FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Die Schlacht um die Starkiller-Basis war ein Konflikt zwischen dem Widerstand und der Ersten Ordnung.

Da die Erste Ordnung mithilfe der Starkiller-Basis das Hosnian-System zerstört hatte, auf denen der Senat der Neuen Republik tagte, griff der Widerstand die Basis an, um zu verhindern, dass weitere Planeten zerstört wurden.

Verlauf

Da die Starkiller-Basis ein starkes Schutzschildsystem besaß, das sämtlichen Beschuss des als Ziel bestimmten Thermaloszillators abfangen würde, schleuste sich zuerst der Millennium Falke im Hyperraum hindurch, um sie für den Großangriff des Widerstands zu deaktivieren. Han Solo, Chewbacca und Finn gelang dies mithilfe der gefangenen Captain Phasma, wobei sie in der Basis auf die dort gefangen gehaltene Rey trafen, die sich selbst befreit hatte. Beim Versuch, Öffnungen für den Angriff der Jäger in die Basis zu sprengen, wurden sie von Kylo Ren konfrontiert, der dabei seinen Vater, Han Solo, tötete.

Explosion Starkiller-Generator

Die Explosion des Thermaloszillators

Inwischen war Poe Dameron mit den T-70-Staffeln Rot und Blau des Widerstands am Oszillator eingetroffen, ihr Torpedobeschuss zeigte jedoch keine zerstörene Wirkung. Erst, als die von Solos Team gelegten Sprengsätze Zugänge ins Innere ermöglichten, konnte Poe von dort mit Protonentorpedos den Thermaloszillator zerstören.

Als daraufhin der Planet instabil wurde, versuchten Finn und Rey zu Chewbacca in den Falken zu gelangen. Auf ihrer Flucht stellte sich jedoch Kylo Ren ihnen in den Weg. Nachdem beide mit ihm in erfolglose Lichtschwertduelle verwickelt wurden, zwangen die auseinanderbrechenden Hänge sie dazu, ihre Flucht vortzusetzen. Als alle verbliebenen Widerstandsschiffe wegflogen, der Falke und sieben X-Flügler, explodierte die Superwaffe.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.