FANDOM


Kanon-30pxÄra Imperium

Der Schallimploder war eine Granate, die sowohl als Schalldetonator als auch als Blendgranate eingesetzt werden konnte. Damit war es möglich, Gegner in unmittelbarer Nähe auszuschalten und gleichzeitig feindliche Einheiten, die sich innerhalb des Wirkungsradius des Imploders befanden, für einen gewissen Zeitraum zu blenden. Aus diesem Grunde war der Schallimploder zur Zeit des Galaktischen Bürgerkrieges eine sehr beliebte Waffe und wurde mitunter von verschiedenen Parteien benutzt. Neben der Rebellen-Allianz, die eher seltener auf diesen Granatentyp zurückgriff, wurde der Schallimploder verstärkt vom Galaktischen Imperium eingesetzt. Hierbei gehörte der Schallimploder zum Standardarsenal der Todestruppler, die ihn im Kampf gegen feindliche Rebellensoldaten und während ihrer verdeckten Operationen einsetzten.[1]

Hinter den Kulissen

  • Der Schallimploder wurde im Rahmen des vierten DLCs von Star Wars Battlefront „Rogue One: Scarif“ als Sternkarte entwickelt.
  • Eine zusätzliche Funktion des Schallimploders ist es, den Rüstungswert nahegelegener Feinde zu senken.
  • Im Spiel Battlefront vom Hersteller Dice ist es möglich, den Schallmimploder mithilfe eines Hutten-Auftrages (Auftrag: „Grenadier I“) freizuschalten. Dafür muss man 25 Gegner mithilfe einer Blendgranate blenden und 15 Gegner mithilfe einer Kontaktgranate ausschalten.
  • Wenn man den Schallimploder freigeschaltet hat, kann der Spieler nach Annahme des Auftrages „Grenadier II“ diese Sternkarte verbessern und seine Ablinkzeit um 5 Sekunden verkürzen. Dafür ist es notwendig, 30 Kills mit der Heldin Jyn Erso und 5 Kills mit dem Schallimploder selbst zu erzielen.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+