FANDOM


BKL-Icon Dieser Artikel behandelt das Tier Shaak; für andere Bedeutungen siehe Shaak (Begriffsklärung).

Die Shaaks sind eine Spezies von rinderähnlichen Tieren des Planetens Naboo.

Biologie

Sie leben im Seenland und sind allgemein friedliebend, bei Bedrohung aber stürzen sie sich auf die Angreifer und überrennen ihn. Sie ernähren sich von Gras, das im Seenland üppig wächst. Sie inspirierten schon viele Poeten der Naboo, wie etwa den berühmten Omar Berenko. Ihr Aussehen ist eher seltsam, mit riesigem, aufgebläht wirkendem Körper. Shaaks besitzen vier schwache Beine, welche sie sehr plump wirken lassen, im Notfall jedoch sind sie schneller als ein Mensch. Ihr runder Körper beinhaltet viel Fett, damit sie in den Seen von Naboo nicht untergehen können. Zudem haben die weiblichen Shaaks mehrere Gebärmütter, wodurch die Fortpflanzungsrate ihrer Spezies sehr hoch ist.

Die Gungans und die Naboo jagen die Tiere, um an ihr nahrhaftes Fleisch zu kommen.

Hinter den Kulissen

Die Shaaks sind ein Running Gag unter Star Wars-Entwicklern. Nachdem ein Programmierer von ILM in der Verfolgungsjagd im Asteroidenfeld von Geonosis ein Shaak (mit Asteroiden-Shader) versteckte, entbrannte ein regelrechter Wettkampf, wer in der Schlacht von Geonosis ein Shaak verstecken könne. Außerdem findet man Shaaks in Empire at War – Forces of Corruption: Der Korruptionseinsatz „Einschüchterung“ von Alzoc III besteht darin, 10 Shaaks umzubringen und ihre Köpfe einzusammeln - obwohl Alzoc 3 als Schnee- und Eiswelt Naboo nicht gerade ähnelt.

Quellen

Einzelnachweise

*Achtung: Manche der oben angegebenen Links sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten. Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Stream the best stories.

Manche der angegebenen Links hier sind Affiliate-Links. Das heißt, Fandom verdient eine Provision, wenn ihr über einen dieser Links etwas kauft. Euch entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Get Disney+