Fandom


Kanon-30pxÄra Widerstand30px-exz

Temmin Wexley: „Es gab einen Angriff bei dem Fest der Ahnen.“
Leia Organa: „Diese Mission bedeutet für uns alles. Wir dürfen nicht versagen. Irgendwas von Rey?“
Temmin Wexley: „Der Falke antwortet nicht.“
— Temmin Wexley und Leia Organa über den Einsatz auf Pasaana (Quelle)

Das Scharmützel von Pasaana war eine kleine Auseinandersetzung zwischen dem Widerstand und der Ersten Ordnung im Jahr 35 NSY, die während des Festes der Ahnen auf Pasaana stattfand. Dabei versuchte ein Einsatzteam des Widerstands unter dem Kommando von Poe Dameron einen Sith-Wegfinder zu suchen, der ihnen den Weg nach Exegol weisen sollte. Dort hielt sich derweil Imperator Palpatine auf, wo er seine Rache an der Galaxis vorbereitet hatte. Nachdem die Widerstandskämpfer einen Hinweis von Lando Calrissian erhielten, der sie auf die Spur von Ochi von Bestoon brachte, wurden sie von einigen Sturmtruppen der Ersten Ordnung entdeckt, die sie aufhalten wollten. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd und einem Duell zwischen Rey und Kylo Ren konnten die Widerstandkämpfer schließlich an Bord der Bestoon Legacy entkommen, während Chewbacca „totgeglaubt“ von der Ersten Ordnung inhaftiert und der Millennium Falke geborgen wurde. Sowohl Chewbacca, als auch der Falke wurden, nach einer Mission auf Kijimi, durch Rey, Finn, Poe und die Droiden von der Steadfast gerettet, woraufhin sie der Ersten Ordnung entkommen konnten. Kurz darauf fanden sie auch den Wegfinder auf Kef'Bir, welcher von Kylo Ren bei einer weiteren Konfrontation zerstört wurde. Da dieser im Besitz eines zweiten Wegfinders war, welchen Rey bei ihrer Flucht erbeuten konnte, gelang es ihr somit, den Weg nach Exegol zu finden. Dort konfrontierten sie und Ben Solo schließlich Darth Sidious, während sich der Widerstand in einer letzten Schlacht der Letzten Ordnung entgegenstellte.[1]

Vorgeschichte

Finn: „Boolio, schön dich zu sehen. Du hast was für uns?“
Boolio: „Einen neuen Verbündeten. Einen Spion bei der Ersten Ordnung.“
Finn: „Einen Spion, wen?“
Boolio: „Weiß ich nicht. Übertrage die Nachricht, bring sie zu Leia. Schnell.“
— Boolio informiert den Widerstand über einen Spion in der Ersten Ordnung. (Quelle)
Erste Ordnung Sinta-Gletscher

Die Erste Ordnung erreicht die Sinta-Gletscher

Nachdem in der Galaxis eine mysteriöse Nachricht umher kursierte, die aus den Unbekannten Regionen stammte und Rache versprach, entsendete General Leia Organa Poe Dameron, Finn und Chewbacca an Bord des Millennium Falken zu einem Informanten, der sie diesbezüglich mit Informationen versorgen wollte. Dort angekommen berichtete er Finn, das es innerhalb der Ersten Ordnung einen Verräter gäbe, woraufhin er ihnen einen Bericht des Spions übergab. Nachdem die Daten in den Speicher von R2-D2 geladen wurden, machten sie sich auf den Rückweg nach Ajan Kloss, als sie von einer Staffel TIE/se-Sternjäger entdeckt wurden. Diese lieferten sich nun mit dem Falken eine heftige Verfolgungsjagd durch das Gletschersystem und anschließend durch verschiedene Sternsysteme, da Poe Dameron versuchte, die Sternjäger mittels Hyperraumstottern abzuschütteln. Dies gelang ihnen schließlich, woraufhin sie unbemerkt nach Ajan Kloss zurückkehrten, um die Daten dem Widerstand zu übermitteln.[1]

Kylo Ren: „Was könntet Ihr mir geben?“
Palpatine: „Einfach alles. Ein neues Imperium. Die volle Stärke der letzten Ordnung wird bald erreicht sein. Sie soll dir gehören, wenn du tust, wonach es mich verlangt. Töte das Mädchen. Vernichte die Jedi und werde zu dem, was dein Großvater Vader nicht erreicht hat. Du wirst über die Galaxis herrschen, als der neue Imperator.“
— Kylo Ren entdeckt Darth Sidious, woraufhin dieser ihm die Kontrolle über die Letzte Ordnung anbietet. (Quelle)
Kylo Ren auf Exegol

Kylo Ren erreicht Exegol, um sich dort den Sith-Ewigen zu stellen

Unterdessen gelang es dem Obersten Anführer Kylo Ren, einen Sith-Wegfinder auf Mustafar zu erbeuten, der ihm den Weg nach Exegol zeigte. Dort stellte er sich schließlich Palpatine, der ihm das Kommando über die Letzte Ordnung und die vollkommene Macht anbot, wenn er dafür Rey und damit die Jedi endgültig vernichten würde. Obwohl Ren zunächst vorhatte, Palpatine zu töten, ließ er sich schlussendlich auf dessen Angebot ein und rief die Ritter von Ren zusammen. Mit diesen tötete er nun den Informanten des Widerstandes und ließ anschließend seinen Helm reparieren, bevor er vor das Oberkommando der Ersten Ordnung trat.

Rey: „Du hattest recht vorhin. Ich werde Lukes Suche nach Exegol fortsetzen. Ich fange dort an, wo er die Spur verlor. In der Verbotenen Wüste von Pasaana.“
Poe Dameron: „Ja, ich weiß. Wir begleiten dich. Chewie, geht der Kompressor wieder?“
Rey: „Ich muss allein gehen.“
Finn: „Ja, allein mit Freunden.“
Rey: „Es ist zu gefährlich, Finn.“
Finn: „Wir gehen gemeinsam.“
— Poe, Finn, Chewbacca, C-3PO und BB-8 schließen sich Rey bei der Suche nach dem Sith-Wegfinder an. (Quelle)
Aufbruch nach Pasaana

Rey, Finn, Poe, Chewbacca, BB-8 und C-3PO beschließen gemeinsam nach Exegol zu suchen

Auf Ajan Kloss brachte das Team, nach einem kurzen Wiedersehen mit Rey, den Astromechdroiden zu Leia, damit sie die Daten in der Kommandozentrale auswerten konnten. Diese bestätigten ihnen nun die Rückkehr von Palpatine und das sich dieser auf Exegol in den Unbekannten Regionen aufhielt, wo er seine Rache jahrelang geplant hatte. Außerdem fanden sie heraus, das er von dort aus die Letzte Ordnung entsenden wollte, die in 16 Stunden alle freien Systeme, die sich ihm widersetzen, angreifen würde. Da der Weg nach Exegol in keiner Sternenkarte verzeichnet war, musste der Widerstand nun einen Weg finden, um die Letzte Ordnung doch noch besiegen zu können. Hierbei gab Rey Leia zu verstehen, dass sie in Lukes Aufzeichnungen einige Hinweise gefunden hatte, welche auf einen Sith-Wegfinder hinwiesen, der sie dorthin führen könnte. Dies erklärte sie ihrer Meisterin in einem Einzelgespräch, wobei Rey zu dem Schluss kam, Lukes Reise auf Pasaana allein fortzusetzen. Da ihre Weggefährten sie jedoch nicht alleine gehen lassen wollten, schlossen sich nun Poe, Finn, Chewbacca, C-3PO und BB-8 ihrer Mission an, woraufhin sie sich gemeinsam an Bord des Millenium Falken nach Pasaana aufmachten. [1]

Derweil trat Kylo Ren vor das Oberkommando und informierte die anwesenden Offiziere darüber, dass sie einen Spion in ihren Reihen hatten. Im Anschluss daran versicherte Ren den Offizieren, dass ihnen bald ein Imperium zur Verfügung stünde, was zu einer Debatte unter den Anwesenden führte. Diese unterbrach er jedoch und erklärte ihnen, das er sich mit seinen Rittern auf die Suche nach Rey begeben würde.[1]

Verlauf

Poe Dameron: „Sicher, dass es hier ist?“
C-3PO: „Das entspricht genau den Koordinaten, die Meister Luke hinterlassen hat.“
Poe Dameron: „Was ist das denn?“
C-3PO: „Das Aki-Aki Fest der Ahnen. Diese Feierlichkeiten finden nur alle 42 Jahre statt.“
— C-3PO und Poe Dameron nach ihrer Ankunft auf Pasaana (Quelle)
Ankunft auf Pasaana

Das Einsatzteam des Widerstands erreicht das Verbotene Tal auf Pasaana

Auf Pasaana angekommen landete das Team in der Nähe des Verbotenen Tals, wo Luke vor vielen Jahren ebenfalls den Sith-Wegfinder suchte. Dort wurden bemerkten sie jedoch wenig später das Fest der Ahnen, welches alle 32 Jahre von den Einheimischen Aki-Aki in der Wüstenlandschaft ausgetragen wurde. Dieses bot der Gruppe nun ein wenig Zerstreuung, während sie sich unter die anwesenden Kreaturen mischten, um mehr über den Sith-Wegfinder herauszufinden. Allerdings mussten sie sich auch vor Patrouillen der Ersten Ordnung vorsehen, die solcherlei Veranstaltungen genauer im Auge behielten. Während nun Finn und Poe ein paar Einheimische nach konkreteren Hinweisen fragten, hatte Rey eine erneute Macht-Verbindung mit Kylo Ren. Dieser konfrontierte sie dabei mit ihrer vergangenen Entscheidung, sich ihm nicht anzuschließen[4], wobei er ihr eine Halskette abnahm, die ihr eine Einheimische zuvor geschenkt hatte. Diese ließ Ren unverzüglich analysieren, während er sich mit General Pryde über Rey unterhielt. Als ihnen Tishra Kandia mitteilte, dass sich Rey auf Pasaana befand, wies Kylo Ren Pryde an, die nächstgelegene Garnison zu mobilisieren und seine Ritter zu entsenden. Derweil machte er sich schnellstmöglich auf den Weg dorthin, um Rey auszuspüren und sie mit der Dunklen Seite zu konfrontieren.[1][5]

Lando Calrissian: „Es wurden nur zwei davon gefertigt.“
Rey: „Ein Sith-Wegfinder. Luke Skywalker kam hierher, um einen zu suchen.“
Lando Calrissian: „Haha ich weiß, ich war bei ihm. Luke und ich verfolgten einen alten Jedi-Jäger – Ochi von Bestoon. Er hatte einen Hinweis bei sich, der zu einem Sith-Wegfinder führen könnte. Wir folgten ihm durch die halbe Galaxis und landeten hier. Als wir bei seinem Schiff ankamen, war es verlassen. Kein Hinweis. Kein Wegfinder.“
Rey: „Ist Ochis Schiff noch hier?“
Lando Calrissian: „In der Wüste, wo er es verlassen hat.“
Rey: „Wir müssen zu diesem Schiff, es nochmal durchsuchen.“
— Lando Calrissian und Rey über den Sith-Wegfinder und Ochis Schiff (Quelle)
Fest der Ahnen (Pasaana)

Die Gruppe mischt sich unter die Einheimischen Aki-Aki, die das Fest der Ahnen feiern

Unterdessen berichtete Rey den Anderen von ihrer Konfrontation mit Ren, woraufhin sie von einem Sturmtruppler identifiziert wurden. Dieser informierte die Erste Ordnung, als er etwa zeitgleich von einem Eremiten getötet wurde. Kurz darauf forderte der Unbekannte das Team auf, ihm zu seinem Unterschlupf zu folgen. Dort erklärte er ihnen, das er eine Nachricht von Leia Organa erhalten hatte und offenbarte sich ihnen anschließend als der ehemalige Rebellen-General Lando Calrissian. Da die Widerstandskämpfer ihn sofort erkannten, begannen sie, sich mit ihm auszutauschen. Hierbei fragten sie ihn nach Exegol, woraufhin Lando ihnen erklärte, das er darüber mehr wusste. Demnach berichtete er ihnen nun von seiner Reise mit Luke Skywalker, bei der sie einen Jedi-Killer namens Ochi von Bestoon nach Pasaana verfolgten, um mehr über Exegol herauszufinden. Da sie lediglich sein Schiff entdecken konnten, erklärte er ihnen, dass sie keinen weiteren Hinweis ausfindig machen konnten, welcher sie zu Ochi oder dem Wegfinder führte.[1] Demzufolge fragte Rey Lando nach seiner weiteren Vergangenheit, wobei er auf seine Tochter zu sprechen kam, welche ihm von der Ersten Ordnung entrissen wurde.[5] Anschließend schlug Rey vor, dass sie sich zu Ochis Schiff, der Bestoon Legacy, begeben sollten, um es noch einmal zu durchsuchen. Als sie bemerkten, das Schiffe der Ersten Ordnung im Anflug waren, gab Lando ihnen den Hinweis, in der Schlinger-Schlucht nach dem Frachter zu suchen. Daraufhin verabschiedete er sich von den Rebellen, wobei Rey ihm vorschlug, sich dem Widerstand anzuschließen, was Lando zunächst ablehnte. Während die Erste Ordnung mit einigen AALs und TIE/se-Sternjägern auf Pasaana landete, suchten die Widerstandskämpfer nach einer schnellen Fluchtmöglichkeit, mit der sie Ochis Schiff erreichen konnten.[1] Dabei entdeckten sie einige abgestellte Skimmer, welche Poe mithilfe seiner Fähigkeiten leicht kurzschließen konnte.[5]

Unterdessen erreichte Lando Calrissian in seiner Verkleidung den Millenium Falken, welcher bereits von den Rittern von Ren entdeckt und von einigen Sturmtruppen der Ersten Ordnung umstellt wurde. Diese entriegelten dabei die Einstiegesrampe des Falken, welchen sie anschließend betreten und sichern konnten. Während die Triebwerke starteten und das Schiff abhob, ärgerte sich Lando, das er nicht früher vor Ort war.[5]

C-3PO: „Oh, ich habe es gelesen, Sir. Ich weiß ganz genau, wo dieser Wegfinder ist. Bedauerlicherweise ist es in der Runensprache der Sith verfasst.“
Rey: „Und weiter?“
C-3PO: „Meine Programmierung verbietet mir, es zu übersetzten.“
Poe Dameron: „Das heißt, wenn du mal nicht die Klappe halten sollst, tust du’s.“
C-3PO: „Welch Ironie. Maschinell bin ich nicht in der Lage, Übersetzungen aus dem Sith auszusprechen. Ich glaube diese Regel wurde vom Senat der Alten Republik verabschiedet.“
— C-3PO erklärte den Anderen, das er die Inschrift des Sith-Dolches nicht übersetzten kann. (Quelle)
Widerstand auf der Flucht (Pasaana)

Die Widerstandskämpfer werden von den Truppen der Ersten Ordnung verfolgt

Nachdem es dem Einsatzteam des Widerstands gelang, einen Last- und einen Transportskimmer von den Einheimischen Aki-Aki zu stehlen, machten sie sich in die Wüste auf, um die Bestoon Legacy in der Schlinger-Schlucht zu erreichen. Hierbei wurden sie jedoch von zwei 125-Z-Kettengleitern verfolgt, welche die Widerstandskämpfer unter Beschuss nahmen. Infolge darauf warfen diese zwei Jet-Truppler ab, was das Team zunächst irritierte. Nichtsdestotrotz versuchten sie nun, die Jet-Truppler und die Kettengleiter während einer Verfolgungsjagd abzuschütteln. Dabei konnten zunächst Rey und Chewbacca, nach einem Ablenkungsmanöver von BB-8, einen Kettengleiter und einen Jet-Truppler ausschalten. Im Anschluss daran gelang es auch Finn und Poe mithilfe eines geschickten Manövers den zweiten Kettengleiter zu zerstören, woraufhin die Gruppe wieder zusammenstieß. Da jedoch ein Jet-Truppler verblieb, konnte dieser nun eine Salve an Sprenggeschossen abfeuern, welche die Widerstandskämpfer von ihren Skimmern riss. Obwohl sie den Truppler kurz darauf abschießen konnten, bemerkten sie dabei zu spät, dass sie sich in Treibsand befanden. Da es ihnen nicht gelang, sich aus diesem zu befreien, wollte Finn nun Rey etwas wichtiges sagen, allerdings versank er, bevor er ihr mehr verraten konnte. Sie wurden wenig später in eine darunterliegende Höhle gezogen, wo sie sich wieder sammeln konnten. Dort fanden sie auch die Überreste von Ochi, der einen Sith-Dolch bei sich trug, welcher eine Inschrift in alter Sith-Sprache enthielt. Diese konnte C-3PO zwar lesen, allerdings war es ihm aufgrund seiner Programmierung verboten, die Sprache seinen Begleitern zu übersetzten. Da dies die anderen verwunderte, begann der Protokolldroide daraufhin, seine Begleiter darüber aufzuklären, als sie von einer Vexis bedroht wurden.[1]

Poe Dameron: „Wir müssen nen Zahn zulegen. Jemanden finden, der diesen Dolch übersetzen kann. Zum Beispiel einen hilfreichen Droiden.“
C-3PO: „Ich schlage vor, wir kehren sofort zum Millenium Falken zurück.“
Poe Dameron: „Die werden dort auf uns warten.“
Finn: „Die werfen uns in die Gruben von Griq.“
Poe Dameron: „Ja und benutzen dich als Zielscheiben-Droide.“
C-3PO: „Sie beide haben ausgezeichnete Argumente zu meinen.“
— Finn und Poe erklären C-3PO, warum sie nicht zum Falken zurückkehren können. (Quelle)
Finn & Poe (Pasaana)

Rea trennt sich von der Gruppen, woraufhin sich der Rest zur Bestoon Legacy begibt

Da Rey eine Macht-Verbindung zu der Schlange aufbauen konnte, erkannte sie deren Verletzungen, welche sie schließlich mithilfe der Macht heilen konnte. Somit fanden sie einen Ausgang aus dem Höhlensystem, welcher sie in die Nähe von Ochi's Bestoon Legacy brachte. Von dort aus erklommen sie den Hügel, auf dem der marode Transporter stand. Hierbei spürte Rey jedoch Kylo Rens Gegenwart, woraufhin sie Finn ihre Sachen gab, um sich in die Sandwüste zu begeben. Infolge darauf erreichte das Team das Schiff, welches sich in einem eher schlechten Zustand befand. Dennoch gelang es Poe, Finn und Chewbacca nach einiger Arbeit, die Systeme zu reaktivieren, während sich Finn über den Verbleib von Rey wunderte. Da er sich um sie sorgte, bat er Chewbacca, sich zu ihr zu begeben, damit er sie zurückbringen könnte. Dieser wurde jedoch wenig später von den Rittern von Ren überfallen, welche ihn gefangen nehmen konnten.[1]

Poe Dameron: „Was macht sie denn? Wo ist Chewie?“
Finn: „Es ist Ren.“
— Poe Dameron und Finn über Reys Abwesenheit (Quelle)
Rey springt über Wisperjäger

Rey springt mithilfe der Macht über Kylo Rens TIE/wi-Wisperjäger, um diesen zu beschädigen und abstürzen zu lassen

Unterdessen wappnete sich Rey gegen Ren, der an Bord seines TIE-Wisperjäger mit hoher Geschwindigkeit auf sie zusteuerte. Während sie sich fokussierte und nach ihrem Lichtschwert griff versuchte sie, mithilfe der Macht den richtigen Moment abzutasten. Als dieser gekommen war, sprintete sie los und machte einen Rückwärtssalto, durch den sie sich über Rens Sternjäger katapultierte, sodass sie mit ihrem Lichtschwert eine Flügelverbindung durchtrennen konnte. Dadurch stürzte der TIE-Jäger unkontrolliert ab, sodass dieser mit der Oberfläche kollidierte und in Stücke gerissen wurde. Jedoch konnte Ren noch rechtzeitig aus der Pilotenkapsel fliehen, bevor diese kurz darauf explodierte.[1]

Als Poe und Finn bemerkten, das Chewbacca bereits zu lange weg war, machte sich nun Finn auf, nach Chewbacca und Rey zu schauen. Hierbei beobachtete er schließlich, wie der Wookiee gefangen genommen und an Bord eines Landungsschiffes gebracht wurde. Kurz darauf sah er auch, wie Rey Kylo Rens Sternjäger zerstörte, woraufhin er nach ihr rief.
Rey vs Kylo Ren (Pasaana)

Rey duelliert sich mit Kylo Ren

Dabei machte er sie auf den startenden Transporter aufmerksam, den Rey mithilfe der Macht festhielt. Als Ren schließlich aus den Trümmern seines TIE-Jägers hervortrat, nutzte er auch die Macht, um das Schiff zu sich zu ziehen. Dieses wurde zwischen den beiden Konkurrenten hin- und hergezogen, bis Rey die Kontrolle verlor und eine Salve Machtblitze abfeuerte. Dadurch wurde das Schiff, auf dem sich laut Finn Chewbacca aufhielt, zerstört, wodurch der Wookiee mutmaßlich getötet wurde. Da er sich jedoch auf einem anderen AAL befand, überlebte er diesen Zwischenfall - eine Tatsache, die seinen Begleitern zunächst verborgen blieb.[1]

Rey: „Chewie!“
Finn: „Nein!“
Poe Dameron: „Rey, wir müssen hier weg! Sie kommen!“
Finn: „Rey, mach schon!“
— Rey, Finn und Poe Dameron, nachdem Rey den Transporter zerstört, auf dem sie Chewie vermuteten. (Quelle)

Als Rey bemerkte, dass sie versehentlich Chewbacca getötet hatte, begann sie, Finn und Poe sofort um ihn zu trauern, während Ren bemerkte, das sein Test erfolgreich war. Durch diesen erkannte er nun, das Rey das Potential besaß, die Dunkle Seite geschickt einsetzten zu können. Da Finn und Poe die herannahenden Schiffe der Ersten Ordnung bemerkten, rief Poe nach Rey, welche weiterhin schockiert über ihre Fähigkeiten war. Als sie bemerkte, dass Finn auf sie zu rannte, machte sie sich schließlich auf den Weg, zum Transporter zurückzukehren. Dort angekommen startete Poe die Triebwerke, sodass sie von Pasaana fliehen und sich verstecken konnten.[1][5]

Nachwirkungen

Mission von Kijimi

Poe Dameron: „Ich kenn da so einen zwielichtigen Droidenschmied.“
C-3PO: „Einen Droidenschmied?“
Poe Dameron: „Aber der ist auf Kijimi.“
Finn: „Was ist daran so schlimm?“
Poe Dameron: „Ich hatte ein wenig Pech auf Kijimi. Aber wenn diese Mission scheitert, war alles vergebens. All unsere Taten, diese ganze Zeit.“
Finn: „Wir kriegen das hin – Gemeinsan.“
— Poe Dameron und Finn im Gespräch über Kijimi. (Quelle)
Bestoon Legacy (Kijimi)

Das Einsatzteam erreicht an Bord der Bestoon Legacy Kijimi

Nach den Ereignissen auf Pasaana gelang es der Ersten Ordnung, den Millennium Falken, sowie den Wookiee Chewbacca als Gefangenen zu erbeuten. Beide wurden auf die Steadfast gebracht, wo sie gut bewacht wurden. Derweil trauerten Finn, Poe und Rey um Chewbacca, dessen Tod Rey auf sich nahm. Sie erklärte Finn dabei, dass sie die Kontrolle verloren hatte, woraufhin dieser erwiderte, das es nicht ihre Schuld war. Da sie sich dennoch schuldig fühlte, verdeutlichte sie ihm dies und erklärte ihm, dass sie eine Vision von sich auf dem Sith-Thron hatte. Im Anschluss daran fragte Poe Finn und Rey, was sie machen sollten, woraufhin Finn erwiderte, das sie den Dolch nicht mehr hätten. Daraufhin gab C-3PO ihnen zu verstehen, dass sich die Inschrift in seinem Speicher befand, welcher nur durch eine vollständige Überbrückung geöffnet werden kann. Dies war jedoch nur einem Experten möglich, weswegen Poe auf einen Droidenschmied auf Kijimi zu sprechen kam, den er kannte. Da sie keine andere Alternative hatten, entschieden sie sich nun dazu, dorthin aufzubrechen, um dort mehr über die Position des Sith-Wegfinders zu erhalten. Kurz darauf entdeckte BB-8 einen Droiden auf dem Schiff, welchen er reaktivieren konnte. Dieser gab sich als D-O zu erkennen, welcher sich schließlich mit BB-8 und Rey anfreunden konnte.[1]

Rey: „Warum war der Imperator hinter mir her? Warum wollte er ein Kind töten? Sag es mir.“
Kylo Ren: „Weil er sah, was aus dir werden würde. Du besitzt nicht einfach nur Macht. Du besitzt seine Macht. Du bist seine Enkeltochter – Du bist eine Palpatine. Meine Mutter war die Tochter von Vader, dein Vater war der Sohn vom Imperator. Was Palpatine allerdings nicht weiß, ist, dass wir im Zweiklang der Macht sind, Rey. Zwei, die Eins sind.“
— Kylo Ren klärt Rey über ihre Vergangenheit auf. (Quelle)
Einsatzteam des Widerstands (Kijimi)

Die Gruppe befindet sich zusammen mit der Schmugglerin Zori Bliss in der Droidenschmiede, um auf C-3POs Speicher zuzugreifen

Auf Kijimi gelang es ihnen schließlich, die Informationen aus C-3POs Speicher zu erhalten, welche sie nach Kef'Bir führte. Zuvor konnten sie jedoch Chewbacca, dessen Anwesenheit Rey spüren konnte, von der Steadfast mithilfe von Hux befreien, der sich als ihr gesuchter Spion offenbarte. Dieser brachte sie letztendlich zum Falken, während Rey den Sith-Dolch zurückholen konnte. Dabei trat Kylo Ren erneut vor ihr, mit dem sie sich durch eine weitere Macht-Verbindung duellierte. Durch diese fand er schließlich ihren Standort heraus, woraufhin er sich zurück zur Steadfast begab, um dort Rey über ihre Vergangenheit aufzuklären. In einem Hangar des Sternzerstörers erklärte er ihr, dass sie in einem Zweiklang der Macht seien und dass sie Palpatines Enkeltochter ist. Da Rey dies nicht glauben konnte, verweigerte sie erneut sein Angebot, sich ihr anzuschließen. Als es ihr daraufhin mithilfe ihrer Freunde gelang, an Bord des Falken zu entkommen, folgte Ren ihnen kurz darauf zu ihrem nächsten Ziel.[1]

Weg nach Exegol

Kylo Ren: „Sie dich nur an. Du wolltest meiner Mutter beweisen, dass du ein Jedi bist, aber du hast was anderes bewiesen. Du kannst nicht zu ihr zurück, genauso wenig wie ich.“
Rey: „Gib ihn mir.“
Kylo Ren: „Die Dunkle Seite liegt in unserer Natur. Gib dich ihr hin.“
Rey: „Gib ihn mir. Sofort.“
Kylo Ren: „Den Weg nach Exegol findest du nur durch mich.“
Rey: „Nein!“
— Kylo Ren konfrontiert Rey im Thronsaal des Imperators in den Trümmern des Zweiten Todessterns. (Quelle)
Poe, Finn & Rey auf Kef'Bir

Die Gruppe findet auf Kef'Bir das Wrack des Zweiten Todessterns, dem Versteck des zweiten Sith-Wegfinders

Auf Kef'Bir konnte Rey schließlich den Sith-Wegfinder erbeuten, allerdings fiel dieser wenig später in die Hände von Kylo Ren, der ihn zerstörte. Dadurch entbrannte ein heftiger Kampf zwischen den beiden, bei dem Rey Ren zunächst unterlegen war. Nachdem Leia durch die Macht zu ihrem Sohn sprach, wodurch dieser abgelenkt wurde, konnte Rey ihn jedoch besiegen, indem sie sein Lichtschwert erbeutete, dessen Klinge sie in seinen Bauch rammte. Infolge darauf spürte sie ebenfalls Leias Ableben, was sie dazu veranlasste, Ren mithilfe der Macht zu heilen. Da sie jedoch nicht bei ihm bleiben wollte, floh sie nun nach Ahch-To, um alles hinter sich zu lassen, während ihre Begleiter nach Ajan Kloss zurückkehrten. Unterdessen entschied sich Kylo Ren nach einer Erinnerung an seinen Vater Han Solo, sich von der Dunklen Seite abzuwenden.

Rey flieht nach Ahch Too

Rey flieht nach dem Duell mit Kylo Ren und trifft auf Luke Skywalkers Machtgeist

Auf Ahch-To erschien derweil Luke Skywalkers Machtgeist, welcher Rey davon überzeugen konnte, ihrem Schicksal entgegen zu treten. Diese machte sich infolge darauf auf den Weg nach Exegol, wo sie sich Palpatine stellen wollte.[1]

In etwa zur gleichen Zeit erfuhren Poe, Finn und Chewbacca auf Ajan Kloss, das Leia verstorben ist, wodurch Poe auf Leias Anweisung hin zum General befördert wurde. Als ihnen Rey schließlich an Bord von Lukes altem T-65-X-Flügler den Weg nach Exegol zeigte, bereiteten sie sich kurzerhand darauf für einen Angriff auf die Sith-Flotte vor. Dort konnten sie schlussendlich nach einer erbitterten Schlacht die Letzte Ordnung besiegen, wodurch die Freiheit und der Frieden in der Galaxis wiederhergestellt werden konnte.[1]

Hinter den Kulissen

  • C-3PO konnte seinen Begleitern die Übersetzung des Sith-Textes nicht vortragen, da ihm dies ein Sicherheitsprotokoll, welches vom Senat der Galaktischen Republik vorgeschrieben wurde, untersagte.
  • Es existiert ein LEGO-Set, welches der Verfolgungsjagd in der Wüste Pasaanas nachempfunden ist. Dieses trägt den Namen „Pasaana Speeder Chase“.
  • Im Roman zu Der Aufstieg Skywalkers gibt es diverse Szenen, welche im Vergleich zum Film anders dargestellt wurden. Hierbei verläuft das Gespräch zwischen den Rey und Lando Calrissian viel tiefgründiger, wobei er ihr und den Rebellen mehr von seiner Vergangenheit erzählt. Des Weiteren gibt es eine Szene, in der Lando versucht, den Millenium Falken zu bergen, jedoch kommt ihm dabei die Erste Ordnung zuvor.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+