FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith

Die Schlacht von Serroco war ein Gefecht in den Mandalorianischen Kriegen, welches zwischen den Streitkräften der Galaktischen Republik und denen der Mandalorianer ausgetragen wurde. Die Schlacht fand im Jahr 3964 VSY auf dem Planeten Serroco am Rande des republikanischen Raums statt.

Vorgeschichte

Nach der Niederlage bei Vanquo sammelte sich die überlebende republikanische Flotte unter Admiral Saul Karath bei Raltiir und sprang dann nach Serroco, um die Mandalorianer hier zu erwarten und zu schlagen. Diesmal wollte man vorbereitet sein. Dazu stationierte man eine Großzahl der Soldaten auf dem Planeten und errichtete Militärlager, vornehmlich an den Stereb-Städten. Man ließ auch viele Schiffe dort landen, während die restliche Flotte im Orbit Position einnahm und die Mandalorianer erwartete.

Kurz vor dem Angriff bekam der Admiral eine Warnung des Jedi Zayne Carrick, der diesen informierte, dass die Mandalorianer nicht die Flotte, sondern direkt den Boden angreifen würden. Da er von den Verbrechen die man Zayne zur Last legte wusste, hielt er ihn für einen Spion der Mandalorianer und schenkte seinen Worten keinen Glauben.

Verlauf

Nachdem die Mandalorianer aus dem Hyperraum kamen, hielten sie sich außerhalb der Waffenreichweite der republikanischen Flotte und feuerten sofort und ohne Warnung Atomraketen auf den Planeten ab. Die Flotte der Republik konnte die Raketen nicht aufhalten, da man mit so einem Angriff nicht gerechnet hatte. Daher konnten alle Raketen den Weg zum Planeten finden, indem sie um die Schiffe der Republik herumflogen. Sie schlugen ein und vernichteten die meisten Städte und alle Militärcamps auf dem Planeten und töteten viele Bewohner.

Geschockt und demoralisiert von diesem Angriff der Vernichtung und nach dem Verlust so gut wie aller Bodentruppen und fast allen gelandeten Schiffen, nur acht konnten rechtzeitig starten, zog sich die Flotte der Republik aus dem Orbit zurück, um sich an einem anderen Ort neu zu formieren.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.