FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt den Widerstandskämpfer an der Seite Ferus Olins, für weitere Bedeutungen siehe Roan (Begriffsklärung).

Roan Lands war ein Bellassaner, der gemeinsam mit Ferus Olin die Firma Olin/Lands gründete. Nach der Ausführung der Order 66 riefen sie die Widerstandsbewegung Die Elf ins Leben. Später schloss er sich Ferus Vorhaben an, eine galaxisweite Widerstandsbewegung zu organisieren und wurde dabei von Darth Vader getötet.

Biografie

Roan traf Ferus in einem Restaurant, nachdem dieser aus dem Jedi-Orden ausgetreten war. Er half Ferus über seine anfänglichen Schwierigkeiten, sich im normalen Leben zurechtzufinden, hinweg und gründete mit ihm zusammen die Firma Olin/Lands. Sie verschafften Personen, die beispielsweise kriminelle Machenschaften von Firmen aufgedeckt hatten, eine neue Identität und versteckten sie, um sie vor einem Racheakt der Firma zu schützen. Während der Klonkriege schlossen sich Roan und Ferus als Offiziere der Armee der Republik an, bis der Krieg durch den Obersten Kanzler Palpatine beendet wurde und dieser sich zum Imperator ernannte. Um zu verhindern, dass der Imperator Roans Heimat Bellassa unter seine Kontrolle bringen würde, gründeten er und Ferus die Widerstandsgruppe die Elf. Während der Arbeit für diese Gruppe wurde Roan vom Imperium gefangen genommen. In der Zeit dieser Gefangenschaft wurden an ihm verschiedene Nervengifte ausprobiert. Nach seiner Rettung durch den Jedi Obi-Wan Kenobi konnte er von der Ärztin Dr. Amie Antin wieder geheilt werden.[1] Etwas später bekam er eine Nachricht von Ferus, der vom Planeten hatte fliehen müsse. Roan sollte ihm verschiedene medizinische Versorgungsgüter und andere Dinge besorgen und nach Nixor bringen. Dort erzählte Ferus ihm von seinem Plan, möglichst viele Jedi zu finden und auf einem Asteroiden in Sicherheit zu bringen. Roan brachte ihm die Sachen, kehrte danach aber nach Ussa zurück, um dort weiter für den Widerstand zu arbeiten.[2]

Einige Zeit später wurde Roan erneut vom Imperium verhaftet, zusammen mit Dona Telamark, einer ehemaligen Kundin von Roan/Lands und Mitglied der Elf. Um über ein mögliches Todesurteil zu entscheiden, wurden sie auf ein von Senator Sano Sauro entwickeltes Schiff namens Wahre Gerechtigkeit gebracht, dass politische Gefangene verschiedener Welten beherbergte, um sie dort verurteilen zu können. Sein Verfahren wurde von Solace, Oryon und Trever Flume geleitet, die von seiner Gefangennahme erfahren hatten, auf das Schiff gekommen waren und sich als Richter ausgegeben hatten. Sie ließen die Anklage fallen und übernahmen die Wahre Gerechtigkeit und flogen mit ihr nach Samaria, wo Ferus im Auftrag des Imperiums das Computersystem reparieren musste. Der Imperator hatte ihn erpresst, indem er gedroht hatte, Roan und Dona umzubringen. Sie fanden Ferus in einer von Sturmtruppen umstellten Wohnung, die von Darth Vader angeführt wurden. Sie konnten Ferus, sowie Clive Flax, Astri Oddo und Lune Oddo Divinian, die sich ebenfalls in der Wohnung befanden, retten. Anschließend flogen sie zu Ferus Asteroidenbasis, nur Ferus selber blieb auf Samaria, um das Computersystem zu reparieren und weitere Informationen zu sammeln.[3] Auf der Basis begannen sie zunächst Raina Quill, die die Basis gemeinsam mit Toma betreute, bei ihrer Arbeit dort zu unterstützen. Da Toma krank geworden war hatte sie die Arbeit für einige Zeit alleine übernehmen müssen. Auf der Basis befand sich auch der Jedi Garen Muln, der krank dorthin gekommen war und von Raina gepflegt wurde. Während sie dort waren konnte Toma Kontakt mit Flame aufnehmen, die die Widerstandsorganisation Moonstrike gegründet hatte. Sie befand sich gerade auf dem Weg nach Samaria, doch die Verbindung riss ab, bevor Toma ihr von Ferus erzählen konnte. Deshalb wurde beschlossen, dass einer nach Samaria reisen sollte um Ferus zu informieren, jedoch konnte man sich auf niemanden einigen und es wurde beschlossen, zunächst auszuruhen und dann zu entscheiden. In dieser Zeit nahm Trever den einzigen Kreuzer, mit dem sie auch angekommen waren, und reiste ohne sich mit den anderen abzusprechen nach Samaria.[4]

Nachdem er zurückgekommen war, erzählte er von Ferus Kontaktaufnahme mit Flame, der die Idee von Moonstrike zwar gut fand, jedoch befürchtete, dass die Jedi dadurch entblößt werden könnten. Da Flame als nächstes Kontakt mit der Widerstandsbewegung Bellassas aufnehmen wollte, wurde beschlossen, dass Roan, Dona und Trever dorthin gehen sollten. Solace, Astri, Lune und Solace gingen nach Coruscant, um Lune bei Dexter Jettster zu verstecken. Oryon blieb bei Toma, Raina und Garen, um die Asteroidenbasis weiter aufzubauen. Nachdem sie sich mit Flame getroffen hatten flogen Roan, Dona und Trever mit ihr vorbei an einem Imperialen Kontrollpunkt, den sie umgingen, indem sie sich in der Nähe eines großen Frachters hielten, nach Bellassa, wo sie über einen Geheimgang der Elf nach Ussa gelangten. Danach trennten sie sich. Roan und Dona gingen zu den Elf, um mit diesen über Flame zu sprechen, während sich Trever und Flame bei ehemaligen Schwarzmarktkollegen von Trever versteckten. Auf Bellassa erfuhren sie, dass Ferus ebenfalls dort war und das Imperium ihn benutzte, um den Widerstand des Volkes zu brechen. Sie befürchteten, dass das Imperium Erfolg haben und die Bellassaner aufgeben könnten, da sich selbst Ferus, ein Symbol der Hoffnung, dem Einfluss des Imperators gebeugt hatte. Die Elf erklärten sich einverstanden, sich mit Flame zu treffen, außerdem beschloss Roan, mit Ferus zu sprechen. Dieser erzählte ihm, dass er von einer groß angelegten Unternehmung namens Twilight gehört habe, deren Inhalt er noch genauer ergründen wollte und von seiner Vermutung, dass diese etwas mit den geplanten Umrüstungen der Fabriken Bellassas zu tun haben könnte. Er wollte versuchen, Roan und die anderen in die Fabrik zu bringen, damit sie die Dateien untersuchen könnten. Danach sagte Roan ihm zu, ihn bei dem Aufbau seiner Asteroidenbasis zu unterstützen, obwohl er immer gesagt hatte, dass seine Aufgaben auf Bellassa lägen. Drei Tage später wurde er von Ferus informiert, dass er sie an diesem Abend in die Fabrik bringen könnte. Roan ging zusammen mit Trever und Amie Antin zur Fabrik, wo sie sich mit Ferus trafen und nach Informationen suchten. Nachdem sie ihre Suche abgeschlossen hatten war Trever nicht auffindbar und als Ferus nach ihm schaute wurden Roan und Amie von Darth Vader entdeckt. Kurz nachdem Ferus wieder zu ihnen gekommen war, brachte Vader Roan mit seinem Lichtschwert um. Bevor er starb sah Roan Ferus an und versuchte ihm mitzuteilen, dass dieser seine Deckung nicht für ihn aufgeben sollte.[5]

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.