FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg


„Roshton ist ehrgeizig, und meint zu wissen, was gespielt wird“
— Darth Sidious (Quelle)

Roshton war Commander der Großen Armee der Republik. Er wurde eingesetzt, um die Übernahme der Spaarti Creations durch Techniker und Soldaten der Galaktischen Republik zu koordinieren.

Biografie

Kinman Doriana, ein Botschafter des Obersten Kanzlers Palpatine, sorgte durch das Vortäuschen einer ansteckenden Krankheit, dass die Fabrik evakuiert wurde und gab daraufhin Commander Roshton den Befehl, mit der Landung der eigenen Techniker zu beginnen. Kurz nachdem die ersten Transporter das Unternehmen erreicht hatten, erschien jedoch ein C-9979 Landungsschiff der Handelsföderation und wollte mit der Landung von Truppen beginnen.

Da die Truppen der Republik denen der Konföderation unabhängiger Systeme zahlenmäßig weit unterlegen waren, wollte es Roshton auf keinen Fall zu einer direkten Konfrontation kommen lassen und so beschloss er, einen Trick anzuwenden, um einen Angriff solange zu verhindern, bis die Soldaten und Techniker fliehen konnten. Er befahl seinen Truppen, das Feuer auf eine einzelne Stelle des ersten, schwer gepanzerten MTT zu konzentrieren, der das Landungsschiff verließ. Die Panzerung konnte durchdrungen werden, der MTT explodierte und versperrte den nachfolgenden Truppentransportern den Weg.

Diese Taktik verschaffte den Truppen der Republik einen Zeitvorteil, und sie konnten einige der ohne Infanterieunterstützung beinahe wehrlosen Fahrzeuge der Konföderation aus dem Hinterhalt angreifen und zerstören. Dadurch waren die feindlichen Truppen zwar noch lange nicht besiegt, doch die Cranscoc, die für den Betrieb der Produktionsanlagen von Spaarti Creations dringend notwendig waren, würden so erst das Chaos aus zerstörtem Kriegsgerät beseitigen, bevor sie sich an den Betrieb der Maschinen machten. Somit war die Fabrik für die Separatisten unbrauchbar und die Republik konnte Truppen zur Verstärkung schicken. Da die Prodiktionsanlagen auch nach Entfernung des Kriegsgeräts nicht funktionierten, schickten die Separatisten eine Delegation zu Pilester Binalie, dem Besitzer von Spaarti Creations, um seine Mithilfe zu erzwingen. Roshton organisierte einen Hinterhalt, indem er Klontruppen mit Granatwerfern in versteckten Stellungen positionierte. Er selbst schlich sich als Gärtner getarnt auf Binalies Grundstück um den Angriff zu koordinieren. Da die Separatisten nicht wussten, von wo sie beschossen wurden, war der Angriff ein voller Erfolg.

Die Separatisten mussten jedoch den Verlust der Fabrik fürchten und forderten Verstärkung an. Innerhalb kürzester Zeit konnten sie das gesamte Gebiet um Spaarti Creations unter ihre Kontrolle bringen und die verbliebenen Truppen der Republik mussten in den Untergrund gehen, bis schließlich der republikanische Kreuzer Whipsaw mit Truppen zur Unterstützung den Planeten erreichte. Während dieser das Droidenkontrollschiff im Orbit angriff, führte Roshton seine Soldaten in einen weiteren Kampf um die Fabrik. Als das Kontrollschiff zerstört wurde, war man sich des Sieges bereits sicher, doch die Droidenarmee wurde von einer zweiten Kontrollmatrix gesteuert, wodurch ein Überraschungsangriff möglich war. Roshton befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Inneren der Fabrikanlage und da der Rest der stark dezimierten Klontruppen den sofortigen Rückzug antreten musste, wurde er mit ein paar Klontruppen und Technikern mitten im Feindgebiet ohne jede Verbindung nach außen eingeschlossen.

Einerseits verfügten die Eingeschlossenen weder über genügend Notrationen, noch über ausreichend Wasser, andererseits war es nur eine Frage der Zeit, bis sie von den Kampfdroiden entdeckt werden würden und so waren die verbliebenen Republiksoldaten gezwunden, möglichst schnell zu handeln und konnten nicht auf Verstärkung warten. In einem gut durchgeplanten Gegenschlag, gelang es ihnen schließlich, Roshton zu befreien und auch die zweite Kontrollmatrix zu zerstören.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.