Jedipedia
Advertisement
Jedipedia
49.331
Seiten
Kanon-30px.pngHandwerklich gut.png


Waffenmeisterin: „Was hat diesen Schaden verursacht?“
Din Djarin: „Ein Schlammhorn.“
Waffenmeisterin: „Dann hast du das Schlammhorn als dein Siegel verdient. Ich werde es fertigen.“
Din Djarin: „Das kann ich nicht annehmen. Es war kein ehrenhafter Sieg.“
— Waffenmeisterin und Din Djarin über das Schlammhorn (Quelle)

Die Schlammhörner sind eine stämmige Tierspezies vom Wüstenplaneten Arvala-7, deren Weibchen Eier legen und in dunklen und kühlen Höhlen nisten. Als besonderes Merkmal verfügen die Bestien[4] über ein langes, namensgebendes Horn am Kopf, welches sie für gewöhnlich zur Verteidigung gegen Eindringlinge ihres Nestes nutzten.[3]

Beschreibung

Auffällige rot-braune Augen

Neben ihrem Horn verfügen die starken und gefährlichen[3] Schlammhörner über Mahlzähne im Maul und eine gräuliche, lederartige Haut, die mit einem braunen, verfilzten Fell überzogen ist und sogar den Laserbeschuss eines Blasters aus nächster Nähe aushalten konnte.[2] Das Tier bewegt sich in der Regel am Boden laufend auf vier muskulösen Beinen und am Kopfbereich befinden sich zwei rot-braune Augen; je eines an jeder Kopfseite. Ganz genauso wie die Kreatur sind auch die Eier des Schlammhorns mit einem bräunlichen Fell überzogen.[1]

Das Schlammhorn verfügt über ein gigantisches Horn.

Unter den Jawas galten Schlammhorn-Eier als besondere Delikatesse, wobei das gemeinsame und gierige Essen innerhalb der Gruppe besonders zelebriert wurde.[1] Der Artiodac-Chefkoch Strono Tuggs tauschte einst eine ganze Schiffsladung technischer Geräte für ein solches Ei bei den Jawas ein, um aus der Zutat ein selbstkreirtes Heißgetränk namens Schlammhorn-Eierpunsch für das Lebensfest herzustellen.[5]

Geschichte

Ära der Hohen Republik

„Ein Schlammhorn! Wir müssen schleunigst…“
— Ram Jomaram (Quelle)

Im Jahr 231 VSY wurden die beiden Padawane Ram Jomaram und Lula Talisola von einem ausgebrochenen Schlammhorn im Zoo von Lonisa-Stadt auf dem Planeten Valo konfrontiert. Die Kreatur rannte mit seinem Horn geradewegs auf Talisola und Jomaram zu, sodass Letztere sich auf das Schlammhorn mit ausgestreckter Handkante zubewegte und die Macht nutzte, um die Bestie seitlich zu Fall zu bringen. Das Schlammhorn reagierte mit Verwirrung, als es auf magische Weise der Handbewegung von Talisola folgen musste. Das ins Straucheln geratene Biest krachte gegen eine Schaufensterscheibe, welche bei dem Aufprall zerbarst. Benommen zog sich das Schlammhorn zurück und ließ die beiden Padawane in Frieden.[4]

Ära der Neuen Republik

Din Djarin attackiert das Schlammhorn mit seinem Flammenwerfer.

Im Jahr 9 NSY begab sich der menschliche Mandalorianer Din Djarin zusammen mit dem machtsensitiven Grogu auf zu der Höhle eines Schlammhorns auf Arvala-7, um dessen Ei aus dem Brutplatz zu stehlen und gegen die gestohlenen Teile seines Kanonenbootes der Razor Crest bei den örtlichen Jawas von Chettkaps Clan einzutauschen. Gleich nach Betreten der Höhle störte Djarin das Schlammhorn, welches dem Laserbeschuss von Djarins Waffe standhielt und den Mandalorianer aus der Höhle herausschleuderte. Das Schlammhorn stürzte sich auf Djarin und schleuderte ihn durch die Luft, wobei es auch Grogu in seiner Repulsorwiege auf das Horn nehmen wollte. Auch der Einsatz seines Flammenwerfers war dem Mandalorianer im Kampf gegen das Schlammhorn nicht dienlich, weswegen er sich mit seinem Vibromesser in dem scheinbar aussichtslosen Kampf auf das Schlimmste vorbereitete. Sein Leben rettete ihm Grogu, welcher das Schlammhorn mit der Macht-Levitation schweben ließ und Djarin so die Chance bot, das Tier zu töten.[1]

Waffenmeisterin: „Das ist der, den du gejagt und dann gerettet hast?“
Din Djarin: „Ja. Der, der mich ebenfalls gerettet hat.“
Waffenmeisterin: „Vor dem Schlammhorn?“
— Waffenmeisterin und Din Djarin (Quelle)

Das Schlammhorn wird zum Siegel von Din Djarins Clan.

Nach seiner Rückkehr zur mandalorianischen Enklave von Nevarro-Stadt wurde Djarin von der Waffenmeisterin gefragt, woher der Schaden an seiner Rüstung stammte. Der Mandalorianer berichtete von dem Kampf mit dem Schlammhorn, woraufhin die Schmiedin meinte, er hätte sich das Schlammhorn als sein Siegel verdient. Djarin lehnte zunächst jedoch ab, da ihm von Grogu im Kampf geholfen worden war.[6] Während des Zweiten Scharmützels auf Nevarro wurde das Schlammhorn dann doch zum offiziellen Siegel vom Djarin-Clan erklärt, zu welchem auch Grogu zählte. Das Siegel brannte die Waffenmeisterin dem Söldner in seine Beskar-Schulterplatte.[7]

Hinter den Kulissen

  • Das Schlammhorn tauchte erstmals in der zweiten Folge „Kapitel 2 – Das Kind“ der Disney+-Live-Action-Serie The Mandalorian auf.[1] In der Planungs- und Entwicklungsphase der Serie waren zahlreiche Konzeptdesigner wie Christian Alzmann, Dave Filoni, Beth Engstrom und Doug Chiang an der Entstehungsgeschichte für das Schlammhorn beteiligt. Für Alzmann lag der Fokus auf den Überraschungseffekt, weswegen an zunächst bloß das übergroße rote Auge des Schlammhorns sehen sollte. Geplant war herbei mit Licht und Reflektionen zu spielen, um den Moment umso bedrohlicher erscheinen zu lassen. Chiang verriet, es wäre relativ früh klar gewesen, dass das Schlammhorn ein übergroßes Nashorn verkörpern sollte, damit ein Mann-gegen-Mann-Kampf zwischen Djarin und dem Schlammhorn glaubwürdiger erscheint.[8] Konkretisiert wurden diese Konzepte von Tony McVey, welcher plastische Skulpturen des Schlammhorns anfertigte. Zunächst orientierte er sich an eine indische Variante des Nashorns mit nakter Haut, allerdings wurde diese Idee zugunsten der mit Fell überzogenen Variante eines Schlammhorns – welches zudem auch kürzere Beine als die indischen Nashörner besitzt – verworfen. Inspiration holte sich Jon Favreau hierbei von einer ausgestorbenen Nashorn-Gattung, der Elasmotherium. Anhand dieser fertigte Filoni eine erste Skizze der prähistorischen Tierspezies an und ließ McVey diese als Plastik umsetzen. Laut McVey war es eine große Herausforderung die Anatomie des Schlammhorns immer im Blick zu behalten, da die Animation ansonsten nicht realistisch genug wirken würde. Favreau sprach sich zudem stark dafür aus, das Schlammhorn so realistisch wie möglich darzustellen und nicht allzu viele charakteristische Elemente zu verwenden, um so auch die Essenz der klassischen Trilogie zu bewahren.[9] Gemäß einer Aussage von Chiang versuchte das Team das Schlammhorn möglichst unansehnlich darzustellen, mit einem bedrohlichen Gesichtsausdruck, sodass die Zuschauer nicht allzu stark mit dem Biest sympathisierten.[10] Mehrere der Konzepte wurden auf StarWars.com und in Star-Wars-Begleitbüchern wie The Art of Star Wars: The Mandalorian Season 1 oder dem Posterbuch veröffentlicht.[11]
  • Es handelt sich bei dem Schlammhorn auch um einen Gegner in der Heldenreise von Din Djarin in dem unkanonischen Handyspiel Galaxy of Heroes von Electronic Arts.[12]

Quellen

Einzelnachweise

Advertisement