FANDOM


30px-Ära-Real

Revelllogo

Das Logo von Revell

Revell ist eine amerikanische Modellbaufirma. Sie vermarktet in Deutschland Modelle von Star Wars.

Geschichte

Sie wurde 1943 im US-Bundesstaat Kalifornien von Lewis H. Glaser gegründet. Zu Beginn produzierte das Unternehmen Kunststoffspielzeug und Puppenstubenzubehör. 1947 kam Unternehmensgründer Glaser auf die Idee, aus verschiedenen Kunststoffteilen maßstabsgerechte Modelle zusammenzubauen. Neun Jahre später weitete das Unternehmen den Absatzmarkt nach Europa aus: 1956 wurde in Bielefeld ein deutsches Tochterunternehmen gegründet. Die ehemalige Zigarrenfabrik importierte zuerst die Original-Modellbausätze aus USA und Großbritannien und entwickelt in den frühen 70er Jahren eigene Modelle.

Revell und Star Wars

Revell ist den Star-Wars-Fans erst in jüngster Vergangenheit ein Begriff geworden, nachdem die Firma für Episode III mehrere Modellbausätze auf den Markt brachte.

Für den dritten Teil der Star-Wars-Saga wurden in Deutschland folgende Modelle angeboten:

Alle Modelle gab es im so genannten "Easykit"-Programm, was bedeutet, dass die Modelle nur zusammengesteckt werden mussten und teilweise vorbemalt waren - sich somit an unerfahrene Modellbauer wandten.

2006 wurden auf Grund der großen Verkaufserfolge der erwähnten Modelle weitere aus den klassischen Star-Wars-Filmen ins Programm aufgenommen:

Die Modelle waren ebenfalls aus dem "Easykit"-Programm.

Außerdem folgte 2007 die Serie "Easykit Pocket", die ebenfalls Modelle der Prequel-Trilogie, wie auch einige der klassischen Trilogie, nur im Kleinformat, umsetzte.

Unter anderem:

... In der zweiten Serie, die 2008 auf den Markt kam, wurden weitere Modelle unter einem Clone-Wars-Cover verlegt.

Zum Beispiel:

Weblink

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+