FANDOM


30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep30px-Ära-NeuJedi30px-Ära-Legacy


Rybeter sind eine humanoide Nomaden Spezies, deren Heimatplanet unbekannt ist. Rybeter sprechen die Sprache Rybetisch.[1]

Beschreibung

Rybeter haben vier lange Finger und Zehen, die in Saugnäpfen enden, ihre Augen sind zwiebelartig und haben jeweils zwei Augenlider, von denen sich eines von oben und ein weiteres von unten schließt. Des Rybeters Haut reicht von hellem Grün bis zu sattem Oliv und ist am Kopf und an den Oberarmen gestreift. Männliche Rybeter werden 1,2 bis 1,5 Meter groß, während die weiblichen Rybeterinnen 1,5 bis 1,9 Meter groß werden. Die Rybeter helfen sich meist nur untereinander – und selbst das selten.[1]

Rybeter sind eine nicht sehr verbreitete Spezies. Xenobiologen vermuten, dass weniger als eine Milliarde von ihnen in der Galaxis lebt. Das liegt zum einen an ihrer eigenbrötlerischen Natur und ihrem Nomadenleben, und zum anderen daran, dass das einzige, was ein männlicher Rybeter mehr hasst als einen Hutten, eine weibliche Rybeterin ist. Die Weibchen hassen männliche Rybeter ebenfalls. Somit gleichsam gezwungen, damit ihre Spezies nicht ausstirbt, zeugen Rybeter ungefähr alle 10 Standardjahre einmal Nachkommen. Normalerweise bleiben Rybetische Ehepaare ein bis zwei Jahre zusammen und pflegen ihre Jungen, die recht schnell erwachsen werden. Gehen sich die Rybeter gegenseitig auf die Nerven, sollte der Mann schleunigst das Weite suchen, da er die Auseinandersetzung ansonsten selten überlebt. Sollte sich eine solche Auseinandersetzung ergeben haben, in der der Vater stirbt, wird dem Kind das Raumschiff des Vaters übergeben. Wenn nicht, wird das Kind an einem Raumhafen abgesetzt, um dort seinem eigenen Leben nachzugehen.[1]

Rybetische Kinder gelten durchschnittlich zwischen dem fünften und dem neunten Lebensjahr als Jugendliche und werden zu diesem Zeitpunkt von ihren Eltern verlassen. Ab dem zehnten Lebensjahr gelten sie als ausgewachsen. Das mittlere Lebensalter liegt bei ihnen zwischen 41und 60 Jahren, während Individuen ab einem Lebensalter von 61 als Alte gelten. Die meisten Rybeter werden jedoch älter als Siebzig.[1]

Geschichte

Die Rybeter geben an, vom Planeten Varlzu stammen, von dem ebenfalls die Hutts stammen. Varl wurde mittlerweile verwüstet und ist nun völlig unfruchtbar. Die Rybeter meinen, die Hutten hätten einst einen Krieg gegen sie geführt, wobei der Planet verwüstet wurde. Die Rybeter wollen zurückkehren und die Hutts ein für alle mal auslöschen. Die Hutts streiten dies hartnäckig ab und meinen, sie wären die einzigen gewesen, die auf diesem Planeten lebten – und das schon lange vor Aufzeichnung der galaktischen Geschichte. Niemand weiß, was wirklich geschehen ist, jedoch besteht ein tiefer Hass zwischen den Rybetern und den Hutts.[1]

Als die Rybeter schwer zu überwindende Hyperraumrouten zwischen dem Mittleren und Äußeren Rand entdeckten, entschlossen sie sich dazu, Raumfahrer zu werden. Die wenigsten Rybeter setzten je einen Fuß auf einen Planeten und verbrachten fast ihr ganzes Leben auf Raumstationen oder in Raumschiffen. Viele Spezies suchten sich für solche Passagen einen Rybeter Captain, denn diese waren sehr bekannt.[1]

Bekannte Individuen

Moruth Doole

Moruth Doole

Moruth Doole.

Moruth Doole war ein männlicher Rybeter und Besitzer der Gewürzminen von Kessel. Er beherrschte den Schwarzmarkthandel des Gewürzes der Minen und schaffte es trotz der hohen Sicherheitsvorkehrungen der Imperialen, einen Teil selbst zu verkaufen. Der Schmuggler Han Solo transportierte für ihn die Gewürze an den Sicherheitskräften vorbei und leitete es an Verteilernetze weiter. Allerdings wurde Han später von ihm verraten, weshalb er die Ladung von Bord werfen musste und von Jabba Desilijic Tiure, der bereits dafür bezahlt hatte, gejagt wurde.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+