FANDOM


Legends-30px

Als Shadowports werden Raumhäfen bezeichnet, die errichtet oder geleitet werden, um unabhängig von den Richtlinien und Gesetzen der galaktischen und planetaren Regierungen Geschäfte zu tätigen. Daher dienen sie vor allem als Zufluchtsorte für Schmuggler, Piraten und andere Kriminelle.

Beschreibung

Shadowports bieten alles an illegaler Ware, was man sich nur vorstellen kann, da der Schmuggel dort nicht nur toleriert, sondern oft genug sogar gefördert wird. Die meisten der Waren sind illegal, und das Geschäft ist nicht ohne Risiko. Derartige Raumhäfen halten sich nur so lange, wie jemand fähig ist, sie gegen die herrschenden Mächte wie das Imperium oder die Alte oder Neue Republik durchzusetzen und zu organisieren. Oft waren sie deshalb am Rande von deren Einflussgebieten zu finden. Aufgrund dessen, dass sie sehr gefährlich sein können, werden Shadowports von vielen gemieden, selbst Schmugglern, wenn diese es sich leisten können.[1]

Niemand weiß, wie viele Shadowports tatsächlich existieren. Platt Okeefe bereiste laut Cynabar ganze 23 selbst, Bettle und Jaxa behaupteten, die Zahl ginge eher in Richtung 34. Cynabar gab an, dass mindestens an die 50 verschiedene, bekannte Shadowports existieren müssten.[1]

Arten

Man kann nach ihrer Entstehungsgeschichte und ihrer Erscheinung mehrere Arten von Shadowports unterscheiden:

Siehe auch

Liste der Shadowports

Quellen

Einzelnachweise

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.