FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Sith


Sechel war ein Sith vom Planeten Dromund Kaas. Er wurde in der Akademie von Dromund Kaas ausgebildet und konnte dank seinen Eltern zu einer hohen Position im Sith-Imperium aufsteigen. Sechel war nicht sehr stark in der Macht, konnte dies jedoch durch Geschick, Intelligenz und Verschlagenheit ausgleichen. Er arbeitete bei Darth Nyriss als Berater und war als Kontaktmann zuständig, wenn er nicht bei Nyriss arbeitete. Sechel war bei dem dunklen Rat in das Komplott gegen den Sith-Imperator eingeweiht.

Biografie

Dromund Kaas

Scourge wurde vom Sith-Imperator geschickt um Darth Nyriss vor weiteren Anschlägen zu bewahren. Scourge holte den Sith etwas vom Raumhafen entfernt ab und hieß ihn willkommen. Am Raumhafen angekommen, sprach Sechel noch mit zwei Ausländern und begleitete Scourge dann mit einem Lufttaxi vor Nyriss' Zitadelle. Als die beiden eintreten wollten, erschien das Hologramm des Sicherheitsoffiziers Murtog, der Sechel zurechtwies, nicht die Identität des Siths überprüft zu haben. Dann wurden die beiden jedoch von den Attentätern vom Raumhafen angegriffen. Sechel versteckte sich und beobachtete wie Scourge die Angreifer angriff und diese schließlich von Murtog getötet wurden. Dann traten sie in die Zitadelle ein, wobei sie von Murtog und dessen Soldaten begleitet wurden.

Hallion

Auf Hallion sollte Sechel das Computernetzwerk der UDB hacken um herauszufinden wer den Droiden gekauft hatte, der Nyriss vor Scourges Ankunft angegriffen hatte. Das Vorhaben gelang recht schnell, jedoch musste sich Scourge für Sechel in die Schlacht werfen um ihn vor Patroulliendrohnen zu beschützen. Nachdem die Dateien runtergeladen waren und die Droiden zerstört waren, wurde bei dem Gebäude der Selbstzerstörungsmechanismuss aktiviert. Die beiden Sith wurden bei der Explosion ins Freie geschleudert, wobei sie überlebten.

Vernichtung der Rebellen

Durch die Informationen die Sechel entschlüsseln konnte, fand Darth Nyriss heraus, dass sich die Rebellen in einem Gebäude auf Corellia verstecken würden. Als dort die Truppen von Murtog einmarschierten, missachteten sie Scourges Befehle, da sie eine bessere Taktik hatten.

Folter

Am Abend nach dieser Mission wurde Sechel in Nyriss Zitadelle von Scourge gefoltert, da dieser wissen wollte, was eigentlich los sei. Sechel hatte viel gesagt, da er große Angst vor Scourge hatte, brachte jedoch wegen dieser Angst manchmal nur ein Wimmern hervor. Sechel verlor dabei zwei seiner Tentakel und wäre wahrscheinlich auch gestorben, wäre Nyriss nicht gekommen um mit Scourge zu reden.

Tod

Kurze Zeit darauf wurde Sechel von einer mysteriösen Frau angeheuert, ihr ein Treffen mit Scourge zu organisieren, dies tat Sechel auch. Als dann einige Tage später bei ihm vor seiner Suite geklingelt wurde, hatte er Murtog erwartet, stattdessen kam Scourge einfach die Wohnung hereingelaufen. Scourge, außer sich vor Wut, würgte Sechel und sagte ihm er solle ihm alle Daten über die Verschwörung des dunklen Rats aushändigen. Als Sechel ein Fach an seinem Kleiderschrank öffnete, holte er einen Blaster hervor, wollte Scourge jedoch nicht bedrohen, aber Scourge würgte Sechel wieder. Dann brach er Sechel mit dem Arm das Genick, sodass dessen Leib noch einmal kurz zuckte, und ließ ihn auf den Boden fallen. In der Schublade wo auch der Blaster war, fand Scourge die Dateidisks die er wollte und überlieferte sie dem Sith-Imperator.

Hinter den Kulissen

Der Charakter Sechel wurde zum ersten Mal in dem Roman Revan von Drew Karpyshyn aus der The Old Republic Romanreihe erwähnt.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.