FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

Die Schlacht von Boz Pity war eine Schlacht im Galaktischen Bürgerkrieg.

Vorgeschichte

Als die Renegade-Staffel auf Tatooine ihre Staffelmitglieder aus Sklavenquartieren befreiten, brachte Boba Fett an dem Astromechdroiden der Staffel einen Peilsender an. Als die Rebellen dann nach Boz Pity flohen, erschien das Imperium kurze Zeit später ebenfalls dort.

Schlachtverlauf

Das Imperium attackierte einen Außenposten der Renegade-Staffel mit einem Allterrain-Angriffstransporter. Die Lage schien aussichtslos. Noch nie war die Staffel einem AT-AT begegnet. Col Serra platzierte jedoch an drei Treibstofftanks ein Detonationspack, welches hochging, als der AT-AT näher kam. Trotzdem mussten sich die Rebellen weiter in ihr eigenes Gebiet zurückziehen, wo sie mit zwei AT-STs konfrontiert wurden. Jedoch wurden diese zwei schnell durch Erschütterungsraketenwerfer vernichtet. Danach meldete Han Solo, dass Gial Ackbar verletzt wurde. Serra eilte zur Kommandozentrale und besorgte einen Bacta-Tank. Diesen brachte er zu Ackbar, der zusammengeknickt hinter einem Felsen lag. Nachdem Ackbar geheilt wurde, evakuierten Han Solo und Chewbacca den Rest der Staffel mit einem TFAT/i-Kanonenboot. Ob das Imperium Boz Pity zu seiner eigenen Basis machte, ist unbekannt.

Quellen



Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.