FANDOM


30px-Ära-Imperium


Die Schlacht von Ryloth war ein Angriff des Galaktischen Imperiums auf einen Stützpunkt der Allianz zur Wiederherstellung der Republik.

Vorgeschichte

Nach dem Sieg der Schlacht von Kashyyyk bemerkte das Imperium, dass die Rebellen einen Schmuggler auf den vom Imperium besetzten Planeten Nal Hutta angesetzt hatten, der den Profit an Credits senkte. Sofort schickte das Imperium Viper Probots los, die auf mehreren Planeten nach Rebellen suchen sollten. Sie wurden auf Ryloth fündig. Folglich stellte das Imperium eine Flotte zusammen, die die kleine Rebellengruppe auf Ryloth angreifen sollte.

Ablauf

Zuerst landeten einige Sturmtruppler und zwei Spürtruppen auf 74-Z Düsenschlitten auf dem Planeten. Wenig später wurden sie von weiteren Sturmtruppen und einem Field Commander als verstärkt, nachdem sie die Landezone von Rebellen-Infanterie freigemacht hatten. Sie rückten auf Befehl eines Offiziers vor und stießen auf Jawas und einen Sandkriecher, dessen Zerstörung keine Probleme machte. Die Jawas wurden ebenfalls schnell eliminiert. Nach erneutem Weitergehen erspähten die imperialen Einheiten den Stützpunkt, der von einem Schutzschild gesichert wurde. Also zerstörten sie einen Energiegenerator der Rebellen und erledigten die dort patrouillierenden Soldaten. Folglich war der Schutzschild deaktiviert, die Sturmtruppler stürmten die Basis, gewannen das darauffolgende Feuergefecht mit den Rebellen und machten die Basis dem Erdboden gleich. Dabei halfen ihnen Bombardements von TIE-Bombern. Somit hatte das Imperium gewonnen und den Planeten erobert.

Nachwirkungen

Die Kontrolle über Ryloth verschaffte dem Imperium Zugriff auf die Ressourcen des Planeten.

Hinter den Kulissen

Diese Schlacht kommt während eines Tutorials in dem Videospiel Empire at War vor, welches dem Spieler die Spielmechanik in Bodenschlachten näher bringen soll.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.