FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep


Leutnant Rone Taggar war ein Mitglied der 21. Aufklärungsgruppe. Diese wurde für die Fünfte Flotte neu gegründet und im Rahmen einer Aufklärungsmission im Koornacht-Sternhaufen beauftragt, Informationen über die bis dahin relativ unbekannten yevethanischen Welten zu sammeln.

Rone Taggar hatte dabei die wichtigste Aufgabe: Er sollte die Hauptwelt der Duskhan-Liga, N'zoth, überfliegen und die Informationen mit Hilfe seines R2-R-Auklärungsdroiden per Hyperkomm an die Fünfte Flotte und eine Versammlung der Führungsgremien der Neuen Republik auf Coruscant übermitteln.

Bei der präzise abgestimmten Mission konnte er in einem X-Flügel-Jagdaufklärer namens Jennie Lee immerhin fast drei Viertel seines Auftrages ausführen, bevor er unter Ionenbeschuss geriet. Infolgedessen wurde er mit Hilfe eines Traktorstrahls an Bord einer yevethanischen Corvette, der Beauty of Yevetha, gezogen und sollte gefangen genommen werden. Bevor es allerdings dazu kam, löste Taggar mit Hilfe eines Löschstabes eine Kettenreaktion aus, durch die sein Droide zerstört wurde und alle relevanten Daten vernichtet wurden, bevor er sich, als er schon an Bord der yevethanischen Corvette war, mit einer Selbstmordnadel das Leben nahm. Durch einen Toter-Mann-Griff am Löschstab wurde nach seinem Tod die Selbstzerstörung seines X-Flüglers ausgelöst. Die Explosion erfasste auch die Beauty of Yevetha, die durch das Manöver ebenfalls zerstört wurde.

Taggars Mutter war eine Y-Flügler-Pilotin, die in der Schlacht von Endor beim Angriff auf einen Sternzerstörer ums Leben kam. Taggar zelebrierte ihr zu Ehren vor jedem Einsatz sein eigenes Glückszeremoniell, bei dem er mit dem Daumen von links nach rechts über ihre Pilotenabzeichen strich, die in seinem Cockpit über dem Navikomm an der Kabinenwand klebten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.