FANDOM


Kanon halbtransparent

Legends

Legends-30px30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium

Die SE-14r-Blasterpistole war eine von den Sturmtruppen verwendete Blasterpistole, welche Feuer in Salven abgab. Ihr Magazin umfasste 20 Schuss. Die Pistole konnte auch schwerere Panzerung durchdringen und war relativ präzise. Auch die Konföderation unabhängiger Systeme verwendete den Vorgänger dieser Waffe.

Einsätze

Diese Blasterrepertierpistole war eine von den imperialen Technikern speziell verbesserte Version der SE-14-Blasterpistole, bei welcher die alten Mängel ausgebessert wurden. Sie diente nun als eine Ergänzungswaffe der Sturmtruppen und wurde überall in der imperialen Armee verwendet. Im Gegensatz zu ihrem Vorgänger konnten Einzel- und Dauerfeuer abgegeben werden, und sie wurde präzieser sowie durchschlagkräftiger. Sie kam oft sehr effizient gegen die Infanterie der Rebellion zum Einsatz.

Aufgrund der Stärke war es möglich, selbst schwer gepanzerte Gegner mit wenigen Schüssen eliminieren. So kam es, dass die Reihen der Spec-Force-Truppen der Allianz keinen Vorteil mehr mit ihrer verbesserten Rüstung hatten und nach und nach immer mehr Verluste erlitten und fast jeder ihrer Einsätze scheiterte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.