FANDOM


30px-Ära-NeuJedi

Die Schlacht von Zonama Sekot im Jahr 28 NSY war ein Kampf zwischen Zonama Sekot und den Yuuzhan Vong. Er endete mit einer Niederlage für die Yuuzhan Vong.

Im Vorfeld

Nachdem Vergere Jacen Solo und dieser dann Luke vom Planeten Zonama Sekot erzählt hatte, beschlossen die Jedi, diesen zu suchen, um eine friedliche Lösung des Yuuzhan-Vong-Krieges zu finden. An dieser Mission nahmen neben Luke und Jacen außerdem Mara Jade Skywalker, Danni Quee, Saba Sebatyne, Tekli, R2-D2 und einige Imperiale – u.a. Soron Hegerty – die später dazu gestoßen waren, teil.

Außerdem wurde schon viel eher eine kleine Kampfgruppe der Yuuzhan Vong von Shimrra persönlich ausgeschickt, um nach Zonama Sekot zu suchen.

Verlauf

Als die Jadeschatten bei Zonama Sekot aus dem Hyperraum fiel, entdeckten sie zu ihrer Überraschung, dass ein Kampf zwischen einigen Yuuzhan-Vong-Schiffen und Zonama Sekot stattfand. Allerdings wurden sie fast sofort von Sekot mithilfe der Macht bewusstlos geschlagen. Nachdem sie wieder aufgewacht waren, sahen sie in den Sensoraufzeichnungen der Jadeschatten, wie die Yuuzhan Vong scheinbar restlos vernichtet wurden.

Wie sich später herausstellte, konnte der Kommandant der Yuuzhan Vong – Ekh'm Val – mit einem Korallenskipper und einem Sekotanischen Raumschiff fliehen. Dies war einer der Gründe, warum sich Sekot letztendlich den Jedi angeschlossen hatte. Ekh'm Val konnte das Schiff zu Shimrra zurückbringen, der es dann von Nen Yim untersuchen ließ. Shimrra hatte offenbar große Angst vor Zonama Sekot, weswegen er Ekh'm Val hinrichten ließ und die Untersuchungen des sekotanischen Raumschiffes im Geheimen stattfanden.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.