FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith30px-Ära-Aufstieg30px-Ära-Imperium30px-Ära-NeuRep

„Er hat den Jedi Obi-Wan Kenobi getötet. Nur mit einem Scharfschützengewehr.“
— Moralo Eval über den Scharfschützen Rako Hardeen (Quelle)
KlonScharfschütze

Ein Klon-Scharfschütze

Scharfschützen, oder auch Heckenschützen, waren Personen, die mit Scharfschützengewehren Feinde aus weiter Entfernung eleminierten. Dazu nutzten sie ihre spezielle Ausbildung oder ihr Talent, um die Schüsse so zu platzieren, dass die Zielperson keine Chance zur Flucht hatte.

Beschreibung

Scharfschützen musste extrem gute Selbstbeherrschung haben, um beim Anvisieren nicht zu zittern, was den Schuss verfehlen könnte. Auch mussten sie relativ gefühlskalt sein, um nicht davor zurückzuschrecken, Personen auch hinterrücks zu erschießen. Deshalb waren viele Scharfschützen Söldner und Kopfgeldjäger, denen die Fähigkeit bei der Aufspürung und zuweilen auch Eleminierung der Zielpersonen zugute kam.

Doch auch Armeen und größere Organisationen unterhielten ganze Scharfschützengruppen, die die Infanterie aus meist erhöhter Position deckten. Da sich Scharfschützen oft hinter Wänden oder anderen Deckungen in Sicherheit brachten, bekamen sie den Beinamen "Heckenschütze".

Da Scharfschützen nie stark gepanzert waren, um schnelle Bewegungen zu erlauben, versuchte ein guter Scharfschütze, nach jedem Schuss den Standort zu wechseln, um dem Feind nicht zu verraten, wo sie sich aufhielten. Dies barg jedoch das Risiko, beim Verlassen der Deckung in Schussfeld des Gegners zu kommen, weshalb die Tätigkeit als Scharfschütze eine sehr gefährliche war.

Ausrüstung und Bewaffnung

Ihre Bewaffnung bestand meist nur aus ihrem Scharfschützengewehr, dass zur Geheimhaltung des Standorts meist mit einem Schalldämpfer versehen war, und manchmal einem kleinen Blaster, um Gegner auch auf kurze Distanz auszuschalten, die sie bedrohten. Selten trugen sie auch Thermaldetonatoren bei sich, falls sich ihnen Panzer oder andere schwere Kriegsmaschinen in den weg stellten.

Ihre Ausrüstung bestand meistens aus einem leichten Schutzanzug wie Panzergewebe, um die bestmöglichste Flexibilität zu gewährleisten. Da es nicht selten vorkam, dass Scharfschützen bei dem Verfolgen ihres Ziels tagelang unterwegs waren, trugen sie oft einen Tornister bei sich, in dem sie Notfallrationen und Überlebensausrüstung sowie medizinische Güter wie Medikits transportierten.

Geschichte

Klonkriege

Vor den Klonkriegen waren Scharfschützen überwiegend bei Kopfgeldjägern wie der begabten Schützin Aurra Sing zu finden. Mit der Einführung der Droidenarmee der Konföderation unabhängiger Systeme und der Klonarmee seitens der Galaktischen Republik wurden Scharfschützen auch innerhalb der Armeen eingeführt.

Killerdroiden

Killerdroide

Ein Killer-Droide

Diese Variante des normalen B1-Kampfdroiden war mit einer Tarnpanzerung versehen, die ihn zwar nicht gut schützte, aber in pflanzlicher Umgebung perfekt tarnte. Er lauerte auf unvorsichtige Klone, die er mit einem E-5s Scharfschützengewehr tötete. Zu seiner weiteren Standardbewaffnung zählten eine SE-14 Blasterpistole, zwei V-1-Thermaldetonatoren und ein tragbares Auto-Geschütz.

Klon-Scharfschützen

Klon-Scharfschützen waren speziell ausgebildete Klonkrieger der Großen Armee der Republik, die das Gegenstück zu den Killerdroiden bildeten. Sie waren meist mit einem Scharfschützengewehr des DC-15X-Modells ausgerüstet, dazu einen DC-15S Blasterkarabiner und wie der Killerdroide zwei Thermaldetonatoren und einem Autogeschütz.

RC-1207, ein Republic Commando, war ebenfalls ein zu Scharfschützen ausgebildeter Soldat, der ein DC-17m Waffensystem mit Scharfschützenaufsatz nutzte.

Scharfschützendroiden

Die Scharfschützendroiden waren modifizierte Droidekas, die mit einem einzelnen, mittig positionierten Repetierblaster und einer besseren Zielerfassung ausgestattet waren. Mit einer enormen Durchschlagskraft konnten sie sowohl Infanterie als auch kleinere Fahrzeuge vernichten, wobei ihre vordere Panzerung ihnen hervorragenden Schutz bot. Nur die Außenseite war verwundbar.

Viele weitere Soldaten und Droiden wurden einzelnd zu Scharfschützen ausgebildet oder programmiert, um einer Einheit Rückendeckung zu geben. Doch auch weiterhinwaren viele Söldner als Scharfschützen im Einsatz.

Galaktischer Bürgerkrieg

Rebellenscharfschütze

RebellenScharfschütze

Rebellen-Scharfschützen waren gut an ihre Umgebung angepasst.

Während des Galaktischen Bügerkrieges waren speziell ausgebildete Rebellensoldaten, die mit E17D-Scharfschützengewehr und einer DL-44-Blasterpistole bewaffnet waren. Zur Tarnung trugen sie grüne Kleidung und zur Versorgung einen kleinen Tornister. Auf der Eiswelt Hoth kamen bei der Schlacht viele dieser Soldaten zum Einsatz, wobei sie hier weiße Wärmeanzüge trugen.

Hinter den Kulissen

Weblinks

Scharfschütze auf Wikipedia

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.