FANDOM


30px-Ära-Legacy

Die Schlacht um Hapes war ein Konflikt zwischen dem Hapanischen Königshaus und einer Gruppe abtrünniger hapanischer Adeliger, in welchem um die Regierungsgewalt im Hapes-Konsortium gekämpft wurde. Sie fand im Jahr 40 NSY im Zweiten Corellianischen Aufstand statt.

Vorgeschichte

Als sich der Konflikt zwischen den Corellianern und der Galaktischen Föderation Freier Allianzen immer weiter zuspitzte, forderten einige hapanische Adelige eine Abspaltung von der Allianz. Als die loyale Königinmutter Tenel Ka Djo nicht darauf einging, entschieden sich die Adeligen dazu, sowohl die Königinmutter auszuschalten als auch ihre Tochter Allana, um das Bündnis mit der Allianz zu beenden. Zu diesem Zweck kontaktierten sie die Corellianer, welche von einer neutralen Haltung der Hapaner profitieren würden, und baten sie um Unterstützung bei ihrem Plan.

Premierminister Dur Gejjen bat Han Solo und Leia Organa Solo nach Hapes zu fliegen, um sich dort mit der Königinmutter zu treffen, welche zu Verhandlungen mit den Corellianern zugestimmt hatte. Allerdings wurden die Solos nur benutzt, um Tenel Ka in einen weniger bewachten Bereich des Palastes zu locken, wo sie dann von Attentätern ermordet werden sollte.

Als dieses Attentat misslang, entschieden sich die abtrünnigen Adeligen zu einem militärischen Putsch. Ihre Flotten sollten, unterstützt von einigen corellianischen Dreadnaught-Kreuzern, die loyale Hapanische Flotte über Hapes angreifen und das Flaggschiff der Königin mit dieser an Bord vernichten.

Diese war sich zu diesem Zeitpunkt aber schon des Putsches bewusst und schickte eine Flotte unter Führung der Anakin Solo aus, um die Flotte der Ducha AlGray auszuschalten, bevor sie sich mit den restlichen Adligen, welche sich nun als das "Legats-Gremium" bezeichneten, treffen konnte. Königinmutter Tenel Ka blieb mit der Heimatflotte bei Hapes, um dort die Flotte der restlichen Putschisten zu empfangen.

Schlacht

Als das Einsatzkommando im Relephon-System ankam, war die Flotte der Ducha allerdings schon aufgebrochen, sodass nun die Heimatflotte alleine der gesamten Legats-Flotte entgegenstand.

Diese hatte bereits das Hapes-System erreicht und bereitete sich auf das Gefecht vor, als der Millennium Falke eintraf, welcher eine Agentin der Putschisten an Bord hatte. Als die Flotte sprang, konnte Leia Organa Solo die Eintrittskoordinaten an die königliche Marine senden, sodass die Flotte der Putschisten bereits beim Eintritt unter Beschuss genommen wurde. Als sich die Flotten auf ein Schiff gegen Schiff Gefecht vorbereiteten, nahm Leia Organa allerdings in der Macht das baldige Eintreffen der vierten Flotte der Galaktischen Allianz unter Admiral Nek Bwua'tu, welche zur Unterstützung der Königinmutter unterwegs gesandt wurde, war und empfahl Tenel Ka ihre Flotte zusammenzuziehen, damit die vierte Flotte die Putschisten direkt beschießen konnte und nicht jedes Schiff einzeln vornehmen musste.

Allerdings kam die Allianzflotte auf der anderen Seite des Systems aus dem Hyperraum, sodass sich zwischen ihnen und der Schlacht einer von Hapes Monden befand, sodass sie nicht in diese eingreifen konnten.

Zusätzlich hatte nun auch die Putschisten Flotte der Ducha Galney das System erreicht und versuchte sich hinter der Königlichen Flotte zu postieren, diese war jedoch von Ben Skywalker vorgewarnt worden und wusste nun von Galneys Verrat.

Zudem kam nun auch das Einsatzkommando unter der Führung der Anakin Solo aus dem Hyperraum, bereit die Königliche Marine zu unterstützen und die Galney-Flotte abzufangen. Diese hatte zwar einen großen Vorsprung, allerdings konnte das Einsatzkommando nun seinen Trumpf ausspielen. Die Schiffe eröffneten das Feuer mit ihren neuen Langstrecken-Turbolasern und konnten so, trotz des Vorsprungs, die feindliche Flotte beschießen, welche ihre Schilde noch nicht im Heckbereich konzentriert hatten.

Um einer Einkesselung der Königin zu verhindern verließen 18 Schlachtdrachen des Einsatzkommandos die Formation und brachen durch die Flotte der Ducha Galney um der Königin zu Hilfe zu kommen. Die anderen beiden Schlachtdrachen gaben zusammen mit der Anakin Solo Feuerschutz. Nachdem 8 Schiffe den Blockadering durchbrochen hatten, setzte die Solo zusammen mit den beiden Schlachtdrachen nach und hielt so die feindliche Kampfgruppe davon ab die Verfolgung der anderen Schlachtdrachen aufzunehmen.

Als nun auch noch die Allianzflotte unter Führung Bwua'tus die Schlacht erreichte und das Feuer auf die Dreadnaught-Kreuzer eröffnete, sahen sich die beiden Flotten der Putschisten plötzlich drei feindlichen Kampfgruppen gegenüber welche die Putschisten eingekreist hatten.

Einer solchen Übermacht konnten die Ursupatoren nichts entgegensetzen und so wurden ihre Flotte, und damit die letzte Chance die Macht zu ergreifen, vernichtet.

Folgen

Aufgrund dieser gewaltigen Schlacht, in welcher mehr als hundert Schlachtdrachen gekämpft hatten war die hapanische Flotte stark geschwächt. Zudem war der Geheimdienst der Königin schon dabei Informationen über weitere Usurpatoren zu sammeln, die mit aller Härte bestraft wurden.

Des Weiteren erwarteten die loyalen Adeligen bei der Neuverteilung der Gebiete, welche früher den anderen Adeligen gehört hatten, für ihre Loyalität mit diesen belohnt zu werden.

Jacen Solo, Kommandant der Garde der Galaktischen Allianz und der Anakin Solo wurde für die Rettung der Königin durch den Durchbruch seiner Truppen von den Hapanern als Volksheld verehrt, sodass auch das Bündnis zwischen der Allianz und dem Hapes-Konsortium, dem Ursprung dieses Konflikts, bestehen blieb.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.