FANDOM


Legends-30px

Romin ist ein Planet des Romin-Systems im Mittleren Rand und beliebter Zufluchtsort für Verbrecher.

Geschichte

Auf Romin herrschte ein Gesetz, das verbot, Verbrecher festzunehmen. Kopfgeldjäger wurden ausgewiesen. Die Verbrecher bezahlten Bestechungsgelder an den Regenten Roy Teda, was dessen Haupteinnahmequelle bildete. Die Verbrecher wohnten in der Stadt Eliior, während die Arbeiter außerhalb der Stadtmauern in ärmlichen Verhältnissen lebten.

Teda war dafür bekannt, Inhaftierungen ohne Gerichtsverhandlung vorzunehmen. Er kontrollierte das Kommunikationssystem und plünderte das Vermögen des Planeten, um sich zu bereichern. Außerdem setzte er Folter ein, um an Informationen zu kommen. Dies führte dazu, dass sich eine Widerstandsbewegung bildete, die immer wieder niedergeschlagen wurde, aber aus jeder Niederlage stäker wieder erwachte.

Die Jedi Obi-Wan Kenobi, Anakin Skywalker, Siri Tachi und Ferus Olin unterstützten diese Gruppe, da sie hofften, durch die Unruhen dieser Revolution die Verbrecherin Jenna Zan Arbor gefangen nehmen zu können. Die Gruppe übernahm die Regierung, allerdings lief die Revolution nicht unblutig ab, wie man geplant hatte. Als sie die Regierung übernommen hatten drohten sie an, die Regierungsmitglieder einzeln zu exekutieren, bis sich der geflohene König Teda stelle. Die Jedi konnten dies aber verhindern.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.