Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
47.917
Seiten
30px-Ära-Aufstieg.png


Die SX20 Luftskimmer-Patrouillenfahrzeuge[2] waren von der Korporationssektorverwaltung hergestellte Repulsorfahrzeuge.

Technik

Die vier Meter langen SX20 Luftskimmer-Patrouillenfahrzeuge nutzten einen Repulsorlift-Antrieb zur Fortbewegung, der ihnen, neben einer hohen Geschwindigkeit, auch eine hervorragende Manövrierbarkeit verlieh. Bei ihren Flügen erreichten die Gleiter eine Maximalhöhe von 15 Kilometern. Bewaffnet war das Modell SX20 mit einer drehbaren Laserkanone, die eine Reichweite von 400 Metern besaß. Die Machine nutzte eine nur selten anzutreffende Bauweise: Der Kanonier saß vorne, während der Fahrer hinter diesem Platz nahm. Neben den beiden Personen, konnte eine Beladung von 25 Kilogramm mitgeführt werden. Klein, schnell und stark manövrierbar, war es ein perfektes Aufklärungsfahrzeug für die Espo-Truppen. Diese guten Eigenschaften resultierten in einem Preis von 24.000 Credits.[1]

Geschichte

Die SX20 Luftskimmer-Patrouillenfahrzeuge wurden von der Korporationssektorverwaltung hergestellt und dienten in den Reihen der Espos. Aufgrund ihrer Eigenschaften waren sie perfekte Aufkärungsfahrzeuge für die Sicherheitspolizei, doch auch für Verkehrskontrollen und Kampfeinsätze wurden sie verwendet.[1]

Hinter den Kulissen

Die SX20 Luftskimmer-Patrouillenfahrzeuge sind eine Erfindung des Quellenbuchs Han Solo and the Corporate Sector Sourcebook, welches im Jahr 1993 von West End Games herausgegeben wurde.

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement