FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Legacy

Die Schlacht von Gamorr war eine Auseinandersetzung zwischen den Resten der Galaktischen Allianz, die im Opoku-System nahe dem Planeten Gamorr stattfand.

Vorgeschichte

Nachdem sich die Restflotte der Galaktischen Allianz immer wieder gegen das Imperium aufgelehnt hatte und in kleinen Kämpfen immer wieder Truppen von Darth Krayts Sith-Imperium vernichtet und dezimiert hatte, entschloss sich das Imperium, etwas gegen Gar Stazi und dessen Flotte zu unternehmen.

Der imperiale Admiral Krion Grail entwickelte daraufhin einen Plan, um Stazi auszuschalten und die Flotte der Allianz auszulöschen. Um diesen Plan umzusetzen und so möglicherweise den Rang eines Großadmirals zu erhalten nahmen Grails Leute Kontakt mit einem Mon Calamari namens Tealart auf, der auf Stazis Flaggschiff, der Alliance, diente. Da sie dessen Familie in Gefangenschaft hatten, setzten sie den Mon Calamari unter Druck, sodass dieser zusagte, die Scanner der Alliance im richtigen Moment zu blockieren und ein Attentat auf Stazi vorzubereiten. Zudem entwickelte Grail eine Technik, die es ihm erlaubte, die Schiffe der Allianz anhand der Frequenzschwingungen ihrer gleichgeschalteten Komanlagen zu verfolgen.

Als alle Vorbereitungen abgeschlossen waren, nahm Krail mit seiner Kampfgruppe Kurs auf den Arkanis-Sektor, wo sich die Flotte der Allianz zur Zeit aufhielt. Als sie angriffen, wurde auf der Brücke der Alliance Stazi von Tealart niedergeschossen, doch mit der Hilfe mehrerer kurz zuvor an Bord gelangter Jedi konnte Tealart rechtzeitig ausgeschaltetet werden, und Stazi trotz seiner schweren Verletzung zunächst auf der Krankenstation stabilisiert werden. Die Flotte, die nun von Jhoram Bey kommandiert wurde, floh daraufhin vor den imperialen Truppen, woraufhin Grail sie in das Opoku-System bis nach Gamorr verfolgte.

Verlauf

„... die schweren Schiffe formieren sich und decken die Kleineren, während sie zum nächsten Treffpunkt fliegen.“
— Jhoram Bey befehligt die Allianz-Schiffe (Quelle)

Als die Schiffe der Allianz sich gerade von dem Angriff der imperialen Einsatzgruppe im Arkanis-Sektor erholten, trafen die Schiffe des Sith-Imperiums bei Gamorr ein und griffen sofort wieder unter starkem Feuer die Alliance und die anderen Schiffe der Restflotte an. Da er wusste, dass die Flotte durch den Ausfall Stazis noch durcheinander war und zudem die Verfolgung durch das Imperium sehr unerwartet gekommen war, ließ Jhoram Bey als Kommandant der Restflotte seine Schiffe den Rückzug antreten, wobei die größeren Schiffe der Allianz sich dem Feuer der imperialen Einsatzgruppe stellten und so den kleineren Schiffen Möglichkeit und Deckung zur Flucht gaben. Grail, als Gegenspieler von Bey, wusste, dass er die Flotte weiterhin würde verfolgen können, weshalb er auch hier wieder eine Flucht zuließ, woraufhin auch die Alliance schließlich sprang. Da die imperiale Flotte das Frequenz-Signal weiterhin empfing, nahmen sie erneut die Verfolgung auf.

Folgen

Während sich die Restflotte der Galaktischen Allianz von Gamorr aus in den Teraab-Sektor bewegte, versuchten Bey und die Adjutantin Ona Antilles die Strategie der Imperialen aufzudecken, die es ihnen ermöglichte, die Schiffe der Allianz zu verfolgen. Doch als Bey kurz vor der Aufgabe war, wurden sie von der Krankenstation kontaktiert, die ihnen mitteilte, dass Stazi aufgewacht war und Bey sprechen wollte. Der verletzte Admiral hatte die Taktik von Krail durchschaut und konnte sie Bey vor einer neuen Bewusstlosigkeit mitteilen, was es dem neuen Kommandanten der Flotte ermöglichte, eine Falle im Teraab-Sektor aufzubauen, durch die er die imperiale Einsatzgruppe im Kampf bezwingen konnte.

Quellen

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+