FANDOM



Kanon-30pxÄra Imperium

„Das klingt nach 'nem Schiff voller Ezras.“
— Garazeb Orrelios (Quelle)

Die Sato's Hammer war ein YT-2400 Leichter Frachter, der einst Jun Sato gehört hatte und danach von der Eisernen Staffel bei Mykapo genutzt wurde. Schließlich schloss sie sich Satos Rebellen-Netzwerk an.

Beschreibung

Der Frachter besaß sowohl eine Luftschleuse als auch Deflektorschilde. Das montierte Bordgeschütz mit zwei Läufen war in der Lage sich um 360° auf horizontaler Ebene zu drehen und bis zu 45° vom Schiff weg zu feuern. Zumeist waren an der Sato's Hammer mehrere Frachtcontainer angebracht.

Geschichte

Flucht von Mykapo

Von der Ghost gerettet

Mart Mattin, Gooti Terez, Jonner Jin und R3-A3 bekämpften mit der Sato's Hammer einen Gozanti-Klasse Frachter des Imperiums und dessen TIE-Jäger. Mit Hilfe des Rebellen-Frachters Ghost konnten sie letzere ausschalten und einige explosive Frachtcontainer auf den Imeprialen Frachter werfen, der daraufhin floh. Der Hyperantrieb der Sato's Hammer war beschädigt, sodass sie nicht fliehen konnte, und auch nachdem die Spectres ihn repariert hatten, wollte Mart einen dazustoßenden Arquitens-Klasse Leichten Kreuzer angreifen. Dieser und die TIE-Jäger weiterer Imperialer Frachter beschädigten den YT-2400 jedoch schwer und wehrten seine Sprengcontainer ab. Schließlich flohen alle an Bord des Rebellenschiffs außer Mart mit der Phantom II in den Hyperraum. Imperiale TIE-Bomber versahen die flugunfähige Sato's Hammer mit einer Magnomine. Die Ghost kehrte jedoch nach Mykapo zurück und konnte, da Jun Sato den Kreuzer mit seiner CR90-Korvette beschäftigte, den YT-2400 andocken und die Mine entschärft an weiteren Sprengcontainern befästigen. Schließlich war die Sato's Hammer ihre letzen Container ab und beschädigte den Leichten Kreuzer schwer, und als Thrawn mit seinem Sternzerstörer Chimaera auftauche, flohen alle Rebellenschiffe in den Hyperraum.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.