FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Schlacht von Barkhesh war ein Gefecht während des Galaktischen Bürgerkriegs.

Die Rebellen hatten einen Pakt mit den Bewohnern von Barkhesh geschlossen. Diese hatten viele Waffen und andere technische Güter die die Allianz benötigte. General Rieekan schickte die Renegaten-Staffel unter dem Kommando von Luke Skywalker zum Planeten, um die Transportfahrzeuge sicher zum Ladeplatz zu bringen.

Schlachtverlauf

Als die Renegaten-Staffel am Planeten ankam, hatten die Imperialen das Geschehen bereits verfolgt und Maßnahmen zur Verhinderung des Hilfstransportes eingeleitet. Die Renegaten-Staffel bemerkte dies schnell an den Suchdroiden und den Turbolasergeschützen, die auf den Bergen platziert waren. Als sie am Verladungspaltz ankamen, waren die Transporter bereits voll mit Waffen und technischem Material und der Konvoi begann sich zu bewegen. Weil der breite und kürzere Weg von AT-STs und mehreren Turbolasern besetzt war, mussten sie einen Umweg über eine Schlucht nehmen. Dort hatten sich bereits AT-STs verschanzt, konnten aber von einem Kampfpanzer und den X-Wings der Staffel zerstört werden. Außerdem griffen TIE-Bomber die Transporter, die in der Schlucht ein leichtes Ziel waren, an. Luke und seine Männer reagierten schnell und konnten die TIEs abwehren, bevor sie größeren Schaden anrichten konnten. Als sie aus der Schlucht heraus waren, mussten sie noch mehrere AT-STs so wie TIE-Bomber Angriffe abwehren. An der Landezone trafen sie sich noch mit zwei weiteren Kampfpanzern, die den längeren Weg genommen hatten und so mehrere AT-STs und einige Turbolasertürme zerstören konnten, selbst aber auch stark angeschlagen waren. Genau im richtigen Moment landete ein Lambda-Shuttle, um die wichtige Fracht entgegen zu nehmen. Rieekan lobte die Staffel, da es bis auf einen Transporter keine Verluste gab.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.