FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Die Risikotruppen waren imperiale Elite-Sturmtruppen, welche darauf spezialisiert waren, auf gefährlichem, sogar tödlichem Terrain zu kämpfen.

Unter anderem waren sie bei Burg Bast auf Vjun, einem Planeten mit säurehaltigem Regen, und bei einer Industrieanlage der Hinterbliebenen auf dem vulkanischen Taspir III stationiert.

Panzerung, Bewaffnung und Erscheinung

Risikotruppen sind sehr schwer gepanzert. Daher werden ihre Bewegungen durch Servomotoren verstärkt, und sie sich nur mit Schrittgeschwindigkeit fortbewegen können. Allerdings schützt sie diese Panzerung vor Lava, Säure, totalem Vakuum, den meisten Blastern und in einem gewissen Grade sogar vor Lichtschwertern.

Diese imperialen Eliteeinheiten sind meistens mit schweren imperialen Waffen ausgerüstet. Dazu zählen das Stouker-Stoßgewehr, das Imperiale Schnellfeuergewehr und das Raketensystem Merr-Sonn PLX-4.

Anhand dieser Merkmale erkannte man die Risikotruppen nicht sofort als Angehörige der Imperialen Armee. Bei genauerer Betrachtung des Kopfes war jedoch eine gewisse Ähnlichkeit zum typischen Sturmtruppler-Helm auffällig.

Wissenswertes

Risikotruppen ähneln in ihrem Aussehen sehr stark den Dunklen Truppen der Phase III.

Geschichte

Der junge Jedi Jaden Korr traf 14 NSY während seinen Missionen auf Taspir III und auf Vjun auf diese Art von Imperialen.
Selbst für einen Jedi waren sie schwer zu bezwingen, doch daran scheiterten Jadens Missionen nicht.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.