Fandom


Kanon-30pxÄra Klonkriege30px-lwa

Obi-Wan Kenobi: „Nun, wie ich sehe, läuft es an dieser Front ja hervorragend.“
Cody: „Wir kommen nicht durch. Wir wissen nicht, wo der Taktikdroide ist. Er lässt sich nicht blicken.“
— CC-2224 „Cody“ und Obi-Wan Kenobi während der Schlacht von Yerbana (Quelle)

Die Schlacht von Yerbana war ein Gefecht während der Klonkriege und Teil der Belagerungen im Äußeren Rand im Jahr 19 VSY. Dabei kämpfte die Galaktische Republik gegen die Separatisten um die Kontrolle des Planeten Yerbana, dessen Hauptstadt von den Separatisten besetzt wurde. Als das 212. Angriffsbataillon, angeführt Jedi-General Obi-Wan Kenobi und Commander CC-2224 „Cody“, unter schweren Beschuss geriet, forderten sie Verstärkung an. Diesem Hilfegesuch kam General Anakin Skywalker mit der 501. Legion entgegen, indem sie die Droiden austricksten und den Supertaktikdroiden hervorlockten, welchen Skywalker kurz darauf zerstörte. Anschließend überrollte die 501. unter Captain CT-7567 „Rex“ die Droidenarmee, wodurch sie den Planeten einnehmen und dessen Bewohner von der Unterdrückung durch die Separatisten befreien konnten.

Vorgeschichte

Belagerungen im Äußeren Rand (TCW)

Die Klon-Kommandeure und Jedi-Generäle während einer Lagebesprechung zu den Belagerungen im Äußeren Rand

Im Jahr 19 VSY startete General Grievous eine Großoffensive im Äußeren Rand, wodurch die Galaktische Republik an den Abgrund getrieben wurde, da sie vom Angriff der Separatisten teilweise überrollt wurde. Demnach handelte der Jedi-Rat schnell und entsendete seine Jedi-Generäle auf Planeten wie Felucia oder Cato Neimoidia, um sich gegen den Angriff zu stellen. Im Zuge der Belagerungen im Äußeren Rand eroberten die Separatisten schließlich den Planeten Yerbana, dessen Bevölkerung von der Droidenarmee unterdrückt wurde. Als Reaktion hierauf entsendete die Republik das 212. Angriffsbataillon, welches unter dem Befehl von Commander Cody den Planeten zurückerobern sollte.

Verlauf

Anakin Skywalker: „Was tut ihr da unten?“
Obi-Wan Kenobi: „Wir sind hier in Deckung, und jetzt runter.“
Anakin Skywalker: „Ist doch nicht Euer ernst, das sind höchstens tausend Droiden.“
Obi-Wan Kenobi: „Was hast du vor? Wo ist Captain Rex?“
Anakin Skywalker: „Unsere Schlacht ist schon gewonnen, also haben wir entschieden, Euch auszuhelfen.“
— Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi während des Kampfgeschehens. (Quelle)
Obi-Wan rettet Cody

Obi-Wan Kenobi rettet Commander Cody während der Schlacht das Leben und gibt seinen Männern Deckung

Auf Yerbana begann das 212. Angriffsbataillon nun damit, die Brücke vor der Hauptstadt anzugreifen, welche von der Droidenarmee besetzt wurde. Da die Kampfdroiden in der Überzahl waren und eine starke Verteidigung aufbauen konnten, stieß das 212. Angriffsbataillon auf massive Gegenwehr, wodurch viele Klone getötet wurden. Da es ihnen nicht gelang, den Supertaktikdroiden hervorzulocken, der die Verteidigung organisierte, benötigte die Einheit schließlich Verstärkung, da sie sonst die Schlacht verlieren würden. Nichtsdestotrotz versuchte die Einheit weiter anzugreifen, wodurch sie hohe Verluste erlitt und in die Defensive getrieben wurde. Als Commander Cody hierbei selbst beinahe von einer Rakete getroffen wurde, schritt Obi-Wan Kenobi, der das Schlachtfeld erreichte, ein, wobei er das Geschoss ablenkte und so Cody das Leben rettete. Anschließend begaben sich die beiden hinter ein paar Trümmern in Deckung, während der Commander ihn über die Lage informierte. Da sie den Taktikdroiden weiterhin nicht auffinden konnten und nun unter schweren Beschuss gerieten, fragte Obi-Wan nach Anakin, der unerwartet hinter ihnen stand. Dieser hatte inzwischen mit der 501. Legion ihre Schlacht gewonnen, woraufhin sie auf Yerbana eintrafen, um Obi-Wan und Cody bei ihrem Kampf zu helfen.
Anakin schließt sich Kampf an (Yerbana)

Nachdem Anakin Skywalker seine Schlacht gewonnen hatte, trifft er auf Yerbana ein, um seinen Freund Kenobi und Commander Cody zu unterstützen

Dabei schlug er ihnen nun zwei Optionen vor, nach denen sie entweder weiterhin in Deckung bleiben könnten oder doch lieber seinem Plan folgen würden, mit dem sie den Bewohnern eher helfen könnten. Nachdem Obi-Wan trotz Vorbehalte in Anakins Vorgehen einwilligte, fordert dieser ihn und Cody auf in Deckung zu bleiben, während er aufs Schlachtfeld trat. Dort lief er nun der Droidenarmee entgegnen, wobei die Droiden ihn bemerkten und auf ihn feuerten, allerdings konnten sie ihn hierbei nicht treffen.
Cody: „General?“
Obi-Wan Kenobi: „Ja, Cody, du darfst dich dem Spaß anschließen.“
Cody: „Jawohl, Sir. Knallt sie ab!“
— Obi-Wan erlaubt Cody, die geschlagene Droidenarmee mit der 212. anzugreifen. (Quelle)
Der OOM-Droidenkommandant wurde daraufhin auf den Jedi aufmerksam gemacht, woraufhin er alle Droideneinheiten aufforderte, das Feuer auf ihn zu lenken. Anakin Skywalker, der lediglich die Aufmerksamkeit auf sich ziehen wollte, forderte die Droiden nun auf, das Feuer einzustellen und ergab sich ihnen schließlich. Demzufolge forderte der Droidenkommandant den Supertaktikdroiden an, während Anakin eine Kapitulationsrede vor den Droiden hielt, um diese abzulenken. Unterdessen formierten sich einige Klonsoldaten und Jet-Truppler der 501. unterhalb der Brücke, wo sie auf den Befehl von Captain Rex warteten, die Droiden anzugreifen. Da Anakin auf das Erscheinen des Supertaktikdroiden wartete und R2-D2 den Klonen das Signal geben solle, fragte Rex den Astromechdroiden nun, wie lange sie noch warten sollten. Kurze Zeit später tauchte jedoch der Taktikdroide auf und erklärte dem Droidenkommandanten, dass dies eine Falle sei, woraufhin Anakin den Droiden mithilfe der Macht zu sich zog und mit seinem Lichtschwert zerstörte.
Klon-Jet-Truppler greifen Droiden an

Die Jet-Truppler der 501. angeführt von Captain Rex, greifen die Droiden-Stellungen an und überrennen den Feind

Anschließend gab R2-D2 den Klonen bescheid, welche nun von allen Seiten der Brücke mit ihren Jetpacks ausschwärmten und die Droidenarmee angriffen. Da diese von dem Angriff der Klone überrollt wurden, welche die Panzer und Kampfdroiden mit Thermaldetonatoren ausschalteten, brach ihre Verteidigung letztlich zusammen, was die Klonsoldaten und die Jedi auf er anderen Seite verfolgten. Demzufolge bat auch Commander Cody General Kenobi darum, sich der Schlacht anzuschließen, was der Jedi-Meister ihm gestattete.
Obi-Wan Kenobi: „Bravo, Anakin. Du hast es wieder geschafft.“
Anakin Skywalker: „Oh, das war nicht allein mein Verdienst. Nur dank Eurer Hilflosigkeit war meine Kapitulation glaubwürdig.“
Obi-Wan Kenobi: „Ich helfe doch immer gern, mein Freund.“
— Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi (Quelle)
Obi-Wan gratuliert Anakin (Yerbana)

Als die Schlacht fast gewonnen ist, tritt Obi-Wan zu Anakin und gratuliert ihm zu dessem Erfolg

Während die Klonsoldaten der 212. auf die Verteidigungsstellungen der Kampfdroiden zustürmten, gesellte sich Obi-Wan zu Anakin, der den Angriff der Klonkrieger verfolgte. Dabei gratulierte Obi-Wan seinem Freund nun zu seiner erfolgreichen Strategie, worauf Anakin erwiderte, das er es ohne seine Hilfe ebenfalls nicht geschafft hätte. Da seine Notlage seine Kapitulation glaubwürdig machte, gelang es ihm somit, die Droiden zu täuschen.

Wulff Yularen: „Sir, wir empfangen eine Übertragung von jemandem auf Eurer Subraumfrequenz Fulcrum.“
Anakin Skywalker: „Saw Gererra?“
Obi-Wan Kenobi: „Womöglich hat sich die Schlacht von Onderon [sic] zum Schlechten gewendet.“
Wulff Yularen: „Nein, Sir. Es ist nicht Gererra. Ihr solltet sie am besten hier auf dem Schiff entgegennehmen, zu zweit.“
— Admiral Wulff Yularen beordert Anakin Skywalker und Obi-Wan Kenobi zurück zu seiner Flotte. (Quelle)

Als Anakin kurzerhand darauf von Admiral Yularen kontaktiert wurde, erklärte dieser den beiden Jedi, dass er eine Übertragung von irgendjemand auf ihrer Subraumfrequenz Fulcrum erhalten habe. Diesbezüglich dachten die beiden an Saw Gerrera, welcher vermutlich ihre Hilfe bei der Schlacht von Onderon gebrauchen könnte. Darauf gab der Admiral ihnen jedoch zu verstehen, das es nicht Gerera, sondern jemand anderes war, der die Frequenz nutzte und bat die beiden Generäle, unverzüglich zu seinem Venator-Klasse-Sternzerstörer zurückzukehren, um sich selbst davon zu überzeugen. Während die Klone weiterhin auf Yerbana kämpften, machten sich Anakin und Obi-Wan an Bord eines TFAT/i-Kanonenbootes auf den Rückweg zur Flotte, wo Yularen sie empfing.

Nachwirkungen

Anakin Skywalker: „In Ordnung, Admiral. Was ist denn so wichtig, das sie uns den weiten Weg hier her …“
Ahsoka Tano: „Hallo Meister, ist ne Weile her.“
Anakin Skywalker: „Äh, Ahsoka? Was? Ich glaubs ja nicht. Wie geht es dir? Wo bist du? Geht es dir gut?“
Ahsoka Tano: „Ja, Meister. Danke. Ich wünschte wir hätten mehr Zeit zum Reden, aber ich habe Neuigkeiten, die ich Euch nicht vorenthalten kann.“
— Anakin Skywalker und Ahsoka Tano (Quelle)
Ahsoka Tano (Fulcrum) kontaktiert Anakin & Obi-Wan

Ahsoka Tano kontaktiert ihre alten Jedi-Freunde, um ihnen die Gelegenheit zur Ergreifung von Darth Maul zu offenbaren

Auf der Brücke des Venator-Sternzerstörers zeigte der Admiral ihnen einen Hologramm, in dem Ahsoka Tano, Anakins ehemalige Padawan, zu sehen war, worauf Obi-Wan und Anakin überrascht reagierten. Als Anakin ihr einige Fragen über ihr Wohlbefinden stellte, wies sie ihn zurück und erklärte ihnen, dass sie keine Zeit für eine Unterhaltung hatten, da die Ereignisse sich schnell entwickelten. Anschließend informierte sie sie darüber, das sie die einmalige Gelegenheit hätten, Darth Maul zu ergreifen, woraufhin Obi-Wan in ein Treffen mit ihr und Bo-Katan Kryze einwilligte. Kurz darauf trafen die beiden an Bord eines Shuttles im Haupthangar ein, wo sie von den beiden Jedi und R2-D2 empfangen wurden. Dort erklärten Bo-Katan und Ahsoka ihnen nun, dass sie schnell handeln müssten, wenn sie Maul ergreifen wollen würden. Demzufolge geleiteten die beiden Jedi sie unverzüglich auf die Brücke des Sternzerstörers, wo Ahsoka und Bo-Katan Anakin und Obi-Wan über die letzten Aktivitäten des Sith-Lords informierten. Dabei erklärte Bo-Katan ihnen außerdem, das Maul bereits seit einigen Tagen in Sundari sei, worauf Obi-Wan sie fragte, was sie von der Republik wollte. Da Bo-Katan nicht über eine geeignet Mannstärke verfügte, um Maul ergreifen zu können, schlug sie nun eine gemeinsame Operation vor, durch die sie Die Hauptstadt belagern würden, um Maul an einer Flucht zu hindern.
Lagebesprechung Mandalore

Ahsoka und Bo-Katan informieren die Jedi über die Lage auf Mandalore

Dadurch wäre es der Republik möglich, Maul zu verhaften, während sie Mandalore übernehmen könnte. Da die Republik jedoch separate Verträge mit Mandalore hatte, welche sie infolge eines Bruches in einen weiteren Krieg ziehen würde, erklärte Obi-Wan ihnen nun, das er zunächst den Hohen Rat über diese Entwicklung informieren wollte. Dies gefiel Bo-Katan wiederum nicht, weswegen sie an seine Gefühle in Bezug auf ihre ermordete Schwester Herzogin Satine Kryze appellierte. Da Obi-Wan dies jedoch nicht von seinem Vorhaben abhielt, verließen beide nun den Besprechungsraum, während Anakin sich Ahsoka widmete und ihr eine Überraschung zeigen wollte.
Ahsoka Tano: „Das war's also? Ihr lasst Bo-Katan und ihr Volk einfach im Stich.“
Obi-Wan Kenobi: „Ahsoka, du verstehst doch sicher, dass dies ein Schlüsselmoment der Klonkriege ist. Das Herz der Republik wird angegriffen.“
Ahsoka Tano: „Ich verstehe, dass es Euch wie üblich nur um Politik geht. Deswegen haben die Leute das Vertrauen in die Jedi verloren. Genau wie ich, bis ich daran erinnert wurde, was der Orden Menschen bedeutet, die auf ihn angewiesen sind.“
— Ahsoka Tano und Obi-Wan Kenobi über den Angriff auf Coruscant und die wahre Aufgabe des Jedi-Ordens (Quelle)
501. empfängt Ahsoka Tano

Nachdem die 501. von Ahsokas Rückkehr erfährt, empfängt eine Kompanie der Einheit sie als Überraschung in einem der Hangars

Im Haupthangar erwartete sie nun eine Kompanie Klonsoldaten, welche von Captain Rex angeführt wurde und Ahsoka gemäß militärischer Tradition empfing. Dabei präsentierten die Klone und Rex ihr ihre Helme, welche sie an ihre Gesichtstätowierungen angelehnt hatten. Als Anakin ihr außerdem ihre Lichtschwerter wiedergeben wollte, ertönte ein Alarmsignal, welches sie unterbrach. Daraufhin trat Obi-Wan zu ihnen und erklärte Ahsoka und Anakin, das General Grievous Coruscant angegriffen hatte und das ihr Flotte binnen einer Stunde dort sein könnte, um der Verteidigung zu helfen. Dies hinderte sie jedoch daran, Bo-Katan und ihrem Volk zu unterstützen, wofür Ahsoka Obi-Wan kritisierte, was Anakin dazu veranlasste, Obi-Wan den Vorschlag zu machen, die 501. aufzuteilen und Ahsoka eine Division zu unterstellen. Da sie jedoch kein Mitglied der Großen Armee der Republik mehr war, schlug Anakin stattdessen vor, Rex zum Commander zu befördern und Ahsoka als Beraterin mitzuschicken, worin Obi-Wan und Ahsoka einwilligten. Nachdem sich beide von Ahsoka verabschiedeten und nach Corsucant aufbrachen, machte sich Ahsoka an der Seite von Commander Rex und Bo-Katan nach Mandalore auf, wo sie Maul ergreifen sollten.

Hinter den Kulissen

  • Einige Szenen der Schlacht waren erstmals im offiziellen Trailer zur siebten Staffel von The Clone Wars im Jahr 2019 zu sehen.[1]
  • Es existiert eine Konzeptzeichnung zur Schlacht von Yerbana, welche den Kampfschauplatz zwischen der Droidenarmee und der Großen Armee der Republik zeigt.[2]

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+