FANDOM


30px-Ära-Legacy


Shas Vadde war der Präsident von Fondor während des Zweiten Galaktischen Bürgerkrieges.

Unter seiner Regierungszeit wurde Fondor schließlich Teil der Konföderation und verließ die Galaktische Allianz, doch da der Planet aufgrund seiner Werften enormen militärischen Wert hatte, war Vaddes Heimat schnell wieder Ziel der Galaktischen Allianz. Noch vor der geplanten Eroberung wurde er von Staatschefin Cha Niathal kontaktiert, die ihm erneut ein Ultimatum stellte und anbot, sich der Allianz wieder anzuschließen, was von Vadde jedoch abgelehnt wurde.

Da nach Ausbruch der Schlacht die Stadt Oridin durch Jacen Solo bombardiert und von seiner Co-Staatschefin Niathal dies in keinster Weise toleriert wurde, kam es zu einem erneuten Kontakt zwischen Vadde und der Mon Calamari, die ihm anbot, nun offiziell zu kapitulieren und neben einer Feuereinstellung auch Unterstützung durch die Allianz zu gewinnen, was von Vadde auch angenommen wurde. Hierdurch kam es zu einem Bruch zwischen den Streitkräften der Allianz und auf Bitten von Luke Skywalker stellte Vadde Niathal Fondor trotz der vorherigen Ereignisse als neue Basis zur Verfügung, da von ihm Jacen Solo als größte Bedrohung für die Galaxis erachtet wurde, zu deren Bekämpfung er seine Streitkräfte zur Verfügung zu stellen gedachte.

Quellen

Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.