Fandom


Legends-30px30px-Ära-Sith

Dar'Nala: „Du spionierst uns nach?! Nenn mir einen Grund, warum ich nicht sofort deinen Speicher einschmelzen sollte!“
SP-99: „Der Hauptgrund ist, dass ihr ein Friedensabkommen mit dem Imperium unterzeichnet habt. Wenn ihr mit Gewalt antätet, verstieße das gegen die Vertragsbedingungen. Außerdem möchte ich euch daran erinnern, dass ich den Auftrag habe, sicherzustellen, dass die Aktivitäten der Republik und der Jedi mit den vertraglichen Verpflichtungen übereinstimmen.“
— Dar'Nala stellt SP-99 zur Rede (Quelle)

SP-99 war ein Protokolldroide des Sith-Imperiums, der von den Sith nach dem Vertrag von Coruscant eingesetzt wurde, um die Ausführung der Vertragsbedingungen bei einigen Jedi zu überwachen.

Biografie

Als der Große Galaktische Krieg endete, war SP-99 einer von diversen Protokolldroiden, die das Sith-Imperium einsetzte um die Ausführung der Vertragsbedingungen mit der Galaktischen Republik zu überwachen. SP-99 wurde dafür auf das republikanische Schiff Envoy gebracht, auf dem sich die Jedi Satele Shan und ihre Meisterin Dar'Nala befanden. Da er um seiner Aufgabe nachzugehen die Jedi ständig überwachte, kam es bereits nach kurzer Zeit zu einer Auseinandersetzung mit Dar'Nala, die es jedoch nicht wagte, sich des Droiden zu entledigen.

Schließlich wurde die Envoy in einen Kampf mit einem imperialen Kampfschiff verwickelt und durch Truppen des Sith-Imperiums gestürmt. Bei dem Angriff musste Satele zusehen, wie ihre Meisterin gefangenen genommen wurde, woraufhin sie sich mit SP-99 zu den Rettungskapseln begab um von der Envoy zu fliehen. Dies gelang ihnen auch, woraufhin sie jedoch alleine in einem entlegenen Raumsektor herumtrieben. Doch nach einiger Zeit wurde die Rettungskapsel durch einige mandalorianische Plünderer entdeckt, die sich ihrer Bemächtigen wollten. Als Satele einen Notruf absendete, kam ihnen ein republikanisches Schiff zur Hilfe und nahm SP-99 und die Jedi an Bord. Dort trafen sie auf den Jedi-Meister Orgus Din und dem republikanischen Offizier Harron Tavus, denen Satele von dem Angriff erzählte. Obwohl SP-99 den Schaden, der durch den Angriff der Imperialen entstanden war - schließlich hatten die Sith nun selbst gegen die Vertragsbedingungen verstoßen - zu mindern versuchte, kontaktierte Din die Jedi auf Coruscant, wo er jedoch in einem Gespräch mit Meister Zym zu dem Schluss kam, dass der Angriff nicht für einen erneuten Kriegsausbruch ausreichte.

SP-99 zerstört

SP-99 wird von Tavus zerstört

Da er nun auf dem Schiff von Din und Tavus gestrandet war, begleitete SP-99 nun diese mit Satele nach Balmorra, wo Din und sein Freund die Kämpfe zwischen dem Imperium und republikanischen Truppen - die damit den Friedensvertrag zu zerstören drohten - beenden sollten. Als sie Fortris Gall, der Jedi der die republikanischen Truppen anführte, gefunden hatten, schickte Din diesen mit Satele nach Dantooine, da auch dort noch kriegsähnliche Zustände herrschten. Da SP-99 seinen Auftrag nicht für beendet hielt, begleitete er die Jedi und Tavus nach Dantooine. Auf dem dortigen Stützpunkt begann er wieder mit der Überwachung seiner „Klienten“ und spionierte ihren Aktivitäten nach. Als er jedoch ein Gespräch zwischen Gall und Tavus belauschte, und letzterer dies bemerkte, wurde SP-99 von dem republikanischen Offizier mit einem Blasterschuss zerstört. Bevor SP-99s Systeme endgültig versagten, konnte er jedoch noch Satele Shan mitteilen, dass Tavus zu den Ruinen der Jedi-Enklave aufgebrochen war.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+