FANDOM


Legends-30px30px-Ära-NeuJedi

In der Schlacht von Kr griff Luke Skywalker das Dunkle Nest der Killiks auf Qoribus Mond Kr an. Die Schlacht fand im Jahr 35 NSY statt und war Teil, der Qoribu-Krise. Die erfolgreiche Vernichtung des Nestes und der Dunklen Jedi, die es anführten, sollte den Konflikt zwischen den Chiss und den Killiks beenden.

Verlauf

Nachdem die Jedi herausgefunden hatten, dass das Dunkle Nest für den Grenzkonflikt zwischen den Killiks und den Chiss verantwortlich war und zudem von Dunklen Jedi angeführt wurde, beschlossen sie, das Nest zu vernichten. So sollte die Krise beendet und ein Krieg verhindert werden. Um den Standort des Nestes zu erfahren, ließ man Alema Rar in ihrem Schiff mit einem Sender ausgestattet entkommen. Anschließend verfolgten der Millennium Falke und Luke und Mara Jade Skywalker in StealthX-Jägern die Dunkle Jedi. Alema flog nach Qoribu und und hielt dort auf dessen Mond Kr zu. Luke und Mara nahmen die Verfolgung auf und suchten nach dem Nest. Der Falke sollte vorerst zurückbleiben.

Die Skywalkers wurden sofort von den Pfeilschiffen der Gorog empfangen und konnten gegen deren Menge nur wenig ausrichten. Sie schafften es soeben in einen Schacht im Eis von Kr zu fliehen, der den Hangar des Dunklen Nestes darstellte. Am Grund des Schachtes schossen sie Protonentorpedos in den Hangar ab und landeten anschließend. In Schutzanzügen stiegen sie aus und suchten in den Gängen aus Ethman-Eis nach den Dunklen Jedi. Die beiden Jedi wurden von einem Gorog-Schwarm verfolgt, den sie abschüttelten, indem sie ein Membranschott zerstörten und so einen Druckverlust initiierten. Die Gorog hinter dem Schott starben einen plötzlichen Kältetod und Luke und Mara konnten ihren Weg fortsetzen.

Durch die Protonentorpedos der Skywalkers konnte auch der Falke den Zielort finden und Han flog den Hangarschacht der Gorog an. Dabei setzten Tarfang und Jae Juun den zu einem Repulsorstrahl umgebauten Traktorstrahl des Falken ein, um zahlreiche Pfeilschiffe zu zerstören. So konnte das Schiff ungehindert landen. Han und Leia hatten vier Yuuzhan-Vong-Hunter Droiden mitgebracht, die nun als „Käferkiller“ bezeichnet wurden. Außerdem hatten sich Kyp Durron, Saba Sebatyne, Octa Ramis und Kyle Katarn der Gruppe anschlossen, sie sich nun auf die Suche nach den Skywalkers machte. Dabei folgten sie den deutlichen Spuren, welche Luke und Mara in Form von Killik-Leichen hinterlassen hatten und sahen sich bald selbst auch mitten in einem Gefecht mit den Gorog.

In einem Gewölbe, in dem wieder Normaldruck herrschte, wehrten sich unterdessen die Skywalkers gegen weitere Killiks und stießen auf Membrosia-Produzenten, die sie jedoch nicht angriffen. Stattdessen fanden sie Alema Rar, die eine Gruppe Gorog-Krieger auf die Jedi hetzte. Diese erwehrten sich erneut der Angreifer und arbeiteten sich auf Alema Rar zu, die erneut floh, in der Hoffnung die Skywalkers zu ermüden. Luke stellte sie, während Mara ihm mit dem Blaster Deckung gab. Er versuchte Alema davon zu überzeugen zurück zu den Jedi zu kommen, doch diese lehnte ab und griff Luke an. Luke wehrte sich und war deutlich überlegen. Er redete weiter auf Alema ein und hatte mehrmals die Gelegenheit sie zu töten, was er allerdings nicht tat. Erst als er merkte, dass Mara in Gefahr war und verwundet wurde, traf er Alema und nahm ihr das Lichtschwert ab. Dann eilte er zu Mara und rief dabei Leia durch die Macht um Hilfe. Mara und Luke verteidigten sich gegen Unmengen von Gorog-Kriegern und trugen einige Verletzungen davon. Währenddessen war Leias Gruppe noch immer in ein Gefecht verwickelt und als sie vermuteten, dass sie Luke und Mara nicht rechtzeitig erreichen würden, ließen sie die Käferkiller Sprengsätze einsetzen, um die Gorog zu beseitigen. Schließlich gelangten sie in die Kammer, in der auch die Skywalkers kämpften und konnten diesen behilflich sein. Doch anstatt zu fliehen, wie Han es wollte, verfolgten Luke und Mara Alema Rar, die erneut entkommen war.

Sie fanden einen Raum in dem die Gorog-Larven mit gefangenen Chiss gefüttert wurden. Plötzlich stand Alema Rar erneut vor ihnen und Mara wehrte sie mit Machtblitzen ab. Alema entkam, da sich nun Welk in den Kampf einschaltete und die beiden Jedi angriff. Plötzlich wurde Mara von einer anderen Person mit der Macht durch den Raum geschleudert und wurde von den Fresswerkzeugen einer Gorog erfasst. Luke vermutete Lomi Plos Anwesenheit, konnte sie aber nicht ausmachen. Er duellierte sich hingegen mit Welk und schaffte es schließlich ihn zu töten.

Schwer gezeichnet stießen die Skywalkers schließlich wieder auf den Rest der Gruppe und auch Raynar Thul erschien mit einigen Killiks der anderen Nester, um die Geschehnisse im Dunklen Nest aufzuklären.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.