FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

„Wissen Sie, was mich am meisten beunruhigt? Sie können unsere Gedanken beeinflussen. Sie können einen Dinge tun lassen, die man nicht tun möchte und man würde es nicht einmal merken. Aber damit wird jetzt Schluss sein. Endgültig.“
— Roly Melusar über Machtnutzer (Quelle)

Roly Melusar, von den Truppen der 501. Legion auch „Holy Roly“ genannt, war nach dem Tod der Hand des Imperators Sa Cuis der Oberste Kommandant der 501. Legion, nach dem Sith-Lord Darth Vader.

Biografie

Frühe Jahre

„Das ist nur eine Legende“
— Roly Melusar versucht seine Herkunft und Vergangenheit zu verbergen (Quelle)

Er wurde auf Dromund Kaas geboren. Als Kind musste Melsuar miterleben, wie sein Vater von den Propheten der Dunklen Seite grausam ermordet wurde, da er wie später auch Melusar der Meinung war die Unterdrückung durch machtnutzende Gruppen dürfe nicht hingenommen werden. Durch diese Erfahrung entwickelte er eine starke Abneigung gegen alle organisierten Gruppen von Machtsensitiven. Dieser Hass entwickelte sich zu einem regelrechten Wahn des jungen Mannes. Zu einem unbekannten Zeitpunkt wurde Melusar Offizier in der Imperialen Armee, damit standen ihm die Mittel zur Verfügung intensiv gegen die machtnutzenden Gruppen vorzugehen.

Melusar war nicht glücklich darüber wie ihn die Galaxis behandelt hatte und fest entschlossen seine Familie zu rächen und die Galaxis zu befreien. Er hielt seine Vergangenheit geheim und war einer der Verbreiter der Nachricht, dass sowohl die Propheten der dunklen Seite, als auch seinen Heimatplaneten, nur in Legenden existieren. Dies tat er nicht nur, weil es ihn schmerzte mit seiner Vergangenheit konfrontiert zu werden, sondern auch um jeglichen Verdacht eines Verrats an den oberen, machtnutzenden, Schichten von sich abzulenken.

Als Commander der 501.

Vorerst richtete er sich dabei nur auf Jedi aus. Nach seiner Beförderung zum Commander der 501. baute er ein freundschaftliches Verhältnis mit seinen Klon-Truppen aus, die ihm den Spitznamen "Holy Roly" verliehen. Melusar befehligte die Einsätze der Squad 40 auf Celen, wo sich der regimekritische Jilam Kester verschanzt hatte, und der Raumstation Coth Fuuras, in der sich der flüchtige Jedi Borik Yelgo aufhielt. Beide Missionen endeten mit Erfolg. Ein besonderes Verhältnis entwickelte Melsuar zu den beiden ehemaligen Commandos Niner und Darman. Er weihte die beiden in seine Pläne ein, die Machtnutzer im Imperialen Geheimdienst im Auge zu behalten und deren Treiben ein Ende zu machen. Melusar war mit Leib und Seele bei der Arbeit und war fest entschlossen und gewillt die Machtnutzer zu vernichten, alle. Ob Melusar sich der Tatsache bewusst war, dass Palpatine selbst ein Sith war, ist bisher nicht bekannt. Damit ging er natürlich ein hohes Risiko ein.

Persönlichkeit und Fähigkeiten

Roly Melusar war ein Offizier, welcher sich weniger Autoritär, sondern viel mehr wie ein Kamerad, gegenüber den ihm unterstellten Soldaten präsentierte. Dies stärkte einerseits das Band zwischen den Männern unter seinem Kommando und brachte ihm andererseits den Spitznamen Holy Roly ein, welcher natürlich nur inoffiziell von seinen Männern verwendet wurde. Er zeigte Vertrauen zu ausgewählten Soldaten, so auch Darman und Niner. Diese begannen auch ihm zu vertrauen. Dies zeichnete ihn als Offizier aus, da das Wort Vertrauen in der Zeit des Galaktischen Imperiums selten zu hören war und man für gewöhnlich nur sich selbst vertraute, selbst manche Klone misstrauten einander.

Zudem kannte Melusar die Vergangenheit der Klonsoldaten und die Tatsache, dass man sie als "Wegwerfware" hergestellt hatte um den Krieg anderer auszufechten. Er ließ seine Soldaten in der Freizeit Tätigkeiten nachgehen, welchen normale Männer nachgehen würden, sich in Café's treffen u.ä. und machte ihnen klar, dass er sie nicht für minderwertig hielt. Anders als viele andere Offiziere, auch die der Jedi, sprach Melusar die Soldaten mit Namen und nicht mit Nummern an.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.