FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die S-250-Chela-Klasse-Sternjäger wurden von der Corellianischen Ingenieursgesellschaft zur Zeit der Alten Sith-Kriege exklusiv für die Galaktische Republik konstruiert und produziert.

Beschreibung und Geschichte

Weil die Chela-Klasse-Sternjäger nicht mit der Leistung der Aurek-Klasse-Jäger mithalten konnten und nach mehr Wartung verlangten als das Konkurrenzprodukt von Republic Fleet Systems, wurden sie in weitaus geringeren Stückzahlen geordert. Trotzdem verschafften die wendigen und schwer bewaffneten Jäger der CIG ein äußerst lukratives Geschäft. Die CIG konnte ihre Erfahrungen mit dem S-100-Stinger-Klasse-Sternjäger nutzen und alle positiven Eigenschaften auf das Nachfolgemodell übertragen, dass sich neben einer ausgezeichneten Manövrierbarkeit auszeichnete und mit einer starkem Bewaffnung bestehend aus zwei Laserkanonen und zwei mit insgesamt zwölf Sprengköpfen bestückten Erschütterungsraketenwerfern ausgerüstet war. Verwendet wurden die Chela-Klasse-Sternjäger neben dem Einsatz bei der Republikanischen Flotte – beispielsweise bei der Schlacht von Serroco oder der Schlacht von Rakata Prime – hauptsächlich von Ehrengarden und Kriegsveteranen, die die etwas größeren und komfortableren Chela-Klasse-Jäger den auf Leistung ausgelegten Aurek-Klasse-Jägern vorzogen.

Hinter den Kulissen

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.