FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

BKL-Icon Dieser Artikel behandelt die Schlacht gegen Ende der Klonkriege, für weitere Bedeutungen siehe Schlacht von Dac (Begriffsklärung).
Nuvola apps kcontrol Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit! Help!
Erläuterung:
Form, Gliederung, und Sprache sind noch nicht optimal.--Flusswelt (Diskussion) 22:20, 3. Dez. 2012 (UTC)

Und die Ausführlichkeit lässt sehr zu wünschen übrig. Da geht noch dreimal so viel.--Jw-skyguy (Diskussion) 05:07, 2. Aug. 2013 (UTC)


Die Schlacht von Mon Cala war eine Schlacht der Klonkriege auf Mon Cala, die von den Mon Calamari und den Quarren ausgetragen wurde, wobei die Calamari von der Republik und die Quarren von den Separatisten unterstützt wurden.

Vorgeschichte

Nachdem der König der Mon Calamari, Yos Kolina, ermordet worden war, stiftete der Botschafter der Separatisten Riff Tamson die Quarren zu einem Aufstand an, da die Quarren einen König aus ihren Reihen forderten. Die republikanische Botschafterin Padmé Amidala und ihr Leibwächter Anakin Skywalker mussten hilflos zusehen. Doch Tamson beabsichtigte nicht Gerechtigkeit für die Quarren, sondern dass der Planet unter separatistische Herrschaft gestellt wird.

Schlachtverlauf

Angiff der Separatisten

Moncala detail

Die Schlacht von Mon Cala

Obwohl der neue, junge König der Calamari, Lee-Char es nicht erwartete, griff die Droiden-Armee unter Tamson die Mon Calamari an. Obwohl Anakin versuchte, es zu verhindern, kämpfte Lee-Char an vorderster Front mit. Es sah schlecht aus für die Calamari, da die Quarren die Tunnel benutzten und so die Truppen der Calamari dezimierten. Im letzten Moment jedoch traf die von Anakin angeforderte Verstärkung ein - angeführt von Ahsoka Tano und Kit Fisto. Mit deren Hilfe gelang es den Calamari die Feinde zu vertreiben. Doch Tamson dachte nicht an eine Kapitulation. Er brachte von seinem Heimatplaneten Hydroid-Medusen - tödliche Cyborg-Quallen mit. Angesichts dieser gefährlichen Waffen mussten die Calamari und die Klone sich zurückziehen und verstecken. Währenddessen befahl Tamson sämtliche Calamari gefangenzunehmen und sie in Arbeitslager zu bringen.

Gegenangriff

Da die Klone auf Mon Calamari versagt hatten, beschloss der Jedi-Rat eine Armee aus Gungans zu schicken. Auf dem Planeten versuchten die Jedi derweil den Prinz von dem Planeten wegzubringen, doch ihr Schiff wurde zerstört. Nachdem sie den Angriff überstanden haben, teilten sie sich auf. Während Anakin mit Padmé, Gial Ackbar und Meena Tills die Kommunikationszentrale der Hauptstadt zerstörte, befreite Lee-Char mit Ahsoka und Monnk sein Volk, woraufhin Tamson die Lee-Chars Gruppe angreifen ließ. In diesem Moment traf die Armee der Gungans ein und half dem Prinzen dabei sein Volk zu befreien. Doch Tamson konnte mithilfe von Hydroid-Medusen und Trident-Klasse-Angriffsschiffen die republikanischen Streitkräfte besiegen und alle bis auf Ahsoka und Lee-Char gefangen nehmen.

Neue Verbündete

Tamson ließ die Jedi in einem Gefängnis foltern, um so zu erfahren, wo sich der Prinz befindet. Dieser hatte derweil einen Plan entwickelt, um den Kampf für sein Volk zu entscheiden. Er brach mit Ahsoka in ein Strafgefangenenlager ein, um Ackbar für seinen Plan zu gewinnen. Währenddessen erfuhr Nossor Ri, der Anführer der Quarren, dass nicht sein Volk, sondern Tamson den Planeten danach beherrschen wird. Im Gefängnis wurde Lee-Char von einem Droiden erkannt und ließ sich widerstandslos zu Tamson bringen. Im Trohnsaal behauptete Lee-Char, die Quarren seien die Sklaven der Separatisten. Das brachte Ri dazu, über Frieden mit den Calamari nachzudenken.

Die letzte Schlacht

Bald darauf sollte Lee-Char exekutiert werden. Vor der Exekution teilte Nossor Ri Ackbar mit, die Quarren würden sich mit den Mon Calamari verbünden. Kurz vor Lee-Chars Hinrichtung spritzte Ri eine Tintenwolke. Da seine Henker geblendet worden waren, konnte Lee-Char sie überwältigen. Auch die Jedi, die der Hinrichtung beiwohnten konnten sich befreien. Nun zog die gemischte Mon Cala-Quarren-Gungan-Klon Armee in die Schlacht gegen Tamsons Droiden. Da sogar die Trident-Klasse-Angriffsschiffe zerstört wurden, griff Tamson selbst in den Kampf ein. Als es zu einem Zweikampf zwischen ihm und Lee-Char kam, offenbarte er dem Prinzen, dass er den ehemaligen König und Lee-Chars Vater, Yos Kalina, getötet hat. Schließlich gelingt es Lee-Char, Tamson mit einer seiner eigenen Bomben zu töten.

Folgen

Nach der gewonnen Schlacht wurde Lee-Char zum König gekrönt und auch die Quarren leisteten einen Treueeid. Der neue König versprach sowohl den Mon Calamari als auch den Quarren ein guter König zu sein.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.