FANDOM


Legends-30px

Die Schlacht von Dantooine war eine Schlacht im Rahmen des Feldzuges Natasi Daalas, in der die Eol-Sha-Kolonie auf dem Planeten Dantooine vollständig zerstört wurde.

Vorgeschichte

Nach der ersten Schlacht von Kessel floh Admiral Daala und ließ ihre Truppen eine Corellianische Korvette aufbringen, deren sullustanischer Kapitän Daala dann im Verhör verriet, dass er die Kolonisten von Eol Sha auf Dantooine beliefere. Dadurch wurde Daala zum Angriff auf diesen Planeten verleitet. Dieser Angriff sollte als Truppenübung dienen.

Verlauf

Nach dem Eintritt der Gorgo, die von der Mantis und der Basilisk flankiert wurde, befahl Admiral Daala, die Kolonie der Überlebenden von Eol Sha zu vernichten, jedoch nicht durch orbitales Bombardement, sondern – zur Vorbereitung auf weitere Missionen – in einem Bodeneinsatz. Hierzu zog sie von jedem ihrer drei Sternzerstörer zwei AT-AT-Läufer ab und unterstellte sie Commander Kratas, um ihn seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen zu lassen.

Nach ihrer Landung feuerten die AT-ATs mehrmals auf die Kolonie, bevor einer von ihnen von einer stationären Ionenkanone, die von Ingenieuren der Neuen Republik besetzt war, an einem der Kniegelenke getroffen wurde und sich daraufhin zurückzog. Danach zerstörten die Kampfläufer die Ionenkanone und die Kommunikationseinrichtung. Anschließend vernichteten sie die Behausungen der Kolonisten und beschossen die flüchtenden Kolonisten selbst, sodass es keine Überlebenden gab.

Folgen

Nach der Schlacht von Dantooine waren Daalas Truppen wieder voller Selbstvertrauen und gingen gestärkt in die nächste Schlacht. In dieser Schlacht von Dac erlitten sie jedoch noch im selben Jahr eine Niederlage.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.