FANDOM


30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

Rufaan Tigellinus war ein Großadmiral und später Großmoff des Galaktischen Imperiums.

Biografie

Gemeinsam mit elf weiteren Offizieren des Imperiums wurde Rufaan Tigellinus von Palpatine in den höchsten Rang des Imperiums befördert - den des Großadmirals. Damit war er Teil von Palpatines Plan, die Galaxis zu beherrschen. Er musste sich nun nur noch vor Darth Vader und Palpatine selbst verantworten und galt, genau wie alle anderen Admirale, als militärisches Genie. Bekannt für sein politisches Geschick und sein Charisma war Tigellinus oft in den imperialen Medien zu sehen und einer der Hauptspieler im Machtkampf am Imperialen Hof. In seinem Streben nach Macht arbeitete er eng mit Moff Vilim Disra zusammen, der für ihn eine Art Mentor wurde. Als Thrawn an den Imperialen Hof kam, intrigierte Tigellinus mit Erfolg gegen ihn und sorgte dafür, dass der Chiss in die Unbekannten Regionen verbannt wurde. Wenig später wurde Tigellinus dank seines klugen politischen Taktierens zum Großmoff über die Kernwelten und den Tiefkern ernannt.

Nach Palpatines Tod im Jahr 4 NSY erhielt Tigellinus von dem Zentralkomitee der Großmoffs, das sich gegen die Herrschaft von Ysanne Isard stellte, ein Beitrittsangebot. Obwohl enttäuscht, dass ihm nicht der Vorsitz angeboten wurde, wollte er annehmen. Sein Freund Disra riet ihm davon ab. So lehnte Tigellinus das Angebot ab - und wurde von den anderen Moffs wegen Illoyalität ermordet. Seinen Platz im Komitee erhielt Disra.

Quellen


Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.