FANDOM


Kanon-30pxÄra Klonkriege

Die Typ-B-Frachtshuttles der Sheathipede-Klasse, auch als Eskortshuttles Klasse Typ B[1] bekannt, waren eine während der Klonkriege gebräuchliche Schiffsklasse der Konföderation unabhängiger Systeme, die Schiffen der Sheathipede-Klasse ähnelte. Die wohl größten Unterschiede zu diesen waren der verlängerte Rumpf, wodurch das Schiff ein größeres Frachtvolumen erhielt.

Geschichte

Während der Klonkriege gelang es Einheiten der Galaktischen Republik, ein separatistisches Schiff Klasse Typ B zu kapern. Zusammen mit drei umprogrammierten B1-Kampfdroiden, darunter OOM-10, sollte das Schiff eine Eingreifgruppe nach Lola Sayu bringen, wo diese den Jedi-Meister Even Piell befreien sollte. Es gelang den republikanischen Einheiten, mithilfe des Shuttles durch die im Orbit befindliche Blockade zu fliegen und unauffällig auf dem Planeten zu landen. Wenig später startete das Shuttle einen Anflug auf die Zitadelle, um die republikanischen Gefangenen zu befreien, doch wurde es bei dem Versuch gestoppt. Nicht lange Zeit danach wurde es während eines Kampfes auf der Landeplattform vom Laserfeuer eines Geschützturms erfasst und explodierte.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Lehnübersetzung von escort shuttle, class type B
Nutzung von Community-Inhalten gemäß GFDL , sofern nicht anders angegeben.