FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Sairgon war ein männlicher Offizier der Allianz zur Wiederherstellung der Republik, der Captain Micha Evon als stellvertrender Kompaniechef der 61. Mobile Infanteriekompanie zur Seite stand. Er nahm mit der Twilight an vielen Schlachten während des Rückzugs aus dem Mittleren Rand, einer der größte Kampagnen der Rebellenallianz überhaupt, teil.

Biographie

Verhör von Everi Chalis und Coyerti-Kampagne

Nachdem sich die Imperiale Gouverneurin von Haidoral Prime, Everi Chalis, den Truppen der Twilight-Kompanie ergeben hatte, wurde sie von Captain Evon, Leutnant Sairgon und dem Stabsarzt von Geiz verhört. Auch First Sergeant Hazram Namir, der mit seinem Trupp in die Residenz der Gouverneurin eingedrungen war, und diese extrahiert hatte, war dabei anwesend. Chalis erläuterte den Offizieren, dass sie übergelaufen war, da sie nach dem Angriff durch die Allianz auf Haidoral Prime, um ihr Leben fürchtete. Als Sairgon hier einwarf, dass das Anwesen Chalis nicht zu den Zielen der Rebellen gehörte, antwortete diese, dass sie nicht die Rebellen, sondern den Zorn des Imperators fürchtete, der dafür bekannt war, Beamte, die auf ihrem Posten versagt hatten, durch seinen Handlanger Darth Vader ausschalten lassen. Etwas später fragte Sairgon sie, was sie getan hätte, bevor sie Gouverneurin wurde und ob sie Kriegsverbrechen begangen hätte. Chalis behauptete hierauf, lediglich Beraterin gewesen zu sein.

„Wir haben gewonnen, wir haben gewonnen - spart den Rest für die nächste Mission auf!“
— Sairgon befiehlt seinen Soldaten, keine Granaten mehr zu werfen.

Auf Coyerti war Sairgon in einem Gefecht mit der dortigen Imperialen Garnison verwickelt, als plötzlich die Einheimischen der Dschungelwelt, die ihre Paarungszeit beendet hatten, auf Seiten der Allianz in den Kampf eintraten, und die Imperialen in wenigen Minuten überrannten. Sairgon befahl daraufhin, keine weiteren Granaten zu werfen, sondern diese für die nächste Mission aufzusparen.

Verfolgung durch das Imperium

„Ich weiß, vermutlich wird sie nicht überleben, aber wenn wir es nicht tun, wird keiner von uns überleben. Der Plan gefällt mir nicht, aber ich sehe keine Alternative“
— Sairgon

Nachdem die Donnerschlag, die CR90-Korvette der Twilight-Kompanie, aufgrund eines Strahlungslecks mehrfach von imperialen Verbänden angegriffen worden waren, berief der Heuler eine Versammlung der höchsten Offiziere der Kompanie ein, um weitere Schritte zu besprechen, an der auch Leutnant Sairgon teilnahm. Er schlug dabei vor, Everi Chalis an Bord eines Shuttles loszuwerden, um ihre imperialen Verfolger abzuschütteln. Captain Evon lehnte das zwar ab, erkannte Sairgons Ehrlichkeit aber an. Als Chalis selbst vorschlug, einen Imperialen Frachter zu kapern, merkte Sairgon an, dass dies wohl kaum möglich sei, ohne diesen zu beschädigen. Statt das ganze Schiff zu übernehmen, drangen die Rebellensoldaten lediglich bis zum Antrieb vor, und entfernten die benötigten Module, um ihren eigenen Hyperantrieb zu reparieren. Nach diesem Gefecht stellte Sairgon fest, dass die Verluste der 61. sich zwar zahlenmäßig mit acht Mann in Grenzen hielten, sie dafür aber viele erfahrene Soldaten, wie die Sergeants Maximian Ajax und Fektrin, verloren hatten.

Wenig später brach der Heuler gemeinsam mit Hazram Namir, Everi Chalis und den Soldaten Roja und Beak zum Allianz-Oberkommando nach Hoth auf, sodass Sairgon das Kommando über die 61. übernahm. Während die Schiffe bei einem Sammelpunkt lagen und Reperaturen vornahmen, hielt Sairgon die Soldaten bei Laune, indem er Übungen organisierte, und den Truppen "Landurlaub" auf anderen Schiffen gewährte.

Angriff auf die Donnerschlag

Nach einiger Zeit fiel ein Rebellenschiff nahe des Sammelpunktes aus dem Hyperraum, dass sich als Trompetenschall identifizierte, und nach einem imperialen Angriff viele Verletzte an Bord hatte, die die Donnerschlag aufnehmen sollte. Die vermeintlichen Verwundeten waren jedoch imperiale Infiltratoren, die die Soldaten der Twilight schnell überrumpelten, und bis auf die Brücke vordrangen, wo es ihnen nach einem Schusswechsel auch gelang, Sairgon, Paonu und die Brückencrew zu töten. Dennoch konnten die restlichen Männer und Frauen der 61. unter der Führung von Brand die Imperialen besiegen, und dem Hinterhalt mit der Donnerschall entfliehen.

Persönlichkeit

Sairgon war ein disziplinierter Soldat, der auch Everi Chalis zu Recht sehr skeptisch gegenüber stand. Er war ein enger Vertrauter von Captain Micha Evon, und außer dem Heuler selbst der einzige, der wusste was dieser vor dem Krieg beruflich getan hatte. Brand, die den Leutnant als Freund betrachtete, hatte sich nach ihrem Beitritt zur Twilight Zugang zu Sairgons Personalakten verschafft, und herausgefunden, dass dieser - ein Mann der hundert Talente - selbst vor dem Krieg ein Schauspieler, Musiker und Historiker war, was er seinen Kameraden gegenüber aber nie erwähnte. dafür genoss er auch Brands Respekt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.