FANDOM


Kanon-30pxÄra Widerstand

Das Servietten-Attentat war eine terroristische Aktion der Amaxinen-Krieger, die Chaos im Senat der Neuen Republik verursachen sollte.

Geschichte

Vorgeschichte

Weil Leia Organa und Ransolm Casterfo, Senatoren der Neuen Republik, eine Untersuchung gegen ein Netzwerk krimineller Organisationen, zu denen neben Rinnrivin Dis Kartell auch die Amaxinen-Krieger gehörten, leiteten, ordnete Carise Sindian, eine der Anführerinnen des Netzwerks, das später zur Ersten Ordnung wurde, ein Attentat auf das Gebäude des Galaktischen Senats an. Das sollte den Senat – und vor Allem seine zwei Parteien, die Populisten und die Zentristen – spalten und genügend Zwietracht säen, dass die Erste Ordnung die Neue Republik übernehmen können würde.

Ablauf

„Lauf“
— Die Nachricht auf der Serviette (Quelle)

Die Amaxinen-Krieger legten Bomben im Senatsgebäude, hinterließen jedoch eine Nachricht auf einer Serviette. Als später die Populisten sich zu einem Treffen in diesem Raum einfanden, entdeckte Leia Organa diese Nachricht und veranlasste sofort die Flucht der Populisten aus dem Raum. Noch während dieser setzten die Explosionen ein, die das gesamte Gebäude in Schutt und Asche legten. Mehrere Senatoren wurden dabei verletzt. Aufgrund der Nachricht auf der Serviette, wurde das Attentat bald von den Medien und in der Öffentlichkeit "Servietten-Attentat" genannt.

Nachwirkungen

Das Attentat erfüllte seinen Zweck: Die Populisten und die Zentristen bezichtigten sich daraufhin gegenseitig der Schuld an dem Attentat, entweder mit der Begründung, die Zentristen hätten die Populisten schwächen wollen, oder mit der Begründung, die Populisten würden sich in eine Opferrolle versetzen wollen. Innerhalb des Netzwerks der Ersten Ordnung sorgte das Attentat für Furore: Rinnrivin Di, dessen Kartell ein einflussreicher Teil der Ersten Ordnung war, zeigte sich mit dem Vorgehen der Amaxinen-Krieger unzufrieden. Die Erste Ordnung änderte daraufhin ihre Strategie und versuchte nun, so viele Zentristen-Welten wie möglich auf ihre Seite zu ziehen. Aufgrund des Attentats reisten Joph Seastriker, Greer Sonnel und Leia Organa kurz darauf nach Sibensko, wo sie das Hauptquartier der Amaxinen-Krieger zerstörten. Da der Senat auch daraufhin noch immer nicht gegen imperial-nostalgische Gruppen wie die Amaxinen-Krieger vorgehen wollte, gründete Leia den Widerstand.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.