Fandom


K
Zeile 13: Zeile 13:
 
|Kontrahent2=[[Galaktisches Imperium]]
 
|Kontrahent2=[[Galaktisches Imperium]]
 
|Kommandeure1=[[Admiral]] [[Ackbar]]
 
|Kommandeure1=[[Admiral]] [[Ackbar]]
|Kommandeure2=[[Großadmiral]] [[Thrawn]] †
+
|Kommandeure2=*[[Großadmiral]] [[Thrawn]] †
|Truppen1=
+
*[[Kapitän]] [[Gilad Pellaeon]]
|Truppen2=
+
|Truppen1=*Mon Calamari Kreuzer
  +
**''[[Heimat Eins]]''
  +
*[[Angriffsfregatte]]
  +
**''[[Liberty Star]]''
  +
**''[[Tyrant's Bane]]''
  +
*[[Sonderstaffel]]
  +
*Schmugglerallianz
  +
|Truppen2=*[[Imperium-Klasse|Sternzerstörer]]
  +
**''[[Nemesis]]''
  +
**''[[Schimäre]]''
  +
**''[[Sturmfalke]]''
  +
*[[Dreadnaught-Kreuzer]]
  +
*[[Abfangkreuzer]]
  +
**''[[Bezwinger]]''
  +
**''[[Wache]]''
 
|Verluste1=
 
|Verluste1=
 
|Verluste2=
 
|Verluste2=

Version vom 3. März 2008, 14:17 Uhr

30px-Ära-NeuRep

Autoren Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf der Jedipedia, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.

Erläuterung: hier fehlt die komplette Schlacht...

Die Schlacht von Bilbringi fand im Jahre 9 NSY statt. Die Neue Republik plante einen Angriff auf die imperialen Schiffswerften von Bilbringi. Als Ablenkungsmanöver suggerierte die neue Republik einen Angriff auf Tangrene. Das Manöver wurde jedoch von Großadmiral Thrawn durchschaut und es gelang ihm den ehemaligen Rebellen eine taktische Falle zu stellen. Thrawns Plan wäre aufgegangen, wenn nicht zwei Faktoren dazwischengefunkt hätten:

  • Eine Gruppe von Schmugglern um Talon Karrde hatte sich in die Schiffswerfen geschlichen um eine KGF-Anlage zu erbeuten. Sie unterstützten im Kampf die Kräfte der neuen Republik.
  • Der Noghri Rukh, Leibwächter Thrawns, rächte durch die Ermordung des Großadmirals den Verrat des Imperiums an seinem Volk. Mit Thrawns Tod zog sich die imperiale Flotte sofort zurück.

Ursache des Angriffs

Thrawn hatte zuvor durch einen taktischen Glanzzug mehrere getarnte Asteroiden in die Umlaufbahn Coruscants geschleust, wodurch der intergalaktische Verkehr unmöglich wurde. Die Tat glich einer Belagerung. Der Angriff der neuen Republik auf Bilbringi zielte auf das Erobern einer KGF-Anlage durch deren Hilfe die Belagerung beendet werden könnte. Die Schmuggler um Karrde gingen davon aus, dass die ehemaligen Rebellen Tangrene angreifen würden und planten ihrerseits die Anlage der Schiffswerft von Bilbringi zu stehlen um sie dann an die neue Republik zu verkaufen. Durch diese Verkettung waren die Flotte der neuen Republik und die Schmuggler gleichzeitig vor Ort.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.