FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg


„Wir haben keine Ahnung, was es war, Sir, aber es hat drei ganze Kampfgruppen aufgerieben. Wir können nicht zulassen, dass die Colicoiden diese Dinger vom Planeten wegschaffen.“
— ARC Trooper Stec nach einem misslungenen Schlag gegen Colla IV[1]

Die Scorpenek Annihilatordroiden waren ein vom Colicoid Creation Nest produzierter Kampfdroide. Am einfachsten konnte man einen Annihilator mit einem Droideka vergleichen. Mit ihren 3,5 Metern Größe laufen die Annihilatoren auf vier spitzen Beinen. Sie verfügen über Strahlen- und Partikelschilde. Diese waren soviel stärker als die entsprechenden Einrichtungen der Droidekas, dass es sogar öfter passiert sein soll, das die "kleinen" Droiden sich in den Schutz ihrer "größeren Brüder" begaben und hinter deren Schilden Deckung suchten. Ein Annihilator konnte seine Schilde polarisieren, sodass er selbst schießen konnte ohne seine eigenen Schüsse abzuschwächen. Auch ohne Schilde konnten die Annihilatoren ihre Stellungen oft noch lange halten, da sie über eine außerordentlich starke Panzerung verfügten und durch ihre filigran anmutende Bauweise, trotz ihrer Größe, nicht leicht zu treffen waren.

Auch bei der Bewaffnung konnte der formidable Droideka dem Annihilator nicht das Wasser reichen. Anstatt der zwei Doppelblasterkanonen besaß der Annihilator zwei Doppellaserkanonen. Diese extrem schnell feuernden Hochenergiewaffen konnten fast jegliche Panzerung oder Schilde durchdringen. An der Rückseite des Droiden führte deshalb jeweils ein Plasmazuleitgurt zu den Kanonen, um ihnen auch bei anhaltendem Feuer die Funktion gewährleisten zu können. Wenn ein Annihilator seine Kanonen nicht benötigte, konnte er sie zurück klappen, was ihn wie eine Gottesanbeterin aussehen ließ. Von dieser Bereitschaftsstellung durfte man sich allerdings keinerseits täuschen lassen, da der Droide die Waffen in Sekundenbruchteilen in Position bringen konnte. Zur Zielerfassung und -aufschaltung verwendeten die Annihilatoren primär einen Infrarotphotorezeptor, der zentral im oberen Bereich seines Chassis angebracht war. Dieser wurde von kleineren Strahlungssensoren unterstützt.

Ein einzelner Annihilator konnte Dutzende von AT-TEs in rauchenden Wracks verwandeln. Republikanische Kommandanten hatten gute Gründe die Annihilatordroiden zu verfluchen, da sie oft wertvolles schweres Gerät abstellen mussten, um eines einzelnen Annihilators Herr werden zu können. Diese enorme Kampfkraft hatte jedoch ihren Preis. Die Annihilatoren waren so teuer, das überhaupt nur weniger als hundert dieser Kampfmaschinen produziert wurden. Diese waren fast ausschließlich auf Colla IV stationiert, wo sie auch produziert wurden.

Geschichte

In den späten Klonkriegen versuchte die Republik den Produktionsstandort der Droidekas und Droiden-Tri-Jäger zu zerstören. Während die Schiffe aus dem Orbit heraus die Fabrik bombardierten, wurden vier Kampfgruppen gegen die abgeschirmte Anlage eingesetzt. Als die Klonkrieger den inneren Wall erreichten, erschien ein einzelner Annihilator, der den Wall in Schutt und Asche legte, den Klonen somit jegliche Deckung nahm und den größten Teil der Landungstruppen innerhalb weniger Minuten verdampfte. Nach dem Rückzug der Republik richteten die Separatisten einen Schild aus Raumschiffen ein, um die Annihilatordroiden zur Front evakuieren zu können. Danach konnten die Separatisten unter anderem auf Palanhi und Formos Siege nur aufgrund der Annihilatoren verbuchen.

Die Annihilatordroiden wurden mit dem Signal, dass auch alle andere Kampfdroiden der Konföderation deaktivierte, ausgeschaltet. Dennoch wurden viele dieser Giganten an die Imperiale Abteilung für Militärforschung übergeben und einige fanden ihren Weg zur Festung des Imperators nach Byss.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Zitat aus The New Essential Guide to Droids: "We don't know what it was, Sir, but it took out three platoons. We can't let the Colocoids get these things off planet."
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.