FANDOM


Legends-30px30px-Era-preHandwerklich gut

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Schlacht zwischen den Rakata und den Sith; für andere Schlachten von Korriban, siehe Schlacht von Korriban.

Die Schlacht von Korriban fand im Jahr 27700 VSY auf dem Planeten Korriban statt, wobei die Invasion der Sith von König Adas angeführt wurde. Sie wurde von den Rakata durchgeführt, welche die Heimat der Sith in ihrem Unendlichen Reich einbeziehen wollten. Nach der Schlacht flohen die Sith nach Ziost.

Vorgeschichte

Ungefähr im Jahre 28000 VSY wurde der schwarzhäutige Sith Adas auf dem Planeten Korriban als Herrscher des Planeten anerkannt, nachdem er einige Schlachten unter seinem Volk für sich entschied.[3] Er wurde sogar als Gott oder der perfekte Sith – Sith'ari – anerkannt.[4] Er war drei Jahrhunderte lang der unangefochtene Führer der Sith, wobei er nach einiger Zeit sogar als unsterblich angesehen wurde.[3]

Verlauf

Sith King Adas

Sith-König Adas.

Als die Eindringlinge, die Rakata, auf Korriban landeten, brachten sie Adas ihre Technologien rund um die Macht näher.[3] Schließlich begann jedoch die Invasion, und Adas zog[1] mit seinen beiden Äxten[6] in den Krieg[1]. Adas opferte sich selbst für die Freiheit seines Volkes, damit es sich nicht der Folter des Unendlichen Reiches untergeben musste.[3] Die Sith errungen den Sieg gegen ihre Eindringlinge, konnten jedoch zum Großteil nicht mehr auf dem Planeten leben.[1] In der Schlacht konnten trotz der Überlegenheit der Sith einige Gefangene gemacht werden. So musste der Hofmagier von Adas, Raspir, sich der Gedankenfalle der Rakata stellen.[5]

Folgen

Obwohl die Sith die Schlacht gewonnen hatten, mussten sie mit Raumschiffen, die sie von ihren Gegnern stahlen, auf den benachbarten Planeten Ziost fliehen.[1] Die Sith, die in Gefangenschaft gerieten, mussten die Gedankenfalle überleben. Einige wurden als Sklaven behandelt. Der Meister-Magier Raspir wurde dazu gezwungen, die Monster, welche die Rakata mit ihrer Sternenschmiede herstellten, zu bändigen, um sie für die Machenschaften ihres Reiches verwenden zu können.[5]

Hinter den Kulissen

Weblinks

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.