FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Das Scharmützel von Yavin IV war ein Zusammentreffen des Zann-Konsortiums, der Rebellen-Allianz und dem Galaktischen Imperium.

Geschichte

Tyber Zann vermutete, dass sich im Trümmerfeld der Schlacht von Yavin einige imperiale Datenkapseln des Ersten Todessterns finden ließen. Er mobilisierte Teile der Flotte des Zann-Konsortims für einen schnellen Überfall und flog mit dem Verband nach Yavin IV, um die Kapseln zu bergen. Es war jedoch Eile geboten, da Tyber vermutete, dass sich bereits eine Imperiale Flotte auf dem Weg nach Yavin IV befand. Über Yavin IV angekommen, traf das Konsortium auch auf Einheiten der Rebellen-Allianz, welche jedoch schnell ausgeschaltet wurden.

Daraufhin konnte die Konsortiumsflotte die erste der vier Datenkapseln einsammeln. Während der Suche nach den weiteren Kapseln, traf das Konsortium erneut auf Truppen und Abwehrsatelliten der Rebellen-Allianz. Jedoch konnten auch diese das Konsortium nicht aufhalten. Als das Zann-Konsortium drei der vier Datenkapseln geborgen hatte, schnappte ein Pirat dem Konsortium die letzte Kapsel weg und das Imperium errichtete eine Blockade. Tyber konnte jedoch das Piratenschiff kapern und mit seiner Flotte aus dem System fliehen. Das Konsortium verfügte nun über neue Geheiminformationen des Imperiums, mit welchen es seine Macht noch schneller verbreiten konnte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.