FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Imperium

„Nein, lasst ihn gehen! Lasst ihn gehen!“
— Tyber Zann zu seiner Flotte, als die Hound's Tooth abgeschossen werden sollte. (Quelle)

Die Schlacht von Carida war eine Raumschlacht während des Galaktischen Bürgerkriegs. Prinz Xizor organisierte ein Treffen zwischen Tyber Zann und einem imperialen Kontaktmann. Jener Kontaktmann stellte sich als Großadmiral Thrawn heraus, einer von Tybers größten Feinden. Der Grund des Treffens war, dass Tyber dem Imperium ein altes Sith-Artefakt verkaufen wollte. Während der Verhandlung stahl Bossk das Artefakt. Er nahm mit seinem Schiff Kurs auf die Admonitor, Thrawns Flaggschiff. Eigentlich hätten Zanns Schiffe Bossk aufhalten können, doch Zann hatte Bossks Flucht geplant. Als Bossk Thrawn das Artefakt gebracht hatte, sprang die Admonitor in den Hyperraum und die restlichen imperialen Schiffe wurden von Zanns Schiffen zerstört.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.