FANDOM


K (HotCat: SORTIERUNG ergänzt.)
Zeile 99: Zeile 99:
 
{{Einzelnachweise}}
 
{{Einzelnachweise}}
   
  +
{{SORTIERUNG:Wasskah}}
 
[[Kategorie:Schlachten]]
 
[[Kategorie:Schlachten]]
 
[[Kategorie:Klonkriege]]
 
[[Kategorie:Klonkriege]]

Version vom 15. April 2011, 07:52 Uhr

Todesstern II UC
Achtung, Jedipedianer!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Abgesehen von Kleinigkeiten (z.B. der Korrektur von Rechtschreib- oder Formatierungsfehlern) sollte die Bearbeitung des Artikels den unten genannten Benutzern überlassen werden. Bitte überlege vor dem Abspeichern, ob deine Bearbeitung erwünscht ist; im Zweifelsfall frage auf der Diskussionsseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:


„Lasst die Jagd beginnen!“
— Garnac zu den Jägern [5] (Quelle)

Das Scharmützel von Wasskah war eine von den Trandoshanern organisierte Jagd auf von ihnen gefangengenommene Opfer während der Klonkriege. Dabei wurden von verschiedenen Planeten Individuen entführt und anschließend auf eine Insel auf den bewaldeten Mond Wasskah gebracht. Kurz nach der Zweiten Schlacht von Felucia gelang es dem Trandoshaner Dar die Jedi-Padawan Ahsoka Tano zu entführen.

Vorgeschichte

Während der Klonkriege wurde der Planet Felucia Ziel heftiger Angriffe von Seiten der Galaktischen Republik und der Konföderation unabhängiger Systeme.[6] Als die Truppen unter der Führung von Anakin Skywalker und Plo Koon während der Zweiten Schlacht von Felucia einen entlegenen Außenposten in den Wäldern des Planeten attackierten, teilten sich die republikanischen Truppen in drei Verbände, die jeweils von Koon, Skywalker und dessen Padawan-Schülerin Ahsoka Tano angeführt wurden. Als die Togruta-Jedi eine der hinteren Mauern zum Außenposten stürmte, bemerkte sie zu spät, dass sie beobachtet worden war. Nachdem die Klonkrieger über die Mauer in das separatistische Lager gelangt waren, attackierte der Trandoshaner Dar die junge Jedi und fing sie mithilfe eines Energienetzes ein, das sie bewegungsunfähig machte. Anschließend verschleppte er Tano und brachte sie auf ein trandoshanisches Schiff, das während der tobenden Schlacht auf dem Planeten verschwand und einen Kurs auf dem Mond Wasskah setzte.[1]

Verlauf

Überlebenskampf auf Insel Vier

„Wir haben neue Beute für die Jagd gefunden.“
— Trandoshaner[7] (Quelle)
Jüngline auf Wasskah

Die Jünglinge beraten sich

Auf dem Sklavenschiff der Trandoshaner erwachte die junge Togruta und musste feststellen, dass ihr Kommunikationsgerät in die Hände eines Jägers gefallen war. Nicht wissend, wo sie sich befand, machte sie Bekanntschaft mit dem Snivvianer Katt Mol, der ihr begreiflich machte, dass sie Gefangene waren. Beim Mond Wasskah angekommen, setzte Garnac einen Kurs auf Insel Vier, um die Gefangenen auszusetzen. Zusammen mit Katt Mol, Vadoo, Lika und Morgo wurde die Jedi aus den unteren Luken des Schiffes geworfen und sogleich unter heftigen Beschuss genommen. Während Mol, Lika und Ahsoka flohen, wurden der Selkath Morgo und Vadoo niedergestreckt. Es gelang der Jedi in den Wald und damit den Jägern zu entfliehen, wo sie von den Jedi-Jünglingen Kalifa, Jinx und O-Mer aufgespührt wurden. Diese wurden Tage zuvor während einer Trainingsmission von den Trandoshanern gefangen genommen. Nachdem diese Ahsoka Tano in einen Unterschlupf in den Kronen der Bäume gebracht hatten, wurde es erforderlich den Standort zu wechseln, um nicht von den Jägern ausfindig gemacht zu werden. Am nächsten Tag versammelte Garnac seine Jäger, um die Jagd auf die Jedi und die übrigen Gefangenen auszurufen.[1] Nachdem die Trandoshaner eine Reihe von MSP80 Pteroptoren[2] bestiegen hatten, brachen sie in die Wälder vor und entdeckten Katt Mol, der sogleich von einem Blasterschuss erschossen wurde. Linka, die den Snivvianer begleitet hatte, rannte fort und hangelte sich durch das dichte Gewirr von Ästen, als sie plötzlich durch einen gezielten Schuss getötet wurde. Die vier Jedi hatten das Geschehen in den Wipfeln eines Baums mit Schrecken beobachtet und setzten ihren Weg fort, um nicht in die Hand der Trandoshaner zu fallen. Ahsoka Tano war jedoch nicht der Ansicht, dass ein Versteckspiel ihr Überleben sichern würde, sodass sie sich aufmachte, um die Trandoshaner zu stellen.[1]

Offene Konfrontation

„Kalifa! Töte ihn nicht aus Zorn. Das ist nicht der Weg der Jedi.“
— Ahsoka Tano zu Kalifa[8] (Quelle)
Kalifa Würgegriff

Ahsoka verhindert Dars Tod durch Kalifa

Nachdem sich Ahsoka Tano von der Gruppe getrennt hatte, um allein gegen die Trandoshaner vorzugehen, drang sie in den Wald vor und versuchte die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Dabei wurde sie von Dar aufgespührt, der die junge Jedi zu töten versuchte. Mittels der Macht war es Tano möglich seine Waffe wegzuschlagen und den Trandoshaner fortzuschleudern. Nachdem dieser die Oberhand gewonnen hatte und sich wieder seine Waffe bemächtigte, wurde er durch einen Macht-Würgegriff Kalifas daran gehindert das Feuer auf Ahsoka zu eröffnen. Da diese Machtfähigkeit Kalifas Dunkle Seite zehrte, gebot Tano ihr Einhalt und hielt sie von der Ermordung Dars aus Zorn ab. Dieser stieß im selben Moment einen Hilferuf aus, der die restlichen Jäger, darunter Garnac anlockte, doch die Trandoshaner fanden nur Dar, der bewusstlos von den Jedi im Wald lag. Zurück im Unterschlupf der Jedi-Jünglinge zeigte sich, dass Kalifa erkannte, dass Ahsokas Vorgehensweise nicht so verkehrt war, wie sie anfangs annahm. Sie willigte ein sich den Trandoshanern zu stellen und ihnen in den Weg zu stellen. Am nächsten Tag rief Garnac seine Jäger zusammen, um sie anzuweisen alle Jedi-Jünglinge zu finden und zu töten, um die Jagd zu komplettieren und Dars Schmähungen zu rächen.[1]

Kalifa wird erschossen

Kalifa wird durch einen Laserschuss getötet

Nachdem die Jünglinge am nächsten Morgen nach dem Stützpunkt der Trandsohaner gesucht hatten, erkannten sie, dass sie an der falschen Stelle Nachforschungen angestellt hatten, denn die trandoshanischen Jäger stürmten vom Himmel aus einer fliegenden Festung. Nachdem O-Mer und Jinx von der Gruppe getrennt worden waren, rannten Kalifa und Ahsoka Tano durch den Wald, fliehend vor ihren Verfolgern. Während ihrer Flucht brachte ein Laserschuss den Ast auf dem Kalifa sich befand zum bersten und die junge Jedi fiel zu Boden, wo sie durch den Aufschlag verletzt wurde. Garnac schickte daraufhin Dar, um den Jüngling endgültig zur Strecke zu bringen, doch Ahsoka Tano konnte eingreifen, noch bevor Dar Kalifa töten konnte. In einem Zweikampf gelang es ihr mittels der Macht die Schüsse Dars abzulenken und als dieser versuchte die Togruta mit seinen Klauen zu verletzten, schaffte Tano es Dar über einen Felsen hinweg in ein Gewirr spitzer Holzpfähle, die aus dem Boden wuchsen, zu werfen, sodass der Trandoshaner starb. Nachdem Tano der verwundeten Kalifa geholfen hatte, traf ein Laserschuss den Jüngling. Abgefeuert durch Garnac, der das Geschehen beobachtet hatte, schwor dieser, erzürnt über Dars Tod, Rache an Ahsoka. Nur kurze Zeit später starb Kalifa in den Armen der Togruta und Ahsoka floh vom Ort des Geschehens.[1] Anschließend kehrte sie zu O-Mer und Jinx zurück, um ihnen die Nachricht zu überbringen.[4]

Sturm auf die Festung

Nachwirkungen

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,00 1,01 1,02 1,03 1,04 1,05 1,06 1,07 1,08 1,09 1,10 1,11 The Clone WarsPadawan Lost (3.21)
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 TCW-Episodenführer: Padawan Lost auf StarWars.com
  3. 3,0 3,1 TCW-Episodenführer: Wookiee Hunt auf StarWars.com
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 The Clone WarsWookiee Hunt (3.22)
  5. Eigenübersetzung von „Let the hunt begin!“ (Padawan Lost)
  6. The Clone WarsDer Holocron-Raub (2.01)
  7. Eigenübersetzung von „We have found new prey for the hunt.“ (Padawan Lost)
  8. Eigenübersetzung von „Kalifa! Don't kill him out of hatred. It is not the jedi way.“ (Padawan Lost)
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.