FANDOM


Legends-30px30px-Ära-ImperiumHandwerklich gut


Rik Duel war ein männlicher Corellianer, der sich in der Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges zusammen mit dem Rodianer Chihdo und der Zeltronerin Dani als Schmuggler und Kriegsgewinnler betätigte und auch mehrmals  mit der Rebellen-Allianz zusammenarbeitete. Duel war einer der ältesten Geschäftspartner von Han Solo, wenngleich dieser ihn eher gering schätzte.

Biografie

„[Ich] bin nur ein Geschäftsmann! [Ich] will nur über die Runden kommen!“
— Rik Duel (Quelle)

Auf Stenos

Die Suche nach Vol

Luke Skywalker: „Nimmst du es mir übel, wenn ich deinen Freund Rik als üblen Halsabschneider bezeichne?“
Han Solo: „In meinen Augen ist er noch was ganz anderes, Luke ...“
— Luke Skywalker und Han Solo über Rik Duel (Quelle)

Kurz nach der Schlacht von Yavin hielten sich Rik Duel und seine Partner Dani und Chihdo auf dem Planeten Stenos auf. Dort begegneten sie Captain Pejanes Kindar, der eine kleine Rebellengruppe befehligte, und schlossen sich ihm an.[2] Kindar glaubte, dass die Rebellen die einheimischen Stenaxer für sich gewinnen könnten, wenn es ihnen gelänge, die Statue ihres Gottes Vol zu finden. Seitdem der Tempel auf Stenos bei einem Erdbeben verschüttet worden war, galt diese Statue als verschollen, und die Stenaxer glaubten, dass sie bei Vol in Ungnade gefallen seien und ihnen das Fliegen daher verboten sei, solange das Artefakt verschwunden sei. Bevor die Statue gefunden werden konnte, mussten Kindar und seine Leute Stenos verlassen. Duel, Chihdo und Dani blieben für den Fall zurück, dass andere Rebellen auf der Suche nach Kindar kamen. Insgeheim plante Duel jedoch, die Statue Quorl Matrin, dem imperialen Gouverneur von Stenos, zu verkaufen.[1]

Nachdem Han Solo, Leia Organa, Luke Skywalker, Chewbacca und die Droiden C-3PO und R2-D2 nach Stenos gekommen waren, um in Erfahrung zu bringen, was aus Colonel Kindar und dessen Leuten geworden war, gaben sich Duel und seine Partner weiterhin für Rebellen aus, um Han Solo und die anderen dazu zu bewegen, ihnen bei der Suche nach Vol zu helfen.[1][2] Nachdem es ihnen tatsächlich gelungen war, die begehrte Statue zu finden, nahm Duel sie ihnen mit vorgehaltener Waffe ab. In der Zwischenzeit hatte Chihdo die imperialen Behörden über die Anwesenheit der Rebellen informiert. Während imperiale Sturmtruppen die Rebellen angriffen, zogen sich Duel, Dani und Chihdo zurück. Duel hatte jedoch schon längst nicht mehr im Sinn, die Statue Matrin zu übergeben; stattdessen wollte er sie einem reichen Sammler verkaufen. Als er und seine beiden Partner Stenos mit der Mondschatten verlassen wollten, wurden sie jedoch von Matrin und einer Abteilung Sturmtruppen gestellt. Bevor Matrin Duel erschießen konnte, erschienen die Stenaxer, die inzwischen erfahren hatten, dass Vol gefunden worden war, und ihren Götzen zurückhaben wollten.[1] Duel machte sich dies zunutze, indem er auf Matrin wies und behauptete, dass dieser Vol beschmutze. Während die Stenaxer ein Massaker unter den Imperialen anrichteten, konnten sich Duel, Dani und Chihdo in Sicherheit bringen.[3]

Ärger mit Kopfgeldjägern

Rik Duel 2

Rik Duel wird von Kopfgeldjägern gestellt.

Drei Jahre später waren Rik Duel und Dani noch immer auf Stenos und suchten ihren Partner Chihdo, der unlängst spurlos verschwunden war. Dabei begegneten sie Luke Skywalker, der zusammen mit Lando Calrissian, Chewbacca und R2-D2 auf der Suche nach ihrem in Karbonit eingefrorenen und verschleppten Freund Han Solo erneut auf den Planeten gekommen war. Duel schlug vor, die vergangenen Ereignisse zu vergessen und die Angelegenheit auf sich beruhen zu lassen, denn er wollte Skywalker dazu bewegen, ihm bei der Suche nach Chihdo zu helfen. Dann fand Calrissian jedoch scheinbar eine Spur von Han Solo. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei diesem in Wirklichkeit jedoch um den entführen und ebenfalls in Karbonit eingefrorenen Chihdo.[3] So gingen Skywalker und Calrissian einer Gruppe von Kopfgeldjägern, die für Calrissians alten Feind Barpotomous Drebble arbeitete und von dem Trandoshaner Bossk und dem Droiden IG-88 angeführt wurde, in die Falle. Rik Duel und Dani waren ihnen jedoch heimlich gefolgt und kamen ihnen nun zu Hilfe. Während Calrissian und Dani schließlich von den Kopfgeldjägern gefangen genommen wurden, gelang Duel und Skywalker die Flucht. Sie organisierten eine Rettungsmission, doch diese drohte schon zu scheitern, als Chewbacca und R2-D2 zusammen mit einigen Stenaxern, die sie zur Mitarbeit hatten überreden können, eingriffen. Nachdem die Gefangenen befreit und die Kopfgeldjäger besiegt worden waren, verließen Skywalker, Calrissian, Chewbacca und R2-D2 den Planten wieder. Dani schloss sich ihnen indes heimlich an. Unterdessen suchte Duel nach einem Weg, die Stenaxer dazu zu bringen, für ihn zu arbeiten. Dies gelang ihm jedoch nicht.[4]

Auf Iskalon

„Wir leben in einer neuen Zeit! Da überlebt nur der Klügere ... Wer kümmert sich schon um die paar, die es nicht kapieren und deshalb umkommen?“
— Rik Duel auf Iskalon (Quelle)
Rik Duel 3

Luke Skywalker rettet Rik Duel vor einem Chiaki.

Nach dem Sieg der Rebellen über das Galaktische Imperium in der Schlacht von Endor gingen Duel, Dani und Chihdo dazu über, die Schlachtfelder des Galaktischen Bürgerkrieges nach wertvollen Hinterlassenschaften abzusuchen, um diese anschließend zu verkaufen. So kamen sie auch auf die Wasserwelt Iskalon, die kurz zuvor vom Imperium verwüstet worden war. Als sie gerade die Überreste von Iskalons zerstörter Hauptstadt Pavillion plünderten, landeten Luke Skywalker und der Hoojib Plif auf dem Planeten. Sie kamen im Auftrag der unlängst gegründeten Allianz Freier Planeten, um den Iskaloniern die Mitgliedschaft in dieser Föderation anzubieten. Als Skywalker Duel vorwarf, sich an den Opfern des Krieges zu bereichern, verteidigte sich dieser damit, dass in jenen schweren Zeiten jeder für sich selbst sorgen müsse und der Klügere auf Kosten der Dümmeren überlebe. In dieser Situation wurde er von einem Chiaki angegriffen, das von den Iskaloniern an die Oberfläche gelockt worden war. Skywalker rettete ihm das Leben, indem er ihn beiseite stieß. Kurz darauf wurden sie alle von wütenden Iskaloniern angegriffen. Nachdem Mone, der der Anführer der Iskalonier und ein alter Bekannter von Skywalker war, den Kampf beendet hatte, mussten Duel und seine Partner den Planeten unverzüglich verlassen. Sie wurden allerdings von dem Iskalonier Kiro, der seine Heimatwelt zu verlassen wünschte, begleitet.[5]

Auf Shawken

Rik Duel 4

Rik Duel, Dani und Chihdo erkunden die Katakomben auf Shawken

Nachdem sie Iskalon verlassen hatten, folgten Rik Duel und seine Partner Chihdo und Dani mit der Mondschatten Luke Skywalker und dem Hoojib Plif zum Planeten Shawken. Mit an Bord war der Iskalonier Kiro, der seine Heimatwelt zusammen mit den anderen verlassen hatte. Während Skywalker mit Santor, dem Sprecher der Shawkener, über den Beitritt der Welt zur Allianz Freier Planeten verhandelte, erforschten Duel und seine beiden Partner uralte Katakomben, die erst kurz zuvor entdeckt worden waren. Sie hofften, dort einige Artefakte zu finden, die sie später verkaufen konnten. Weil er ihnen misstraute, folgte Kiro ihnen. Als es zwischen ihm und Chihdo zu einem kurzen Kampf kam, aktivierte der Rodianer versehentlich eine uralte Maschine, die als Shawkenesischer Universumszerstörer bekannt ist. In dieser Situation verlor der sich sonst so überlegen gebende Duel angesichts des scheinbar sicheren Todes die Nerven. Er beruhigte sich erst wieder, als sich Skywalker und Kiro kurz darauf auf den Weg in die unterirdische Anlage machten, um die Maschine, die die Aufgabe hatte, die ganze Galaxis zu vernichten, zu deaktivieren. Unter Einsatz seines Lebens gelang es Kiro schließlich, die Maschine abzuschalten.[6]

Auf Endor

Nachdem Duel zusammen mit Skywalker und den anderen nach Endor zurückgekehrt war, spielte er mit einigen Rebellen Karten. Weil er sehr häufig gewann, kam bei seinen Mitspielern der Verdacht auf, dass er betrüge. Es kam zum Streit, und Duels alter Partner Chihdo zog seinen Blaster, als die Rebellen Kiro bedrohten. Einer der Rebellen schoss daraufhin auf Chihdo, und dieser stürzte von der Brücke, auf der sie sich befanden. Skywalker verhinderte jedoch, dass er sich bei dem Sturz das Genick brach. Duel und Dani kämpften daraufhin zusammen mit Kiro gegen die Rebellen. Erst als Skywalker eingriff, wurde der Kampf beendet.[7]

Hinter den Kulissen

Der Charakter Rik Duel wurde von Mary Jo Duffy, Kerry Gammill und Tom Palmer im Comic Zurück in der Hölle von Stenos erschaffen. Grammill erschuf den Charakter nach dem Vorbild des berühmten Specialeffekt-Spezialisten Rick Baker.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.