FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

„Alle Rogues melden!“
— Luke Skywalker zum Rest der Staffel am Anfang der Schlacht (Quelle)

Das Scharmützel von Fest war ein Gefecht des Galaktischen Bürgerkriegs.

Vorgeschichte

Nachdem Spione der Rebellen-Allianz geheime Dokumente und Daten des Imperiums auf einer Technologie-Forschungsstation des Eisplaneten Fest gestohlen hatten, mussten sie von dem Planeten fliehen. Das Oberkommando beauftragte daraufhin die Renegaten-Staffel, ein Ablenkungsmanöver zu starten, dass es den Spionen ermöglichen sollte, Fest zu verlassen.

Schlachtverlauf

Die Renegaten-Staffel landete mit einem Transporter der Rebellen in der Nähe der Station. Dort luden sie die T-47 Schneegleiter, die sie für diesen Einsatz mitgeführt hatten, schnell aus und die Staffel nahm Kurs auf die Station. Daraufhin schnappten sich die Spione der Rebellen drei AT-PTs und setzten die Kampfläufer in Richtung des Transporters in Gang. Das bemerkten die imperialen Soldaten und riefen die AT-ATs zurück, die die AT-PTs aufhalten sollten. Allerdings befanden sich die AT-ATs immer noch im Kampf gegen die Rebellengleitern. Diese konnten durch das Einsetzen von Harpunen und Schleppkabel verhindern, dass die AT-ATs der Imperialen den Schauplatz der Schlacht verlassen, indem sie die AT-ATs zerstörten. Daraufhin gelangten die Rebellenspione sicher zum Transporter und die Daten konnten gesichert werden. Danach zogen sich die Rebellen vom Planeten zurück.

Nachwirkungen

Da die Forschungen unter dem Kommando von Moff Kohl Seerdon stattfanden, war dieser so wütend auf die Rebellen, dass er um den Heimatplaneten von Mon Mothma, Chandrila, eine Blockade verhängte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.