FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuRep

Die Schlacht von Distna war eine Schlacht zwischen der Neuen Republik, der Ciutric-Hegemonie und den Streitkräften von Ysanne Isard im Zuge der Kampagne der Republik gegen Delak Krennel. Nach der Entdeckung der Pläne der Pulsarstation auf Liinade III entdeckte die Neue Republik Hinweise, die darauf schließen ließen, dass das Innere des Mondes Distna im System Corvis Minor deren Bauplatz sein könnte. Um diese Hypothese zu überprüfen, begleitete die Sonderstaffel einen Aufklärungs-X-Flügler in das System, der Anzeichen für die Anwesenheit der Pulsarstation feststellen sollte.

Die Hinweise auf Corvis Minor waren allerdings von dem mit Krennel kooperierenden Klon Ysanne Isards manipuliert worden. Als die Sonderstaffel sich dem Mond näherte, starteten je drei Staffeln verschiedener TIEs sowohl von Distna als auch von dessen Planeten und griffen die X-Flügler an. Da die Sonderstaffel im Verhältnis 1 zu 6 in der Unterzahl war, wurde relativ schnell beinahe die Hälfte der Piloten ausgeschaltet. Sie wurden von zwei Staffeln TIE-Jagdbombern gerettet, die in das System sprangen und die verbliebenen Jäger der Hegemonie abschossen. Die Jagdbomber führten die restlichen X-Flügler zu ihrer Basis. Sowohl Delak Krennel als auch die Neue Republik hatten keine Kenntnis von der Rettung der Sonderstaffel, sodass sie annahmen, ihre Streitkräfte hätten sich gegenseitig vernichtet. Dies nutzte die echte Ysanne Isard, die die Staffel durch die Entsendung der Jagdbomber gerettet hatte aus, um die Überlebenden als imperiale Einheit nach Ciutric einschleusen zu können.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.