FANDOM


Legends-30px

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt Riffheim als Insel; für andere Bedeutungen siehe Riffheim (Begriffsklärung).
„Sie hatte die Insel Riffheim stets als ihre Sommerfrische betrachtet, als einen Ort, an dem sie die Sonne, die Brandung und den frischen Seewind genießen konnte. In Wahrheit war die Insel jedoch eine Festung, eine sichere Zuflucht in Zeiten der Gefahr und Unruhen.“
— Tenel Ka Djo über die Insel (Quelle)

Die Insel und Festung Riffheim ist eine auf Hapes im Hapes-Konsortium gelegene Inselfestung und dient dem Schutz der Königsfamilie von Hapes. Auf ihr sind einige Wachmannschaften stationiert.

Die Festung

Äußeres

Die Insel ist zu einer Festung ausgebaut, die also über die gesamte Insel reicht. Die Festung hat riesige, so gut wie uneinnehmbare Mauern, auf denen einige Türme sind. Die Mauern waren in schwindelerregender höhe und Tenel Ka Djo, Prinzessin und spätere Königin des Hapes-Konsortiums, liebte es, auf diesen Mauern entlang zu rennen und den Wind in ihren Haaren zu spüren. Felsnadeln ragen vor der Festung aus den schäumenden Fluten des Ozeans. In die Festung kam man durch eine auf höhe des Meeresspiegels gelegene Einlaßhöhle, die versteckt war.

Inneres

„Heiliger Blasterblitz!“
— Jacen Solo, als er sein Zimmer gezeigt bekommt. (Quelle)Die riesige Festung hatte lange Flure und große Räumlichkeiten. Als 23 NSY Tenel Ka mit ihren Freunden Jaina, Jacen und Lowbacca sowie ihrer Großmutter Ta'a Chume auf diese Insel gebracht wurden, weil daheim im Brunnenpalast ein Anschlag auf sie verübt wurde, bestand Tenel Ka darauf, die Räume für ihre Freunde auszusuchen. Lowbacca bekam einen äußerst massiven Raum, der genau an einer Gebäudeecke lag, wo zwei Schutzwälle der Festung aufeinander trafen. Die Einrichtung des Zimmers war spartanisch und der einzige Schmuck waren ein Zierspeer und ein Wandteppich. Durch die Fenster, deren Scheiben durch Kraftfelder ersetzt wurden, hatte man einen atemberaubenden Blick über die senkrecht abfallenden Festungsmauern, die schroffen Klippen und den Ozean. Für Jaina suchte sie ein Zimmer aus, das Spielzimmer genannt wurde, weil dort Tenel Ka´s Urgoßvater früher an seinen Erfindungen herumgebastelt hatte. Das Zimmer war etwa zur Hälfte mit Werkbänken, regelbaren Leuchtpaneelen, Hochleistungsdroiden, elektrischen Geräten und weiteren seltsamen Ausrüstungsgegenständen gefüllt. Jacens Zimmer war besonders, da sich an den Wänden ein vier Meter hohes gebogenes Aquarium entlangzog, in dem sich bunte Lebewesen in allen Formen und Größen bewegten. Die Luft schmeckte salzig und man hörte das Blubbern und Plätschern einer Umwälzpumpe. Die Luft war feucht und tropisch.

Die Insel

Umgeben von Meerwasser liebte es Tenel Ka, am felsigen Strand herumzutollen und in dem ruhigen grünlichen Wasser zu schwimmen, weshalb sie auch gleich, trotz ihres nun fehlenden rechten Armes, ein Wettrennen mit Jacen veranstaltete. Sie gewann es. An diesem Strand wohnte Tenel Ka einmal einem diplomatischen Treffen mit einem mairanischen Botschafter bei.

Angriff auf die Insel

Obwohl sie uneinnehmbar schien, gelang es einigen Bartokks, die Insel anzugreifen. Die Bartokks wurden von Botschafterin Yfra angeheuert, da sie beabsichtigte, selbst den Thron zu besteigen, hatte sie doch zuvor sogar noch versucht, die Kinder umzubringen. Die Bartokks zerstörten den Feld- und Schirmgenerator, sodass die Insel ohne Schutz war, kletterten die Mauern hinauf und versuchten, Ta'a Chume zu töten. Die vier Freunde zückten ihre Lichtschwerter, Tenel Ka ihr Messer, und griffen die Bartokks an. Es gelang ihnen, Ta'a Chume zu retten und zu fliehen. Zwar folgten ihnen die Bartokks selbst durch das vor der Küste gelegene Dragon's Teeth, wurden aber abgehängt und getötet, als sie von den Kindern und der Ex-Königen in das gleiche Seetangfeld gelockt wurde, in das zuvor die Kinder geführt wurde, nachdem Yfra den Autopiloten eines Schiffes sabotiert hatte.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+