FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium


Das Scharmützel von Teardrop, später auch Teardrop-Massaker genannt, war ein Racheakt des Galaktischen Imperiums, genauer gesagt des Imperialen Sicherheitsbüros, gegen so genannte „Rebellensympathisanten“ von Teardrop, die in Wahrheit einfache Zivilisten waren.

Schlachtverlauf

Flucht der Rebellion

Als das Imperium von Rebellen auf Teardrop erfuhr, schickte es den Sternzerstörer der Imperium-Klasse Reprisal los, welcher unter dem Kommando von Captain Kendal Ozzel stand, um auf Teardrop für Ordnung zu sorgen. Die Rebellen wurden jedoch gewarnt und konnten rechtzeitig evakuiert werden. Kurioserweise rettete die Reprisal unbewusst die letzten Rebellen, die vom Planeten geflohen waren, indem sie die Piratenschiffe abschoss, welche den Millennium Falken bedrängten, in dem sich Han Solo mit Chewbacca und den Rebellen befand.

Imperiale Landung

Gegen Nachmittag trafen die ersten Spiderbike-Landungsschiffe auf Teardrop ein, mit denen auch die Spürtruppen transportiert wurden. Sie flogen sehr flach an ihren Landungspunkt heran und landeten einige hundert Meter von den ersten Ausläufern ihres Zielorts entfernt hinter einer Baumkette, um unbemerkt zu bleiben. Im ersten dieser Schiffe befand sich Korlo Brightwater, welcher nach seiner Landung mit seinem Aratech-74-Schlitten anfing die Umgebung zu erkunden. Von seinem Leutnant Natrom angewiesen, kehrte er zu den restlichen Spürtruppen zurück und ging nach Suchmuster Jenth vor. Er konnte keine Aktivitäten feststellen und bekam den Befehl von Major Drelfin, die Randbereiche zu sichern, obwohl keinerlei Gefahr bestanden hatte. Anschließend erteilte Drelfin allen Sturmtruppen-Transportern die Erlaubnis vorzurücken. Brightwater vereinigte sich mit seinem Partner Tibren und schoss auf seinen Sicherheitssektor zu.

Als das Zielgebiet vollständig umkreist war, waren alle Landungsschiffe auf dem Boden. Daric LaRone wurde mit seiner Einheit, Leutnant Colf und Major Drelfin im dritten Sturmtruppen-Landungsschiff auf den Planeten gebracht. Die schweren Geschütze der Landungsschiffe visierten die Häuserreihen an, während die Sturmtruppen ihre Schiffe verließen und in einem doppelten Ring auf die Stadt zumarschierten. Ungewöhnlicherweise lief die Operation ohne jegliche Pannen ab, was normalerweise der Fall gewesen wäre. Als Brightwater sich auf einem der Hügel aufhielt, vernahm er Schüsse aus E-11-Blastergewehren der Sturmtruppler. Als er auf die Stadt zujagte, wurde ihm jedoch von Natrom ausdrücklich die Erlaubnis verweigert, die Geschehnisse in der Stadt zu untersuchen.

Das Massaker

Nachdem die imperialen Truppen in der Stadt keine Rebellen gefunden hatten, entschied man sich am Abend für das Massaker. Colonel Vak Somoril gab den Befehl die Einheimischen zu erschießen, wobei zuerst die Fremdweltler getötet werden sollten. Das Massaker war ein Test, um die Treue der Sturmtruppen zum Imperium zu testen. Dabei achtete Major Drelfin auf die einzelnen Sturmtruppen, ob sie daneben schossen. Einige befolgten ihren Anordnungen, wie Seberan Marcross, wobei andere absichtlich schlecht zielten, wie Daric LaRone. Nach Sonnenuntergang verstummte das Blasterfeuer und das Imperium zog sich vom Planeten zurück.

Nachwirkungen

Viele Sturmtruppen waren von dem Befehl zivile Bewohner zu exekutieren geschockt und ihre Loyalität zum Imperium schwand. Major Drelfin hatte von LaRones Befehlsverweigerung erfahren und ihn danach auf der Reprisal psychisch unter Druck gesetzt und ihn attackiert, woraufhin LaRone ihn aus Notwehr erschießen musste. Das Massaker hatte neben der Zerstörung von Alderaan moralisch maßgeblich dazu beigetragen, dass Daric LaRone und seine Kameraden vom Imperium desertierten.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.