FANDOM


Legends-30px30px-Ära-Aufstieg

Das Senatskommando war eine speziell ausgebildete Einheit der Senatswache, die zur Zeit der Klonkriege im Dienst der Galaktischen Republik stand. Mitglieder trugen eine blaue Rüstung, die denen der Klonkrieger ähnelte, und waren mit einem DC-15A Blastergewehr bewaffnet. Im Unterschied zur Großen Armee der Republik, die ausschließlich aus Klonen bestand, befanden sich unter den Rüstungen des Senatskommando gewöhnliche Menschen.

Geschichte

Das Einsatzgebiet des Senatskommandos beschränkte sich überwiegend auf den Planeten Coruscant, wo sie direkt im Büro des Obersten Kanzlers Palpatine einen Wachposten besetzten oder sich anderweitig nahe dem Galaktischen Senat aufhielten.[1] Zur Zeit der Klonkriege, als sich die Republik auf die Rettung des Huttlings Rotta, dem Sohn von Jabba, konzentrierte, wurde das Senatskommando von Captain Argyus angeführt.[2]

Senatskommando1

Senatskommando im Einsatz.

Später begaben sich Captain Argyus und einige andere Gardisten auf Geheiß des Obersten Kanzlers mit dem Venator-Klasse Sternzerstörer Tranquility nach Rodia, wo Senatorin Padmé Amidala die Gefangennahme von Vizekönig Nute Gunray bewirken konnte. Argyus und seine Leute sollten den Vizekönig nach Coruscant eskortieren, wo er für seine zahllosen Kriegsverbrechen angeklagt werden sollte. Während der Mission stellte sich jedoch heraus, dass Argyus in Wirklichkeit ein Verräter an der Republik war, der von Graf Dooku, dem Anführer der Konföderation unabhängiger Systeme, dafür bezahlt wurde, Gunray aus der republikanischen Gefangenschaft zu befreien. Gemeinsam mit der Dunklen Jedi Asajj Ventress war Argyus mit der Befreiung des Neimoidianers erfolgreich, wenngleich der ehemalige Captain des Senatskommandos für seine Arroganz von Ventress mit dem Lichtschwert getötet wurde.[2]

Im weiteren Verlauf der Klonkriege fielen einige Gardisten des Senatskommandos, unter ihnen Captain Jayfon, dem Kopfgeldjäger Cad Bane und seinen Schergen Shahan Alama und Aurra Sing zum Opfer, als diese das Senatsgebäude auf Coruscant infiltrierten. Sie drangen in das Gebäude ein, warteten auf den Schichtwechsel der Gardisten und schalteten diese mithilfe eines Thermaldetonators aus. Anschließend nahmen sie einige Senatoren in Geiselhaft und erzwangen dadurch die Freilassung des Hutten Ziro.[3]

Zwei Senatskommandogardisten hielten vor dem Senat Wache, als sich ihnen Satine Kryze stellte. Sie war wegen einer Intrige der Konföderation unabhängiger Systeme und der Death Watch unter Mordverdacht geraten und gesucht worden, im Zuge des Versuches, Mandalore von der Republik militärisch besetzen zu lassen.[4]

Bei der Ankunft des Zillo-Biests auf Coruscant waren mehrere Senatskommandos anwesend. Als sich die Bestie befreit hatte, war ein Angehöriger des Kommandos der Pilot von Palpatines Fluchtschiff, doch wurde das Schiff vom Zillo-Biest gefangen. Bei einem Fluchtversuch, welcher damit endete, dass Anakin Skywalker das Schiff mit seinem Lichtschwert zerschnitt, wurde das Cockpit mit dem Kommando und dem Kanzler weggeschleudert. Skywalker rief R2-D2 zu Hilfe, der bei beiden landete. Da der Astromechdroide nicht beide tragen konnte, ließ der Kommando Palpatine den Vortritt und dieser flog mit R2-D2 weg, während er selber vom Zillo-Biest erschlagen wurde.

Weitere Senatskommandos unter Captain Taggart begleiteten ein Diplomatenverband nach Mandalore, um Verhandlungsgespräche mit den Abgeordneten der Separatisten zu führen. Die Jedi Ahsoka Tano befreite Lux Bonteri aus der Gewalt der Separatisten und mussten zu einem Schiff der Republik flüchten. Taggart und seine Männer deckten sie vor den verfolgenden Kommandodroiden, bis sie entkommen konnten.

Währen des Festivals des Lichts auf dem Planeten Naboo wurde ein Senatskommandotrupp mit den Coruscantwachen vereinigt, um den Obersten Kanzler zu schützen, da ein Attentat auf ihn zu befürchten war. Zwar gelang es den Kopfgeldjägern, die dafür von Count Dooku ausgewählt worden waren, den Kanzler zu entführen, wurden jedoch danach von den Jedi und den Sicherheitstrupps gerettet.

Nach dem Fall der Republik wurden die Veterane dieser Kommandos zur Imperialen Alten Garde umstrukturiert und weiterhin von Leutnants angeführt.

Hinter den Kulissen

Für die deutschsprachigen Episode Das Geiseldrama aus der Fernsehserie The Clone Wars haben die Gardisten des Senatskommandos dieselbe Synchronstimme erhalten wie die Klonkrieger. Allerdings handelt es sich hierbei um eine Ungereimtheit in der deutschen Synchronisation, da das Senatskommando nicht von Klonkriegern besetzt ist.

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.