FANDOM


Legends-30px

Yansu Grjak

Schamanin Yansu Grjak.

Ein Schamane oder eine Schamanin ist eine Person, die in vielen Kulturen eine wichtige Rolle als Würdenträger und Priester spielt. Schamanen werden oft magische Kräfte und die Fähigkeit nachgesagt, mit den Göttern der jeweiligen Völker sprechen zu können. Ein Schamane kennt viele Geheimnisse und Rituale, um die Zukunft vorrauszusagen oder Krankheiten zu heilen. Deshalb wird ihnen außerdem großer Respekt zuteil.

Geschichte

Schamanen wurden besonders von naturverbundenen Urvölkern eingesetzt, damit diese den Willen der Götter vorraussagen konnten oder sie von Krankheiten heilen konnten. So gab es bei den Ewoks vom Waldmond Endor den Schamanen Logray und bei den Korunnai, einem menschlichen Volk von Haruun Kal, den Lor pelek, eine spezielle Schamanenform. Dieses Amt hatte unter anderem Kar Vastor inne. Auch die Nelvaaner verfügten über einen Schamanen.

Die machtsensitiven Gestalter von Kro Var waren ein ganzer Orden von machtnutzenden Schamamen, die die Elemente manipulieren konnten. Eine besonders wichtige Rolle spielten die Schamanen bei den Nachtschwestern des Planeten Dathomir. Sie waren in den Wegen der Dunklen Seite bewandert und nutzten unter anderem den sagenumwobenen Geistichor für mysteriöse Zauber. Es war außerdem möglich, dass die Clanmutter und die Schamanin ein und dieselbe Person waren, wie im Fall von Mutter Talzin, der bekanntesten Schamanin und Clanmutter der Nachtschwestern.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.